Frage von medicus0108, 71

Kleinunternehmer Fragen zu Einnahmeüberschussrechnung?

Ich habe von Mai bis Juli als Reiseleiter gearbeitet und hierfür ein Gewerbe als Kleinunternehmer angemeldet. Nun habe ich das Gewerbe wieder abgemeldet und noch einige Fragen zur Steuererklärung:

  1. Muss ich mich in Deutschland aufhalten wenn ich die Erklärungen abgebe? Ist es wahrscheinlich, das die Finanzbeamten mich nach Abgabe der Erkärung noch persönlich sehen wollen? (Da ich mich nächstes Jahr im Ausland aufhalten werde)

  2. Ab welchem Datum und bis zu welchem Datum kann die Steuererklärung für dieses Jahr abgegeben werden?

  3. Nach dem ich einige Reisetouren begeleitet hatte, hielt ich mich für einen Monat in Deutschland auf und wartete auf neue Aufträge. In dieser Auftrag-freien Zeit war mein Gewerbe noch angemeldet. Kann ich die Kosten für Lebensmitteleinkäufe, Benzin usw.. die während dieser Zeit angefallen sind steuerlich auch geltend machen?

  4. Kann ich die Kosten für meine Zahnversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, private Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung in der Einnahmeüberschussrechnung als Ausgaben geltend machen?

  5. Das Job Center unterstützte mich finanziell während meiner Selbstständigkeit. Muss das erhaltene Unterstützungsgeld bei den Betriebseinnahmen in der Einnahmeüberschussrechnung aufgelistet werden?

  6. Wie erwähnt habe ich das Gewerbe beim Gewerbeamt abgemeldet. Muss ich das Finanzamt nun über die Abmeldung informieren?

  7. Ich habe nun eine formlose Einnahmeüberschussrechnung fürs Finanzamt erstellt. (Siehe Bild) Was haltet ihr davon? Kann ich noch was besser machen?

Dankeschön für eure Bemühungen

Antwort
von wfwbinder, 49

1. Nein. Hast Du denn eine deutsche Adresse?

2. frühestens (rein theoretisch) ab 02. 01. bis 30. 09.

3. Lebensmitteleinkäufe sind Kosten der Lebensführung und nciht abzugsfähig. Benzin? Hast Du ein Betriebsfahrzeug?

4. Nein, das sind Sonderausgaben, die gehören nicht in die Einnahmen- Ausgaben Überschussrechnung, sondern in die Einkommensteuererklärung.

5. Nein, ALG II, oder Einstiegsgeld sind weder Betriebseinnahmen, noch sonst steuerpflichtig.

6. Du bekommst automatisch einen Fragebogen zugeschickt.

7. Was ist denn bei Reiseleitung "Dienstkleidung" udn Lebensmittel. Ist das Verpfliegungsmehraufwand?

Kommentar von medicus0108 ,

3. Auch die Lebensmitteleinkäufe währrend meiner Touren sind nicht abzugsfähig? Die Verpflegungspauschalen für Dienstreisen im Inland
betragen pro Tag 24 Euro im Ausland gelten vom Zielland abhängige
Pauschalen. (Laut meiner Internetrecherche).

Gelten diese Regelungen für mich nicht?

(Ich arbeitete 3 Wochen am Stück als selbstständiger im Ausland sowie eine Woche als selbstständiger in Deutschland)

7. Dienstkleidung ist die Kleidung die ich benötigt habe um als Reiseleiter zu arbeiten. z.B Wanderschuhe für die Bergtouren, Anzug für den Empfang der Gäste am Flughafen usw... Ist das steuerlich abzugsfähig?



Kommentar von medicus0108 ,

Beidesmal befand ich mich fernab von meiner Wohnstätte. Die Reiseveranstalter zahlten mir eine Verpflegungspauschale von 12 Euro pro Tag aus. Muss ich diese Pauschale in den Betriebseinnahmen ebenfalls auflisten und versteuern? Wenn ja als seperater Punkt?

Kommentar von wfwbinder ,

Die 12,- Euro die der Auftraggeber extra zahlt sind Betriebseinnahmen und der jeweilige Satz lt. Reisekostentabelle (kann ja mehr als 12,- Euro sein) ist Betriebsausgabe.

Kommentar von wfwbinder ,

Doch, die Reisekostenpauschalen gelten natürlich, habe ich ja extra unter 7. auch nach gefragt, aber es geht nicht Lebensmitteleinkäufe einzureichen.

Wanderschuhe, ein Anzug usw. sind ganz normale Kleidung, die auch privat genutzt werden kann. Das fällt unter das Abzugsverbot gem. § 12 EStG

Antwort
von Helmuthk, 46

Wie kommst Du darauf, dass Du Lebensmitteleinkäufe geltend machen kannst?

Und zu den Versicherungen (Punkt 4): Du kannst in der Gewinnermittlung nur Betriebsausgaben geltend machen. Dazu gehören mit Sicherheit die von Dir aufgezählten Versicherungen nicht.

Antwort
von brummitga, 46

zur 6: das macht das Gewerbeamt automatisch,

zur 7: aufschlüsseln und nach Netto, Brutto und Steuersatz angeben (kann aber von FA zu FA abweichen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten