Frage von AnonymeTurnMaus, 33

Kleinste Details zum Thema Menstruationstassen?

Hallo liebe Leute! Ich würd gerne die kleinste Kleinigkeit zum thema Mens. Tassen erfahren, wie lange sie halten, ob das von Größe zu Größe unterschiede macht, wie man ihn einführt/entsorgt, wo man das kaufen kann AUßER IM INTERNET!!! Ob es das in der Apotheke gibt, Videos ALLES mögliche.

Meine Mutter hat ihr Leben lang nur Binden benutzt, manchmal auch Tampons, sie ist grad dabei rauszufinden, ob das gesund ist etc. das will ich ihr beweisen, ich komme ihr mit allem und frage sie vielleicht auch etwas über die Tasse.

Ich bin übrigens 12 und habe keine Ahnung wie man das entnehmen und einführen soll und ob es wehtut, ob das überhaupt reinpasst, ob man das spürt,ob man sport machen kann,schießt das Blut dann beim entnehmen nicht total raus, kann man tss oderso bekommen? Eigentlich sind die gesünder und verhindern tss usw.. was ist wenn der nicht reinpasst? Warten? Kann das Jüngfernhhäutchen dabei reißen?

Mir ist auch durchaus bewusst, dass das sogar bei der Geburt reißen könnte, wie merkt man das eigentlich? Meine Mutter hat auch nicht vor mit mir zum Frauenarzt zu gehen!!

LG übrigens, welche Marke soll ich da nehmen?! Worauf soll ich junges Mädchen achten??

Antwort
von Evita88, 9

Schau mal bei Afriska vorbei, die hat ganz viele Informationen über Menstruationstassen zusammengetragen und auch viele viele Modelle getestet.

http://www.afriska.ch/menstruationstassen.html

_________________

Ob du mit so einer Tasse schon zurecht kommst, kannst du nur durch Ausprobieren herausfinden. Das Jungfernhäutchen könnte möglicherweise dabei kaputt gehen, gerade wenn man noch unerfahren im Umgang mit so einer Tasse ist. Aber du bist dann natürlich trotzdem noch eine Jungfrau. 

Sowas wird kein vernünftiger Mensch vom (Nicht-)Vorhandensein eines Hautfetzens abhängig machen, falls du dir deswegen Sorgen machst.

_________________

Es gibt von jeder Tassenmarke mindestens zwei Größen, du wirst dann für den Anfang eben die kleinere Größe nehmen.

Die Tasse wird zusammengefaltet und ist dann nicht viel größer als ein Tampon. In der Scheide ploppt die dann auf und wird von der Muskulatur an Ort und Stelle gehalten. 

Das richtige Positionieren und Aufploppenlassen erst in der Scheide erfordert am Anfang etwas Übung und könnte daher anfangs etwas unangenehm sein, aber du hast den Dreh schnell raus.

Auch das Entfernen erfordert etwas Übung. Wichtig ist, dass du Ruhe bewahrst, die Tasse kann nicht in dir verschwinden und du wirst sie in jedem Fall wieder rauskriegen. 

Wichtig ist, dass du sie nicht einfach nur aus dir rauszerrst. Zieh erst leicht am unteren Ende, damit sie etwas tiefer kommt und du sie gut zu fassen bekommst und drücke sie dann leicht zusammen, dabei wird der Unterdruck gelöst und dann kannst du sie rausziehen. 

Am Besten leicht kippend in Richtung Damm, so mache ich es jedenfalls. Auf diese Weise kriege ich sieohne Probleme raus. Vielleicht entwickelst du eine ähnliche oder ganz andere Technik. Probiere das einfach aus.

Die Marke ist nicht so entscheidend, wenn es jedoch eine sein soll, die du in der Apotheke kaufen kannst, wirst du vermutlich "nur" die Lunette, den DivaCup und den Mooncup bekommen.

Ich habe mich damals (vor fast acht Jahren) für die Lunette entschieden und bin mit ihr zufrieden.

LG

Kommentar von AnonymeTurnMaus ,

Danke, aber ich glaube ich lasse die Tasse doch noch eine Zeit lang bei Seite... :)

Antwort
von Lapushish, 23

http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2014/05/mentruationstassen-erfahrungen-...

Hier, sehr gut geschrieben und viele - offene - Infos !

Antwort
von Mary0027, 7

Ich habe einen Blogpost geschrieben, vielleicht hilft der etwas http://lifeofmrs.blogspot.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community