Knie kaputt.... starke schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So ähnlich War es bei mir damals auch, nur das ich nirgends dagegen gerannr bin, sondern es direkt unterm Sprint passiert ist...

Geht mal zum Orthopäden, der wird dich laufen lassen, dein Bein ausstrecken und abwickeln, dann wird er entscheiden, brauchst du Krücken oder nicht, wenn ja wird er sagen, wenn es nicht besser wird solltest du wieder kommen, wenn nicht,dann passt es ja.

Wenn du Glück hast bekommst du ein MRT-Termin, wenn nicht musst du warten und warten und immer wieder hin, bis er erkennt, dass es nichts wird. Entweder du bekommst DANN ein MRT oder sie operieren.

Bei mir lief es damals auch so ab, erst auf keinen Fall zum Arzt gehen (wie immer) konnte gar nicht mehr laufen aber musste ja iwie, also bin ich "rumgekrüppelt" eine woche später ging gar nichts mehr, also ins KH, die haben mich zum HA geschickt, der wieder ins KH, die wieder zum HA und immer so weiter, bis mein HA mir ne Überweisung gegeben hat,zu einem Orthopäden zu gehen, die haben mich nicht genommen, also sind wir zu einem anderen gefahren und da in die "Notaufnahme", so da war überhaupt keiner da, also zu dem gleichem in die "normale Abteilung" in ein anderes Haus. Der hat es sich angeschaut, wie ich oben alles beschrieben haben gemacht. Ich hätte ihn umbringen können vor Schmerz und ich bin normal überhaupt nicht schmerzempfindlich!! So der hat mir Krücken verpasst und gesagt: wenns nicht besser wird kommst in zwei Wochen wieded" so zwei Wochen später wieder hin, hat er das selbe nocheinmal mit einer wochd gesagt, also nach einer Woche wieder hin. "Unfall" Ende September, dann hieß es, dass wir operieren müssen, weil nichts voran geht (ich habe KEIN MRT bekommeb),also wurde auf "Gut Glück" operiert (OP 23. November). Letztendlich war es ein Meniskusriss von vier cm und ein Knorpel musste entfernt werden. Es wae vor drei Jahren -2013- und ich hab heute noch starke Probleme, alles wurde zu spät gemacht, zwischen durch sind wieder einzelne Teile am Knie angerissen und angebrochen und ich durfte wieder mit Krücken laufen -das erste mal sechs Monate und dann immer wieder wochen weiße ein zwei Monate-

Also geh mal zum Arzt, je früher desto besser!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TIMOLINK
16.03.2016, 12:07

ok vielen Dank. Dann mach ich das mal... Und dir noch weiterhin viel "Glück" bei der Genesung:)

0
Kommentar von Caballero14
16.03.2016, 12:21

Gerne, sry die die ĺange "ich-story" solltest aber halt wissen, wie es ablaufen KANN ;) Danke, achte du wirklich drauf, dass du früh genug hingehst, früh genug wieder "Teilbelastung" anfängst, ohne Krücken gehst, und vorallem früh genug Physiotherapie bekommst, nicht dass es wie bei mir läuft, ich kann nicht mehr knien, mein knie nicht mehr abwinkeln, nicht mehr Fahrrad fahren, hab starke Probleme beim Treppen laufen, alles an "meinem" Sport konnte ich abhacken (ski, snowboard, Inliner, Fahrrad, Schlittschuh fahren, joggen, springen, spazieren gehen, usw.), wegen dem Knie, manches geht noch, aber nicht viel und lange... Schmerzen sind immer dabei (laufen, sitzen, liegen) und mein Knie entzündet sich immer wieder. Ich sollte evtl. nocheinmal operiert werden, haben letztes jahr vier verschiedene Orthopäden gesagt, hab aber keine Lust Rücksicht auf mein Knie zu nehmen, ich mache, wenn es geht, was geht und wenn ich es übertreibe dann selbst schuld... Also mal lieber zum Arzt rennen und einem sagen lassen "ist nichts ",anstatt dann als sportunfähig zu zählen...und Sport war mein Lebe, hobbymäßig und wettkampfmäßig -bin mitlerweile 16 damals 14 und ab da war alles vorbei- Also Alles Gute!! :)

0

meiiii wenn ich hier so manche fragen lese... geh doch einfach zum arzt!? was sollen wir hier machen!? dein knie bewundern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerbanntPsyPhy
16.03.2016, 11:50

Du sprichst mir aus der Seele danke!

1

Wirklich helfen kann dir nur ein Arzt...-wir hier nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung