Frage von Caligula00991, 34

Kloster Leben mit 16 möglich?

Hallo Community,

Ich habe seit ca. 2 1/2 Jahren den Wunsch und das Bedürfnis Jesus zu Folgen.

Kurz zu meiner Persönlichkeit:

Ich bin 16 Jahre alt, vor 2 1/2 Jahren hat alles Angefangen, ich war zwar seit der 3 Klasse Ministrant habe mich aber nie so wirklich für Religion interessiert, ich würde fast schon sagen habe mich dagegen eher schon gestreubt. Alls ich dann vor ca. 2 1/2 Jahren mit meiner Familie in Altötting war und eine Messe in der Knaden Kapelle besucht habe war es wie ob in mir ein Schalter umgelegt wurde ich habe das Bedürfnis gehabt mir eine Goldene Kreuz kette zu kaufen und diese auch gleich Weien zu lassen, ich hatte auch immer das bedürfnis in die Kirche zu gehen das wurde dann so extrem bis, heute dass ich fast jeden Tag in der Kirche bin und die Heilige Messe mitfeiere. Ich mache zurzeit eine Ausbildung zum Maurer, die mir leider gar nicht gefällt, da ich erst spät in der Schule für meine Schulischen Leistungen etwas getan habe und daher nur einen guten Quali habe.

Meine Frage an euch gibt es irgendeine Möglichkeit mit 16 schon in ein Kloster einzutreten, denn ich habe vor mit 25 das Spätberufenenseminar zu machen.

Antwort
von sarahj, 22

Ich würde Dir raten, noch mal ein paar Jahre abzuwarten. Gerade im Alter zwischen 12 und 18 (schwank) geht einem einiges im Kopf herum, und manches sieht man hinterher anders.

Das soll nicht heissen, daß ich Dich pro oder gegen beeinflussen will, aber aus Erfahrung kann ich Dir sagen, daß die paar Jährchen gut investiert sind, wenn man erst mal ein bisschen abwartet. Zu spät ist es mit 19 auch nicht. (und, offen gesagt, die 2 1/2 Jahre zählen nicht, weil die genau in diese Phase Deiner Entwicklung fallen).


Antwort
von Karl37, 22

Seit dem Konzil von Trient ist das Mindestalter für einen Eintritt in ein Kloster auf 18 Jahre festgelegt. Davon kann es keine Ausnahme geben.

Du kannst aber jederzeit einen Probebesuch von einer oder mehreren Wochen in einem Kloster absolvieren. So lernt man das Klosterleben kennen und hilft bei der Entscheidung.

Antwort
von brettpit, 34

Du willst Jesu folgen? Der hat sich nicht eingeschlossen hinter Mauern sondern allen gesagt die ihm nachfolgen wollen, :Sie sollen das Evangelium weit u breit verkünden. Matthäus 24 vers 14. Da gibt es in Deutschland viel zu tun. Allerding setzt dies voraus dass du die Bibel gut studierst. Lies mal die Apostelgeschichte...

Mein Tipp..mache unbedingt deine Lehre fertig..die Kirche hilft dir später  nieeee

Antwort
von LeylaU, 24

Ich kann dir auf deine Frage leider nicht antworten, also ich weiß nicht, ob du mit 16 schon ins Kloster kannst. Aber was ich dir sagen kann ist, dass wenn du Jesus Christus wirklich nachfolgen willst, dann willst du ja auch seinen Lehren und Geboten folgen. Und Jesus Christus hätte lieber, dass du den Menschen mit Liebe begegnest und Jesus' Liebe weiter gibst und erzählst, als dass du wohin gehst, wo du ja gar nicht anderen Menschen Liebe geben kannst. In Johannes 19 V 16 sagt Jesus Christus: "Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen." :)

Kommentar von alexander329 ,

Da kennst du dich aber wenig aus. Abgesehen davon, daß das Gebet die "mächtigste Waffe" gegen das Böse ist - also wenn man betet ist es immer Liebe zu anderen Menschen, gibt es soviele Mönche bzw. Patres die viel Kontakt zu anderen Menschen haben, lehren, Vorträge halten , Kranke und Alte betreuen z.B. die Missionare der Nächstenliebe,Professor Karl Wallner usw. Es kommt halt auf die Gemeinschaft an.

Kommentar von LeylaU ,

Ah okay, ich habe mich noch nicht damit beschäftigt, aber mir sagte mal Jemand, dass Mönche immer unter sich bleiben und nicht "raus in die Welt" gehen, Nonnen aber schon. Okay, wieder was dazu gelernt ;) Danke 

Kommentar von sarahj ,

es gibt unterschiedliche Orden. Mönch ist nicht gleich Mönch.
Und manche sind sehr weltlich, was sie sehr sympathisch macht (haben ja schließlich das Bier erfunden).

Kommentar von LeylaU ,

Haha, echt? Das ist ja cool! 😊👍

Antwort
von Viktor1, 25

Hallo,

du bist also erst 16 Jahre und willst mit 25 Jahren ein Spätberufenen-Seminar
"machen", also meinst wohl besuchen, aber erst ins Kloster weil dir Maurer nicht gefällt.
Nun ja - ich sehe bei dir eine "Unreife", auch für einen 16 Jährigen, der wohl irgendwie in Frömmelei "verstrickt" ist  - dies nur zum Nachdenken, Aufwachen ?
Warum willst du Jesus folgen ? Nicht falsch verstehen, ich  sehe dies irgendwie nicht als falsch an.
Jesus folgen heißt (nach seinen Worten) seiner Botschaft folgen, seinem "Gebot" der höheren Gerechtigkeit= Nächstenliebe.
Kein Kloster, keine geweihte goldene Kette, kein Kirche laufen und keine sonstige Frömmelei kann dies leisten.
Jesus: ".. nicht wer zu mir "Herr", "Herr" sagt erlangt das Heil (oder gehört zu mir) sondern wer den Willen meines Vaters tut."
Das "Herr", "Herr" ist seine Umschreibung für jede Frömmelei ( nicht echte Frömmigkeit).
Denk mal darüber nach, was Jesus entsprechend seiner Botschaft wirklich will und was es heißt, ihm zu folgen. Fang mal an, seine Botschaft in den Evangelien zu lesen, dann weißt du es.

Gruß Viktor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community