Frage von nalidnalsa, 51

Klinik stationär?

Hallo montag soll ich stationär wegen ängsten und zwängen in eine klinik ich habe zahlen zwang,kontrollzwang,farbenzwang,Religion zwang.usw und ängste aber mir kommt es vor als wäre es nicht mehr so schlimm bilde ich mir das ein oder ist das so ich habe die zwänge schon seit 5jahren soll ich in die klinig oder nicht bin nur an heulen ich weis nicht wie so etwas abläuft werde 17bin w auf meiner seite unter der frage zwänge ist alles Detailiert aufgeschrieben  danke jetz schon

Antwort
von cyberoma, 24

Du fürchtest dich vor dem Unbekannten, weil du nicht weißt, was dich erwartet. Deine Angst überlagert deine Zwänge und anderen Ängste, deshalb spürst du sie im Augenbick nicht so deutlich. Sie sind aber noch da.

Wenn du zu Hause bliebest, hätten sie gesiegt und kämen wieder raus. Du willst sie doch loswerden! Lass dir helfen! In der Klinik warten Menschen auf dich, die dir helfen wollen und können. Und du wirst andere kennen lernen, denen es genau so geht wie dir. Du kannst dich dort sicher und verstanden fühlen.

Also fahr los - am Montag wie geplant - und mach es ! Nur der erste Schritt ist schwer.  Aber den schaffst du!

Alles Gute!

Kommentar von nalidnalsa ,

Meinen sie

Kann ich auch abbrechen wen es nicht mehr geht

Kommentar von cyberoma ,

Abbrechen kann man auch. Wenn es gar nicht geht, dann sprichst du darüber mit einem Arzt, einer Ärztin, der du vertraust.  

Kannst du dort auch Besuch haben von Freundin/Fami!ie?

Kommentar von nalidnalsa ,

Ja darf ich es wissen aber nur meine mama und zwei freunde und die lehrer sonst garkeiner will auch kein besuch

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst & Gesundheit, 22

Hallo Nalidnalsa,

vermutlich kommt Dein Eindruck, dass es nicht mehr so schlimm ist, weil Du einerseits unsicher bist und andererseits Hilfe nahe ist - beides aufgrund des bevorstehenden Klinikaufenthaltes.

Wie das abläuft? Du wirst aufgenommen, d. h. Deine Personalien werden notiert. Dann wird vermutlich eine Erstuntersuchung gemacht, aber keine Sorge, da tut nichts weg und Du wirst gebeten, Deine Probleme mit den Zwängen zu erzählen.

Der größte Teil sind im Grunde Formalitäten. Deine Sachen packst Du in den Dir zur Verfügung gestellten Schrank. Du kannst Dir auch etwas Vertrautes mitnehmen, wie z. B. ein kleines Stofftier oder so :-)  Und Du wirst nette Leute kennenlernen, die ebenfalls Probleme haben und Dich gut verstehen werden.

Es ist wie eine andere Art von Urlaub vom Alltag, verbunden mit der Chance auf ein Leben danach ohne Zwänge.

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Kommentar von nalidnalsa ,

Dankeschön was wen ich die einzige Jugendliche bin es ist ein Krankenhaus offentahlt

Kommentar von Buddhishi ,

Ich glaube kaum, dass Du die einzige Jugendliche sein wirst, das wäre höchst unwahrscheinlich. Aber selbst wenn Erwachsene um Dich herum sein sollten, kannst Du Dich sicherlich auch mit denen gut verstehen.

Ich habe z. B. eine gute Freundin, die altersmäßig meine Mutter sein könnte :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community