Frage von KralFerdici, 93

Kleinunternehmer. Muss ich Finanzamt über Herkunft meiner Ware informieren?

Hallo, ich bin Kleinunternehmer und verkaufe Sachen allerlei. Ein Bekannter hat mir ein gutes Angebot gemacht, undzwar geht es um sein alten Motorrad den er mir verkaufen würde, den ich wiederrum für 5000 € verkaufen möchte. Aber er schreibt keine Rechnung aus, ist ja privat. Ich bin neu im Geschäft, deshalb hab ich da noch nicht so viel Ahnung. Ich würde halt ganz normal dafür die Rechnung bei Finanzamt vorweisen und meine dementsprechend anfallenden Steuern zahlen. Aber muss ich unbedingt auch nachweisen, woher ich die Sachen habe? Ich mein im Endeffekt ist das ja ein Nachteil für mich, da ich dann mehr Steuern zahlen müsste, weil ich die Ausgaben sogesehen nicht nachweis. Schon mal vielen Dank an euch

Mfg KralFerdici

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Blumenacker, 44

Den Verkauf kannst Du ja machen. Nur kannst Du ohne Beleg für den Wareneinkauf den Einkaiufswert nicht von der Steuer absetzen. Und den Nachteil hast Du ja selber schon erkannt. Interssanter ist die Frage, warum Dein Bekannter keine Rechnung ausstellen will. Ich würde da mal ein bißchen nachforschen, wo die Sachen herkommen.

Antwort
von Birdonawire, 62

Wenn Du keine Betriebsausgaben in Form von Wareneinkauf geltend machen willst, musst Du natürlich auch nichts nachweisen. Allerdings sollte Dir klar sein, dass das Finanzamt schon lange nicht mehr "moralisch und strafrechtlich blind" ist wie früher. Wenn es nach Hehlerei o.ä. riechen sollte, dass Du keinen Wareneinsatz geltend machst, hast Du nach einer Betriebsprüfung schnell mal nicht mehr die Steuer sondern die Polizei an der Backe.

Antwort
von archibaldesel, 53

Wenn du es nicht nachweist, geht das Finanzamt davon aus, dass du keine Anschaffungskosten hattest. Das wiederum bedeutet, dass der gesamte Verkaufserlös steuerpflichtig ist. Kein gutes Geschäft....

Antwort
von wurzlsepp668, 26

wo ist das Problem, eine Quittung zu erstellen?

die reicht vollkommen aus, da von privat gekauft ....

Antwort
von ErsterSchnee, 47

Du darfst auch niemandem bei Steuerhinterziehung und/oder Sozialbetrug helfen. Dann bist Du auch dran!

Kommentar von KralFerdici ,

Oh man, das wusste ich nicht, gut das ich gefragt habe, danke dir. 

Antwort
von thomsue, 48

Einnahmen und Ausgaben sind zu belegen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community