Frage von Jennisha, 85

Kleinunternehmen Regelung?

Hallo ihr lieben ,

ich habe ein paar Fragen und hoffe die ein oder andere Frage kann mir durch die Community beantwortet werden.

Ich bekomme Arbeitslosen Geld vom Arbeitsamt , da ich eine Private Kosmetikschule zur Zeit besuche und dort keine Einkünfte habe. Nun ist es so , das ich an 2 Tagen in der Woche dennoch Arbeiten könnte und dies auch möchte. Da ich vor geraumer Zeit ein Kleinunternehmer angemeldet hatte , kurz nachdem ich meine Make-up Artisten Ausbildung beendet hatte - allerdings keine Einnahmen hatte und direkt in die Arbeitslosigkeit ging. Habe ich dort nie etwas verdient und dementsprechend dem Finanzamt mitgeteilt das ich Arbeitslos gemeldet bin und auch keine Einkünfte habe. Nun ist es so , das mir meine Arbeitsamt Beraterin sagte , es wäre völlig in Ordnung wenn ich an den 2 freien Tage in der Woche wo ich nicht in der Schule bin , freiberuflich Arbeite ( sofern ich Kunden hätte ). Natürlich ist mir bewusst und auch bekannt , das mir die Einnahmen von meinem Arbeitslosen geld abgezogen werden. Ich finde diese Lösung auch am besten , so das ich relativ schnell mein eigenes Geld verdiene und nicht mehr Arbeitslosen geld beziehen muss.

Meine Fragen zum Thema Kleinunternehmen sind: Bis knapp 8.000 Euro einkommen zahle ich KEINE Einkommenssteuer , richtig? Muss ich mich selbstversichern , auch wenn ich noch Arbeitslos gemeldet bin beim Arbeitsamt? Worauf muss ich NOCH achten wenn ich das so machen möchte , wie oben beschrieben? Welche ausgaben habe ich noch?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich habe meine Situation nicht zu kompliziert erklärt. Habt einen schönen Abend , Liebe Grüße

Antwort
von ninamann1, 85

Ich denke , hier werden all Deine Fragen beantwortet

http://www.gruenderlexikon.de/kleingewerbe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten