Frage von gastgast12, 42

knieprobleme an der außenseite bei/nach belastungen - (welcher) arzt nötig - mögliche ursachen?

Liebes gf-team, ich bin mir bewusst, dass ihr keine ärzte seid, mich online nicht untersuchen könnt etc. Aber weil ich gerne einen anhaltspunkt hätte und ich nicht die notaufnahme am wochenende mit solch einem bagatellfall überfüllen will, frag ich euch um rat: mein knie hat beim sport vor ca. 3 wochen plötzlich an der außenseite geschmerzt - diese waren dann bei belastung noch ein paar tage zu spüren, sind aber wieder vergangen. beim erneuten belasten dasselbe nur mit stärkeren schmerzen. mittlerweile genügt manchmal schon das treppensteigen oder laufen als auslöser der immer wiederkehrenden schmerzen (sie kamen am anfang nur beim sport), die jetzt viel stärker als beim ersten mal sind und normales laufen eine zeit lang kaum möglich machen. weil die schmerzen immer wieder vergangen, war ich bei keinem arzt. wenn die schmerzen auftreten sieht man das dem knie nicht an (außer eine leichte wasseransammlung) meine frage: könnte es sich um eine einfache überlastung handeln (bin noch sehr jung), bei der ein arztbesuch lächerlich wäre? oder sollte ich trotzdem zum arzt, obwohl die schmerzen immer wieder weggehen? und wenn ja zu welchem arzt? irgenwie ist mein text sehr durcheinander und verwirrend geworden- wenn ihr in trotzdem versteh und mir helfen könnt, würde mich das extrem freuen Danke dafür

Antwort
von SireToby, 23

Selbst als Facharzt für Unfallchirurgie kann ich Dir von Ferne nicht viel sagen-aber so lassen solltest Du es auf keinen Fall. 

Wenn Flüssigkeit im Knie ist, Stimmt irgendwas nicht. So wie Du es schilderst, klingt es entweder nach einem Knorpelproblem hinter der Kniescheibe oder nach einem Aussenmeniskusproblem. Aber es gibt noch genug andere Sachen, die so aussehen können.

Ich würde ein MRT des Knies machen lassen und mich dann Fachärztlich bei einem Orthopäden oder Unfallchirurgen vorstellen. Du kannst mir die MRs auch gerne als Cd schicken, das machen einige hier im Forum so. Oder vorbeikommen, dann schauen wir mal.

Einen Kreuzbandriss würde ich ohne Unfall mit Verdrehen des Knies eher bezweifeln.

Grüße und gute Besserung, TR

Kommentar von gastgast12 ,

Vielen lieben Dank für die lange Antwort!

Ich hätte nicht gedacht, dass es Ärzte gibt, die sich die Zeit nehmen selbst in solchen Foren zu helfen so gut es nur geht. Anscheinend hat hier jemand nicht nur einen Beruf gefunden, sondern gleichzeitig auch seine Berufung - dafür kann ich Sie wirklich nur bewundern

Nur eine Frage hätte ich noch: Macht es was aus, wenn beim MRT und den ärztlichen Untersuchungen gerade keine Schmerzen habe? Nicht, dass zb Abtasten keine weiteren Erkenntnisse bringt, weil in dem Moment die Schmerzen eben nicht da sind. Sollte ich den Arzt erst besuchen, wenn die Schmerzen wieder akut sind?

Kommentar von SireToby ,

Für das MRT macht es nichts aus-die Untersuchung ist tatsächlich eher aussagekräftig, wenn der Schmerz da ist.

Antwort
von Secretstory2015, 27

Bitte suche einen Arzt auf und lasse prüfen, ob Du evtl. einen Kreuzbandanriss haben könntest.

Kommentar von gastgast12 ,

sind solche sachen auch möglich, wenn man teilweise beschwerdenfrei ist?

soll ich dann zum hausarzt, dass der mich überweist? oder wie stell ich das am blödsten an? (ich kenn mich nicht aus, weil ich eig nie beim arzt bin)

Kommentar von Secretstory2015 ,

Möglich ist das alles. Ich würde zu einem Unfallarzt gehen. Solltest Du dort falsch sein, können die Dir auf jeden Fall sagen, wo Du hin musst.

Antwort
von Blitz68, 27

Hol dir einen Termin bei einem Orthopäden - der kann das abklären -

alles Gute !

Antwort
von Faqboy, 22

Hast du evtl Waden trainiert?

Kommentar von gastgast12 ,

vllt. indirekt dadurch, dass ich seil gesprungen und gejoggt bin.

aber meine waden schmerzen überhaupt nicht- es istnur das knie betroffen

Antwort
von Cocokiki3, 19

geh zum orthopäden und ansonsten versuche es mal mit flossbändern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community