Frage von Astannaje, 106

Klinik bei Untergewicht?

Bei der Untersuchung bei meiner Hausärztin wurde festgestellt, dass ich starkes Untergewicht habe (ich bin nicht Magersüchtig oder ähnliches), und dass ein stationärer Aufenthalt folgen würde, sollte ich noch weiter an Gewicht verlieren. Wäre in diesem Fall dann eher der Weg zum Krankenhaus oder zu einer Klinik ratsam? Mein BMI liegt zurzeit bei ca 15,6.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von xxlostmyselfxx, 73

Bist du wirklich nicht magersüchtig oder sagst du das nur so? Normalerweise wird keiner in eine Klinik geschickt, nur weil man Untergewicht hat aber psychisch stabil ist.

Kommentar von Astannaje ,

Ich bin wirklich nicht magersüchtig, esse sogar sehr gerne. 

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Dann rede mit deinen Eltern, die müssen mit den Ärzten reden. Man kann sich doch nicht einfach nur wegen Untergewicht einweisen. Eine Essstörung besteht aus so viel mehr.

Kommentar von Astannaje ,

Ich bin alt genug, um nicht mehr mit meinen Eltern reden zu müssen ;-)

Eine Essstörung sollte eigentlich nicht vorliegen, da ich wie gesagt gerne esse und auch nicht auf Kalorien etc. achte. 

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Dann musst du mit den Ärzten reden. Wenn du über 18 bist, dann kann man dich nur nach richterlichen Beschluss einweisen, aber das geht nur unter BMI 13 und wenn man sich selbst stark gefährdet. Wenn das bei dir von Natur aus ist, ist das ja nicht deine Schuld :)

Kommentar von Astannaje ,

Mich stört es weniger, dass eventuell Bedarf einer stationären Behandlung vorliegt, sollte sich mein Gewicht nicht bessern.

Immerhin liegt mir meine Gesundheit am Herzen, und ich frage daher aus Neugier, ob es dann auch reichen würde, sich an ein Krankenhaus zu wenden.

Ich habe einiges an Gewicht verloren, und bin nicht einmal mehr bei 40kg, was definitiv nicht gesund ist.

Kommentar von user8787 ,

Dann solltest du mit viel Ehrgeiz die Gründe dafür suchen.....

Der Gwichtsverlust ist dir doch sicher aufgefallen, andere haben dich evtl. darauf angesprochen. 

Warum machst du das jetzt erst zum Thema? 

Kommentar von Astannaje ,

Ich kann nur vermuten, dass es aufgrund von Stress so weit kam.

Und nein,  ich war mir nicht bewusst, dass mein Gewicht mittlerweile derart niedrig ist, da ich schon vor einigen Monaten abgenommen habe.
Ich war schon immer recht zierlich gebaut, weshalb man sich da nicht sofort Gedanken macht.
Bis vor kurzem habe ich auch stets die Arbeit vor meine Gesundheit gestellt, was definitiv ein Fehler war, wie ich leider erst jetzt gemerkt habe.

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Du kannst durchaus erstmal zum Arzt gehen und dort zunehmen mit Ernährungsplänen, etc. Ich denke deine Ärztin will dich einweisen, weil sie denkt du gefährdest dich selbst und ich weiß nicht wie man im Krankenhaus anders zunimmt als ambulant beim Arzt (ja gut bei Essensverweigerung und lebensbedrohlichem Gewicht gibt es eine transnasale Magensonde aber das ist wiederrum ein anderes Thema)

Kommentar von Astannaje ,

Sie will mich (noch) gar nicht einweisen, sondern hat mich darüber informiert, dass eine derartige Behandlung nötig wird, sollte ich noch mehr Gewicht verlieren.

Nur ziehe ich zurzeit um und werde daher bald einen neuen Hausarzt brauchen, weshalb ich mich vorab informieren will, wann solch eine Behandlung ratsam wäre.

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Es wäre ratsam, wenn du andere Symptome verspürst, z.B:
Ohnmachtsanfälle
Kreislaufschwäche
Herzrythmusstörungen
Ausbleiben der Periode
Kraftlosigkeit
etc.

Antwort
von sweetblueeyes84, 49

Klinik und Krankenhaus werden umgangssprachlich synonym verwendet...das nur nebenbei.

Wenn tatsächlich keine Essstörung vorliegt, dann muss es einen anderen Grund geben. Den gilt es zu finden und dagegen vorzugehen. Wie dies genau aussehen kann, welche Untersuchungen anstehen usw...darüber kann dich deine Ärztin aufklären.

Kommentar von Astannaje ,

Meine Ärztin meinte nur, dass nicht mehr viel fehlt, bis ich stationär behandelt werden muss. Habe aufgrund von viel Stress vor einem halben Jahr schon abgenommen, aber mich nun seit einigen Monaten nicht mehr gewogen. Mein aktuelles Gewicht hat sogar mich ein wenig erschrocken, da ich mir nicht bewusst war, dass ich weiter abgenommen habe.

Da ansonsten nur eine latente Schilddrüsenunterfunktion vorliegt, ist es höchstwahrscheinlich eher kein physischer Grund.

Kommentar von Coza0310 ,

Wenn Du mindestens 18 bist, kann die Ärztin das nicht erzwingen. Normalerweise findet man eher eine Überfunktion der Schilddrüse. Natürlich gibt es auch andere mögliche Ursachen für einen Gewichtsverlust.

Kommentar von Astannaje ,

Ich würde mich absolut nicht dagegenstellen, frage daher eher, ob der Weg ins Krankenhaus ratsam wäre und ab wann.
Dachte auch erst, dass es eine Überfunktion sei, da ich schon immer sehr leicht war, aber es ist tatsächlich das Gegenteil. 
Da ich viel Gewicht verloren habe, und so gut wie gar nicht zunehme,würde ich schon sehr gern etwas dagegen unternehmen, da es auch ein gesundheitliches Risiko ist.

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion nimmt man eher zu als ab.

Du solltest eine Zeit lang genau dokumentieren was du wann zu dir nimmst - und nicht flunkern dabei. Wahrscheinlich wird man dabei schon feststellen, dass dein Energiebedarf höher ist als das, was du an Energie zu dir nimmst. Dann kann man die Ernährung umstellen...

Das dauert ein Weilchen und sollte ärztl. überwacht werden. Achte auf dich, nicht das doch noch eine Essstörung daraus wird, du bist schon auf dem weg dahin.

Alles Gute!

Kommentar von Astannaje ,

Ich arbeite im Schichtdienst, hatte sehr viel Stress über Monate hinweg. War daher schon immer sehr leicht und esse nicht viel weniger als sonst, leider nur unregelmäßig. 
Das geht aber schon seit Jahren so, was so auch nie ein Problem war.
Und ich muss zugeben, dass es wirklich einfacher gesagt ist als getan, wenn man zunehmen will... 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Dann ist der Weg in ein Krankenhaus, in eine Klinik für Innere Medizin, wahrscheinlich nicht zu vermeiden. Irgendeinen Grund muss es geben warum du abnimmst! Das muss gefunden werden und dafür ist ein Krankenhaus der richtige Ort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten