Frage von Friiiderike1, 121

Kloß im Hals durch L-Thyroxin?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Seit einer Woche habe ich das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben. Eher weiter oben, also über dem Kehlkopf. Habe mir in meinen Mund geschaut und hinten ist alles etwas errötet.

Der Kloß im Hals nervt mich, da mir beim Schlucken und aufstoßen schlecht wird. Vor zwei Wochen hatte man bei mir eine Schilddrüsenutnerfunktion gefunden, weil seit knapp zwei Monaten dauerhaft geschwollene Lymphknoten am Hals habe. A

uch ein Knoten im rechten Schilddrüsenflügel wurde gefunden. Kein großer, aber er wird weiter utnersucht. Jedenfalls nehme ich seit einer Woche L-Tyroxin 50 ug. Könnte das der Auslöser für das Kloßgefühl im Hals sein?

Dieses Gefühl hatte ich bereits sehr oft und durchs trinken (bei wärmeren Getränken hat es sehr geschmerzt), entspannung etc. ist es nie besser geworden. Es war einfach da und war dann auch einfach wieder weg.

Eventuell gibt es hier jemanden, der dieselben Probleme hat und mir eventuell einen Rat geben kann.

Antwort
von Kuno33, 89

Du solltest unbedingt mit Deinem Arzt Kontakt aufnehmen.

L-Thyroxin in richtiger Dosis sollte gar keine Symptome machen, außer dass die Beschwerden infolge der Unterfunktion, verlangsamter Stoffwechsel, Lahmheit, Erschöpfbarkeit u. ä., nach lassen.

Aus Deiner Beschreibung kann ich nicht hinreichend genau die Ursache der Unterfunktion erkennen. Da gibt es viele: Jodidmangel - da sollte die Ergänzung von Jodid ausreichen. Diverse anderweitige Störungen in der Schilddrüse und deren Steuerung. Eine Unterfunktion der Schilddrüse kann zu einer Vergrößerung der Schilddrüse führen.

Halsentzündungen haben weniger mit der Schilddrüse zu tun. Das sind eher Infektionen, die u. U. auch die Mandeln befallen. Dazu passen geschwollene Lymphknoten. Das Kloßgefühl deutet auf eine Verengung im Hals hin.

Bitte sieh es mir nach, dass ich nur Hinweise geben kann. Ohne körperliche Untersuchung mit Inspektion des Rachenbereichs ist eine eindeutige Diagnose nicht zu stellen.

Man kann in der Medizin nie etwas ausschließen, bevor man gründlich untersucht hat. Dennoch halte ich eine Halsentzündung für sehr wahrscheinlich. Die hätte aber mit L-Thyroxin nichts zu tun.

Kommentar von Friiiderike1 ,

Meine Unterfunktion ist die Folge einer Autoimmunerkrankung. Welche das ist, konnte mir der Arzt nicht sagen. Fand er wohl nicht so schlimm.

Wie äußert sich so eine Halsentzündung?  Bzw. was sind die Ursachen?

Antwort
von Kleckerfrau, 83

Was steht den unter Nebenwirkungen im Beipackzettel ? Ansonsten besprich das mit deinem Arzt.

Kommentar von Friiiderike1 ,

Mit Kloß im Hals oder Engegefühl im Hals steht da nichts. Das Problem ist, dass ich immer zwei Wochen auf einen Termin warten muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten