Frage von Worukk1, 51

Km Computer / Bora Computer Problem, was soll ich tun?

Hallo Community,

ich habe folgendes Problem und ich bin wirklich verzweifelt:

Ich habe im Dezember 2015 eine GTX 980 Ti bei Hardwareversand gekauft. Bis dato wusste ich nicht dass diese Firma insolvent ist. Nun hatte die Grafikkarte einen Defekt und ich habe Sie am 01.03.2016 zu denen geschickt. Als ich einen Tag später versuchte jemanden wegen einer Rückfrage zu erreichen hab ich festgestellt das genau an diesem Tag Hardwareversand/Atelco an die Bora Computer Gruppe verkauft wurde. Nun ist mir direkt mulmig geworden weil ich nicht sicher war was mit meiner Grafikkarte passiert. Die ersten paar Tage habe ich keinen erreicht von der Bora Computer Gruppe. Nach einiger Zeit dann bekam ich jemanden ans Telefon und mir wurde versichert das alle Reklamationen von Atelco/ Hardwareversand von Käufen ab dem 01.Oktober 2015 von KM Computer bearbeitet werden und jeder Kunde seine Ware erhält bzw zurück erhält. Nun habe ich seit Anfang März jede Woche bis circa Anfang April dort angerufen bzw Mails geschrieben, jede Woche hieß es mein Paket mit der Grafikkarte wurde noch nicht gefunden, ich solle mich noch gedulden etc. hatte ich auch zuerst Verständniss da wohl so eine Übernahme mit viel Arbeit verbunden bin. Aber nach circa 4 Wochen, ohne das diese Firma es geschafft hat meine Grafikkarte in der RMA zu erfassen schwung meine Stimmung um. Seit Anfang April ist es nun auch so dass die Telefonhotline nichtmehr bzw nur extremst selten besetzt ist, auf E-Mails wird garnichtmehr geantwortet, und ich habe wirklich viele geschickt. Vor 3 Wochen hat mich ein MItarbeiter von KM dann angerufen, wieder die gleichen Ausreden, ich sollte mich noch gedulden, ich argumentierte wie lange man einen Kunden warten lassen kann ohne dass es Unzumutbar wird? Das war dann das letzte Lebenszeichen von denen, seitdem wie gesagt keine Hotline erreichbar bzw. keine Antwort per Mail.

Ich weiß nun ehrlich gesagt nichtmehr was ich machen soll. Seit fast 2 1/2 Monaten ist die Ware die immernoch mein Eigentum ist noch nichtmal irgendwie erfasst und liegt irgendwo bei denen im Lager, sprich die Reklamation hat noch nichtmal begonnen. Ich habe Angst meine Ware bzw. das Geld nie wieder zu sehen weil KM Computer die Sache einfach aussitzt. Die ganze Methodik ist extremst dubios. Es macht einen wirklich wahnsinnig wenn man nicht weiß was noch passiert oder ob man eine Chance hat. Ich habe keine Rechtsschutzversicherung, sonst hätte ich die schon längst mit einem Anwalt konfrontiert. Aber wenns hart auf hart kommt werde ich aus eigener Tasche einen Anwalt einschalten, gibt ja sonst nichts was ich machen kann oder?

Hat jemand eine Idee was ich machen kann oder kann seine Erfahrungen mit KM Computer schildern?

Wäre eventuell eine Möglichkeit Anzeige zu erstatten da mir mein Eigentum vorenthalten wird?

Antwort
von ollesgemuese, 42

Anwalt einschalten. Du hättest Fristen setzen, in dessen Rahmen das Unternehmen dir den Schaden ersetzt und so, aber in dem Fall und dann noch mit der Übernahmegeschichte einfach nur Anwalt einschalten und den machen lassen.

Kommentar von Worukk1 ,

Fristen hab ich schon gesetzt, hat noch nichts gebracht...

Kommentar von ollesgemuese ,

Ok, aber die Frist beinhaltet ja sowas wie eine Drohung: wenn bis tag x das nicht erledigt, mach ich y wahr. also heisst es ja y umsetzen, sprich gerichtlich oder per inkasso die Forderung erwirken. Da macht allerding ein Anwalt wirklich Sinn, wie gesagt. Eine Ti hat ja schon einen wert (ca.600), und wenn noch zeit ist, wird ein anwalt da was zurückholen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community