Frage von StrohhalmimMund, 66

Klingt Ungarisch ähnlich wie Persisch?

Guten Tag!

Persisch klingt in meinen Ohren ähnlich wie Ungarisch, das ich aus dem Ungarn-Urlaub kenne.

Persisch: youtu.be/MkdRAE68dJ8?t=15s

Ungarisch: youtu.be/z6SGOCKQ7vM?t=34m39s

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mulan, 53

Ungarisch ist eher mit türkisch verwandt. Und dass persisch sich wie Finnisch anhört, bezweifle ich, da Finnisch völlig anders klingt. Im Persischen gibt's auch kein ö oder ü. Das einzige was ähnlich anmutet ist das gedehnte A im Persischen (klingt wie das Å in Der schwedischen Stadt Århus, wo das Å wie ein gedehntes offenes o klingt), welches den ungarischen a bzw. o ähnelt. Nur, beide sind im ungarischen kurz, da unser laut A im ungarischen á und das gedehnte O wie im Ofen ó geschrieben wird.

Kommentar von StrohhalmimMund ,

Was mich am Ungarischen am deutlichsten ans Persische erinnert, sind das sonor gerollte R und das á (wie in ház).

https://translate.google.de/#hu/de/Eg%C3%A9szs%C3%A9gedre

https://translate.google.de/#hu/fa/h%C3%A1z

Kommentar von StrohhalmimMund ,

Ungarisch und Persisch gehören jeweils einer anderen Sprachfamilie an. Das ist klar.

Aber ist es abwegig zu denken, dass das Skythische (eine
altiranische Sprache) einen lautlichen Einfluss auf das Madjarische
hatte?

Kommentar von OlliBjoern ,

Ungarisch hat turksprachige Lehnwörter (daneben aber auch einige, die tatsächlich dem persischen Raum entstammen). Es ist aber keine Turksprache, somit auch nicht direkt mit diesen verwandt.

Die engsten Verwandten des Ungarischen sind die heute selten gewordenen Sprachen der Khanty und Mansi (bei der russischen Stadt Chanty-Mansijsk östlich des Ural).

Diese bilden die "ugrische" Gruppe, diese ist verwandt mit den finnischen Sprachen, zu diesen gehören nicht nur Finnisch und Estnisch, sondern auch viele Sprachen im Gebiet des Ural (Komi, Udmurt, Mari und andere).

Daher spricht man von finno-ugrischen Sprachen.
"Blut" in den drei Sprachen türkisch/finnisch/ungarisch:
kan   veri vér

"Fisch" türkisch/finnisch/ungarisch
balık   kala hal

"Leben" türkisch/finnisch/ungarisch
hayat   elämä élet

Die Trennung finnisch/ugrisch liegt aber lange zurück, und der Hauptteil des Vokabulars ist völlig verschieden.

 

Antwort
von OlliBjoern, 30

Ungarisch hat Lehnwörter, die aus dem persischen Sprachraum stammen können. Zum Beispiel "grün" zöld

https://en.wiktionary.org/wiki/z%C3%B6ld

From an Iranian language, compare Kurdish zer

(Meines Erachtens auch interessant: lazuli = blau (von einem persischen Wort abgeleitet), siehe "lapis lazuli", eine wichtige Abbaustätte liegt in Afghanistan, was im weitesten Sinne auch zum persischen Sprachraum gehört)

(Man beachte, dass finnisch vihreä nicht dazu passt)

Zum Beispiel "tausend" ezer

https://en.wiktionary.org/wiki/ezer

compare Ossetian ӕрзӕ́ ‎(ærzǽ), Persian هزار ‎(hezâr)

Ossetisch ist eine stark abweichende Sprache der iranischen Gruppe, auch sie wird mit Skythen in Verbindung gebracht.

Dies sind Lehnwörter, keine ugrischen Wörter. Zusätzlich gibt es turksprachige Lehnwörter im Ungarischen. Und andere.

Die Basis der Sprache ist eine ugrische (siehe mein anderer Beitrag unten).
Diese (sehr entfernte!) Verwandtschaft mit dem Finnischen erschließt sich nur sehr bedingt durch das Vokabular, viel eher durch die Grammatik.

z.B. Tag > täglich, finnisch päivä > päiväntä
                             ungarisch napo > naponta

("temporaler Distributiv")

Lexikalisch geht es aber auch manchmal:
ungarisch "ich muss gehen" mennem kell
nordsamisch "gehen"           mannat
finnisch         "gehen"           mennä

Kommentar von StrohhalmimMund ,

Danke für die informative Antwort!

Antwort
von doziho, 60

Nein, eher wie Finnisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community