Frage von Sabianos, 34

Klipsch SW112 für ein 16 m^2 überdimensioniert und schädlich für das Menschliche Gehör?

Hallo,

ich betreibe in einem 16 m^2 Zimmer eine 5.1 Anlagen zum Film schauen.

Als Subwoofer verwende ich ein Klipsch SW112. Der Subwoofer ist mir eig. zu leistungsstark, so das ich ihn auf kleinstmöglicher Leistung zurück gedreht hab.

Ist so ein Subwoofer selbst auf kleiner Stufe schädlich für das Gehör?

Ich hab das Gefühl, das er selbst bei leiser Einstellung ein ziemlichen Druck aufbaut.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weakbit1, 15

Hallo mein Zimmer ist auch ca. so Groß aber ich habe einen Gemini Subwoofer und der ist mit 100Watt schon viel zu stark denn wenn man bedenkt das ein Standard HiFi Lautsprecherbox ca. 84dB/1Watt/1m liefert ist das schon erstaunlich laut mit 1Watt. Die Klipsch Lautsprecher haben einen viel Höheren Wirkungsgrad so um die >91dB/1Watt/1m. Das ist durch die Horn Konstruktion schon sehr laut bei einem Watt! Das bedeutet fast die 4fache Schallenergie die da abgestrahlt wird. Ich spiele mit einem Pioneer VSX-921 denn ich bei ca. -43dB betreibe das ist ca. Zimmerlautstärke für laute Musik dreht man auf -32dB und dann melden sich schon die Nachbarn da Sie den Bass schon durch die Wand hören.

LG weakbit

Antwort
von Harald2000, 19

Wenn du schon das Gefühl hast, ist es ein schlechtes Zeichen. Ein Schaden kann auch durch eine zwar geringe aber eben permanente Beschallung erfolgen als auch durch einen einmaligen starken Schalldruck (je nach Lebensalter und Ernährung).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community