Frage von BouraMey, 48

Kleines Tierchen im Hamsterkäfig?

Ich wollte soeben meinem Teddyhamster sein Laufrad ordentlich stellen, da es von ihm eingebuddelt wurde und er nicht mehr ordentlich drin laufen konnte, als ich auf eine Toilettenpapierrolle in seinem Gehege geschaut habe, auf der ein kleines, graues Tierchen saß, vielleicht 0.5cm lang und sofern ich mich erinnere, Fühler besaß. Ich kann mir fast sicher sein, dass es keine Lebensmittlelmotte war, wie wir sie schon mehrmals durch Kolbenhirse mit ins Futter gebracht haben, denn das Tierchen war unfassbar schmal und hatte zwar fast die Länge einer solchen Motte, aber nicht die Form,... ich hatte aber trotzdem das Gefühl, dass es Flügel besitzt. Als ich die Rolle mit dem Tierchen hochnahm, rannte es die Rolle entlang und verschwand, obwohl ich erwartet habe, dass es wegfliegt. Man muss dazu sagen, dass ich Baumwolle als Einstreu nutze und nebenbei ein Sandbad meinem Hamster zur Verfügung stelle. Kann es sein, dass durch die Baumwolle sich da was entwickelt hat oder kann es auch, laut der Beschreibung des Tierchens, einfach nur ein Einzelfall sein, das es sich im Gehege meines Hamsters gemütlich gemacht hat, aber keine Freunde mitgebracht hat?! Mehr davon habe ich nämlich nicht beobachten können. Mein Hamster verhält sich nämlich völlig normal und scheint gesund. Danke schonmal für die Antworten! ( Das Gehege werde ich natürlich sofort gründlich reinigen, sobald ich neue Baumwolle morgen bestellt habe und diese ankommt. )

Antwort
von Hamsterfragen05, 31

Guten Abend, bzw morgen :) ,

vorab: bitte bestelle erst gar nicht neue Wolle. Diese ist nämlich nicht gut für die Hamster, Sie können sich daran Gliedmaße abschneiden und es bildet sich leicht Schimmel.

Ich kann dir leider auch nicht sagen, um was es sich da handelt. Gege heute aber bitte zu einen Tierarzt, der soll sich das mal anschauen. Zudem kannst du das Gehege säubern und desinfizieren - was auch immer das für ein Tier war, es hat da nichts verloren. Auch die Einrichtungsgegenstände kannst du bei 100 Grad für 40 Minuten ausbacken.

Liebe Grüße,

Hamster

Kommentar von gizehzigzag ,

Ein Hamsterspezialist... ich fasse es nicht, was es hier alles gibt! :D

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Naja, ob ich ein Spezialist bin, bezweifle ich :D Strebe aber auf den Community-Experten Titel zu. Einen Experten haben wir schon:

www.gutefrage.net/nutzer/Margotier

:)

Kommentar von BouraMey ,

Es gibt gar keine andere Wahl. Meine Mutter reagiert allergisch auf all die herkömmlichen Hamstereinstreu, nur auf Baumwolle nicht. Das kann man ja überhaupt nicht mit der gefährlichen Hamsterwatte vergleichen. Ich besitze nun seit 4 Jahren einen Hamster, bzw. in dieser Zeit 2, wovon ich seit 3 Jahren ausschließlich Baumwolle als Einstreu nutze. Der Dsungarische Zwerghamster, als auch der Teddyhamster hatten nie Probleme mit der Baumwolle, haben sich immer ultra gefreut, da man aus dieser ein super Nestchen formen kann und sie im Winter, bei unseren -20 Grad Celsius, schön warm hält. Dass sie schnell schimmelt, ist mir in diesen 3 Jahren nicht aufgefallen, im Gegenteil, das Gehege fängt nicht so schnell an zu stinken, da schimmeln schon eher die Holzsachen vom Hamster 100x schneller, bzw. bekommen langsam aber sich einen stinkenden, weißen Film.(natürlich schon alles entsorgt). Gegen die Baumwolle kann ich nun wirklich nichts sagen. Ich bin halt nur darauf gekommen, dass das Vieh aus der Baumwolle kommen könnte, weil diese eben ein reines Naturprodukt ist, da könnte ja, genauso wie bei Stroh und Heu, schnell mal was drin leben.

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Ach so, ich dachte, du meinst diese blöde Hamsterwatte...

Kommentar von BouraMey ,

Naja, ausschließlich Hamsterwatte als Einstreu für ein riesen Gehege zu nutzen, wäre ein wenig komisch, teuer, gefährlich und unfassbar unvorteilhaft :D

Kommentar von xxxrose ,

Ist der käfig artgerecht?

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Wenn der dem Mindestmaß von 100x50 entspricht, 30 cm Einstreu besitzt, sowie eine artgerechte Innenausstattung, dann ja.

Kommentar von BouraMey ,

160×40×30 ... also ja, natürlich artgerecht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community