Kloschüssel vom Vormieter?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst von der Liste kaufen, was Du willst, aber Du musst nicht ein Stück davon kaufen, wenn Du nicht willst. Insofern: Sei einfach wählerisch und verhandle gut. Was der Vormieter danach nicht mehr brauchen kann und ansonsten nur schwer los wird, hat einen ganz niedrigen Preis. So etwa 1 € oder so. Sachen, die gut sind und die Du nur viel teurer kaufen müßtest, kannst Du zu einem angemessenen Preis übernehmen.

Keinesfalls würde ich aber die Kloschüssel abkaufen, denn diese gehört sowieso zur Grundausstattung der Wohnung, für die der Vermieter verantwortlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wir ziehen im Mai in eine neue Wohnung und haben vom Vormieter eine Liste mit Gegenständen bekommen, die dieser gerne an uns verkaufen will. Darunter ist auch die Kloschüssel und in diesem Punkt wurden wir stutzig. Muss ich eine Kloschüssel abkaufen wenn beim Einzug des Vormieters bereits eine vorhanden war?

Du musst gar nichts abkaufen denn der Vormieter ist nicht Dein Vertragspartner.

 Er hat diese laut eigener Aussage ohne Absprache mit dem Vermieter eingebaut um die alte zu ersetzen und verlangt nun von uns als Nachmietern Geld dafür.

Er kann kann gar nichts verlangen.

 Der Vermieter übernimmt die Schüssel dank fehlender Absprache nicht. Muss ich nicht eigentlich die Wohnung so abgeben, wie ich sie übernommen habe? Wer kennt sich damit aus?

Wenn Du Die Schüssel abkaufst und selber ausziehst, kann der Vermieter den Urzustand verlangen.

Sollte die Schlüssel bei der Wohnungsübergabe noch das sein ohne dass Du eine Vereinbarung mit dem Vormieter getroffen hast, dann ist sie in das Eigentum des Vermieters übergegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte die Kloschüssel tatsächlich im Eigentum des Vormieters stehen, braucht dich das nicht weiter zu stören. 

Der Vermieter muss dir eine Wohnung MIT Kloschüssel zur Verfügung stellen. Wenn also der Vormieter seine Schüssel mitnimmt, muss der Vermieter eine neue einbauen. 

Du hast gegenüber dem Vermieter den Anspruch auf eine Schüssel. Wie der Vermieter und der Vormieter das untereinander regeln, braucht dich eigentlich nicht zu interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Vormieter sich aus eigenem Vergnügen und ohne Absprache mit dem Vermieter eine neue Toilettenschüssel eingebaut hat, dann kann er von dir so viel verlangen wie er möchte: Er muss dem Vermieter eine Wohnung mit Toilettenschüssel zurückgeben, weil er sie so gemietet hat. Streng genommen könnte der Vermieter sogar verlangen, dass die alte wieder eingebaut wird, was in der Realität so wohl nur vorkommen wird, wenn die neue schlechter als die alte Schüssel ist.

Wenn dein Vormieter es also versäumt hat, sich mit dem Vermieter über eine Kostenbeteiligung zu einigen, dann ist die neue Schüssel mit dem Einbau in das Eigentum des Vermieters übergegangen. Und das Eigentum des Vermieters kann dir nicht der Vormieter verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst überhaupt nichts abkaufen.

Lass ihn seine Kloschüssel doch mitnehmen und lass den Vermieter eine neue reinmachen. Ohne bekommt er die Wohnung eh nicht vermietet ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst dem Vormieter überhaupt nichts abkaufen. Das würde ich euch auch empfehlen, zumal er euch über den Tisch ziehen will. Was der Vermieter mit dem Vormieter vereinbart hat oder nicht, ist nicht euer Problem. Der Vermieter muss euch die Wohnung mit einen Toilettenbecken ausgestattet zum Mietbeginn übergeben, mit dem alten oder einem neuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unfassbar dreist. Es ist eine Sache zwischen dem Vormieter und dem Vermieter zu regeln, wer da jetzt eine Kloschüssel hinsetzt. Wohnungen ohne Klo dürfen als solche gar nicht vermietet werden m. E. Bauliche Dinge wie Waschbecken und Klo und Dusche Waschbecke, die Treppen oder Rohrleitungen und dergleichen alles, was fest installiert ist , ist Vermeitersache. Wenn das schon so anfängt, lasst die Finger von der Bude. Sowas deutet darauf hin, dass der VM ein absoluter Geldgeier ist und sich um jede Instandsetzung auch in Zukunft drücken wird. Da ist Ärger vorprogrammiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müsst du nicht :) Grundausstattung.

Wäre aber super wenn du uns evtl auf dem laufenden hälst wie es ausgeht 🙈

Bin neugierig ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst ihm die Kloschüssel definitiv nicht abkaufen. Wie du schon sagst müsste der Vormieter die Wohnung eigentlich so verlassen wie er sie vorgefunden hat, sprich auch die alte Kloschüssel wieder einbauen sofern sie nicht kaputt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Wohnung mit "Bad und WC" vermietet wird (gibts eigentlich auch Wohnungen ohne?), gehört die Kloschüssel zur Ausstattung wie Wände, Fenster und Türen. Wenn der Vormieter eine andere eingebaut hat, ist das sei Privatvergnügen. Einen Anspruch Euch gegenüber kann er nicht geltend machen, das hätte er vorher mit seinem Vermieter regeln müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst Du nicht! Gehört zu jeder Wohnungsausstattung! (Wenn sie Dir nicht gefällt....oder sonstiges....kannst Dir eineneue kaufen, sind nicht teuer!)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?