Frage von NaechsteeFrage, 123

Klingt das verrückt oder ist das berechtigt?

Hey, ich habe immer wenn ich mir zu sehr aufrege starke zitteranfälle, es ist schrecklich.

In der Familie leiden viele unter Herzkrankheiten und mein Bruder hatte als kind noch krassere Anfälle, an die ich mich soger noch erinnere.

Ich habe jegliche Tests machen lassen, doch außer nem Vitamin D3 Mangel kam nichts raus. 

Als mein Bruder angefangen hat zu beten und sich dem Glauben zu witmen, hat das aufgehört. 

Ich bin eig der Mensch, der schon daran glaubt, doch sich unwohl fühlt, wenn man zu stark ins Thema geht..

Denkt ihr das hängt mit was übernatürlichem zusammen oder hat jemand damit Erfahrungen im medizinischem Bereich gemaccht?

Antwort
von Janiela, 67

Es gibt die Möglichkeiten, dich ärztlich untersuchen zu lassen oder die Angst davor zu verlieren. Es kann sein, dass du ein neurologisches Problem hast, das aber bisher nicht erkannt wurde. Mehrere Meinungen einzuholen wäre sinnvoll. Es kann aber auch sein, dass das eine ekstatische Form der Meditation ist. Es fragt sich natürlich, was mit deinem damaligen besten Freund los ist, dass du so fest an ihn denkst und dann den Kontrollverlust erlebst. Ist er verunglückt? Ist der Kontakt abgerissen, aber du warst mal stark in ihn verliebt? Seid ihr immer noch befreundet und steht euch sehr nahe? Zitteranfälle können auch Übersprungshandlungen sein, die zustande kommen, weil man Emotionen unterdrückt.

Finde heraus, ob du deine Zitteranfälle positiv umwerten kannst. Wenn sie als eine Form der ekstatischen Meditation interpretiert werden könnten und es kein medizinisches Problem gäbe, wäre das eine Form des Fallenlassens, die nicht allen Menschen zugänglich ist. Sozusagen eine Art kostbares Talent. 

Wenn du deine Zitteranfälle nicht positiv umwerten kannst und auch kein medizinisches Problem besteht, dann solltest du nach weiteren Psychotherapeuten suchen, bis du jemanden gefunden hast, der damit "etwas anfangen" kann.

Kommentar von NaechsteeFrage ,

Dankesehr, ich hatte schonmal was von dem Band 2er Menschen gelesen..ich woll es durchbrechen, aber ich konnte es nicht..

Die Geschichte ist sehr lang und herzzereißend, ich will Ihnen das nicht so spät noch antun

Kommentar von Janiela ,

Ich kann das lesen oder ignorieren, wann ich will. Mach es also nicht davon abhängig, ob du mir das zumuten möchtest, sondern ob du es schildern magst. 

Kommentar von NaechsteeFrage ,

Er meditiert auf jeden Fall regelmäßig.

Kommentar von NaechsteeFrage ,

Der kontakt war abgerissen, als ich in schwierigkeiten war.

Die einzige person, der ich 100% vertraut habe, wollte aufeinmal nichts mehr von mir wissen, obwohl ich das opfer war.

Es begann die dreckigste zeit in meinem leben, späer kamen viele.erklärungen und entschuldigunen, eines schmerzhafter als das andere.

Ich habe ihm vergeben, aber ich denke jeden Tag an ihn, weil ich es nicht glauben kann, ich war jeden Tag unserer Freundschaft gott so dankbar ihn kennengelernt zu haben und er ist einfach weg und ich kann nichts dagegen tun.

Kommentar von Janiela ,

Das spricht meiner Meinung nach für Übersprungshandlungen als Resultat unterdrückter emotionaler Prozesse. 

Kommentar von NaechsteeFrage ,

okay, dankesehr

Antwort
von NaechsteeFrage, 47

Eins von den Dingen:

Ich lag in meinem Bett, habe in den Himmel.geschaut und an ihn gedacht..

Es war ein wolkenloser blauer Himmel. Dann zogen einpaar wolken vorbei, die anderen zogen weg, doch es blieb etwss direkt mitten im wolkenlosen himmel..sein Name, der relativ lang ist..ich konnte meinen Augen kaum trauen, ich hab das Minuten beobachtet und wollte lieber den Moment genießen als mein handy.zu.nehmen und ein Foto zu machen..eins weiß ich genau..jeder Buchstabe war aneinander und nahezu perfekt im himmel.

Kommentar von gerlochi ,

ok, er steckt 100% dahinter, er will dir etwas sagen!

Kommentar von gerlochi ,

das er soetwas überhaupt schafft, soetwas ist ekgentlich nur durch jahrelange, von der Kindheit aus, Außbildung möglich, oder im geistigen zustand, dem tot-sein.

Kommentar von NaechsteeFrage ,

Danke, das Du mir überhaupt glaubst.

Ich weiß das das alles mit ihm zu tuhn hat, aber ich hab angst, dass ich hier vielleicht diejenige bin, die an dem anderen zerrt.

Weil ich habe ihm vergeben und er hat seinen frieden, doch diese sache belastet mich nach einem jahr jeden Tag.

Antwort
von Chaoist, 62

Lass dich mal auf Epilepsie testen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten