Frage von Mkcharlyy86, 121

Kloß im Hals, warum?

Grüße! Ich habe seit Monaten Probleme mit einem Kloß im Hals.. total widerliches Gefühl! Die Frage ist nur woher kann das kommen? Kurze Info am Rande... habe vor paar Wochen MRT der Halswirbelsäule sowie ein MRT der Brustwirbelsäule gehabt.. alles ohne Befund ( MRT-Aufnahmen wurden wegen anderen Probleme gemacht ) war beim HNO weil es beim Schlucken gelegentlich knackt... aber er sagt kein Befund... war bei einem Gastroenterologen wegen einer Magenspieglung... ( Sodbrennen ) ergab leichte Magen und Schleimhautentzündung... wenn ich irgend etwas im Hals hängen hätte, hätte man das bei irgend einer der o.g. Untersuchung doch sicherlich festgestellt oder? Mach mich schon verrückt o_O das es was "Böses" ist aber gerade bei einem MRT der HWS wäre das doch sicher aufgefallen? Jemand eine Idee?

Antwort
von Nicosoundso, 66

Hört sich stark nach einer Refluxösophagitis an, siehe wiki.. Bei mir half die Einahme von Pantroprazol 40mg dann 20 mg und eine völlige Umstellung der Lebensweise.... Eine Magenspiegelung würde ich daher dringend raten ''hast ja gemacht'' Flosamen helfen ebenfalls, ''Reformhaus'' um eine schnelle Entleerung des Magens in den Darm zu fördern, somit steigt der Speisebrei nicht mehr allzu heftig in die Speiseröhre auf, und die Flosamen bilden einen Schleimm der vor der Säure ''etwas schütz'' die sich im Bereich der Speiseröhre und des Halses aufhält. (Nachts etwas erhöht liegen bringt viel) Ganz wichtig -- nicht rauchen, keinen Alkohol!!! keine Fett haltigen Speisen, zumindest vorübergehend..... es gibt Recht viele Ratgeber im Netz, allerdings würde ich da aufpassen da auch falsche Tipps im Netz vorhanden sind. Tatsächlich hilft vorübergehend auch roher Kartoffelsaft ''stark basisch''. Wenn Du noch etwas herausfinden kannst was es bei Dir war, dann laß es mich Bitte wissen, da ich gerade auch mit dem Problem zu kämpfen hatte. Bei mir ist es aber mit diesen Maßnahmen besser geworden, hatte knapp ein Jahr damit zu kämpfen. Gute Besserung....

Antwort
von Mkcharlyy86, 77

Nunja trotzdem hätte man doch sicherlich was erkannt beim MRT was nicht dahin gehört oder? Und bei der Magenspieglung ist der Gastroenterologe mit einer Cam entlang gegangen... verzweifel... oder haben die Ärzte was übersehen? 

Antwort
von ahilmicio, 76

Beim MRT der HWS wird nicht der ganze Hals erfasst, man konzentriert sich  auf die Wirbel, Bandscheiben und Bänder..... Hast Du Deine Schilddrüse einmal untersuchen lassen? Ausserdem - wie oben schon geschrieben, ein Kloss im Hals kann eine psychosomatische Sache sein.... 

Antwort
von bikerin99, 80

Einen Kloß im Hals - könnte psychosomatische Ursachen haben.
Du könntest dir einmal die Frage stellen, was in deinem Leben belastet dich und kannst es nicht einfach hinunterschlucken. Oder auch, was hindert dich auszusprechen.
Du könntest mit deiner Problematik (Psychosomatik) zu einem Psychotherapeuten/in gehen und dir Unterstützung holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community