Frage von David2696, 26

Kleinere Stellen am Auto lackieren; was brauch ich alles?

Servus zusammen,

ich würde gerne bei einem Auto im Kofferraum mehrere kleinere Stellen lackieren, da dort Rost entstanden ist. Der Rost geht nicht tief. Jetzt die Frage, wie baue ich die Lackschichten auf? Erst bis auf's blanke Blech schleifen, Grundierfüller, Anschleifen, Decklack (in diesem Fall Marsrot L31B), Klarlack? Spachteln werd ich nicht müssen. Und welches Schleifpapier sollte ich verwenden, einmal zum Schleifen bis auf's blanke Blech, zum Anschleifen des Blechs und dann zum Anschleifen des Grundierfüllers? Ich muss per Hand schleifen, weil ich die nötigen Gerätschaften leider nicht besitze. Mache das zum ersten Mal deswegen will ich auf Nummer sicher gehen.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. :D

Grüße David

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peter42, 13

zum Rostentfernen nimmt man besser kein Schleifpapier, weil dieses zu viel unnötiges entfernt bevor es an die entscheidenden rostigen Partien kommt, dort dagegen ist es zu zurückhaltend. Also lieber eine Drahtbürste (Aufsatz für die Bohrmaschine geht schneller als von Hand).

Zum Anschleifen der grundierten, gefüllerten (und vielleicht doch gespachtelten) Stellen ist Schleifpapier prima. Nimm' Nassschleifpapier, Körnung etwa 250 (fürs grobe), etwa 600er (oder noch feiner) für den Endschliff.

Der Rest deiner Planung hinsichtlich Lackaufbau ist ok.

Antwort
von DerOnkelJ, 16

Verwende noch auf jeden Fall sog "Rostumwandler". Der wird nach dem Schleifen bis aufs Blech aufgetragen, trocknen gelassen, dann angeschliffen und nochmals dünn aufgetragen (steht aber auch genauf auf der Packung). Ich habe das mal vergessen und nach einem Jahr blühte der Rost wieder.

Es kommt auch auf die Größe der Stelle an. Evtl reicht ein Glasfaserpinsel zum Schleifen. Und zum Lackieren ein Lackstift, da brauchst du keine Grundierung.

Antwort
von Kallahariiiiii, 16

Kleinere Stellen (also wirklich kleine stellen) kannst du mit einem Lackstift ausbessern. Die gibt es teilweise sogar in der Original Herstellerfarbe.

Alles andere würde ich per "Smart Repair" beim Profi machen lassen. Sieht sonst hinterher sehr bescheiden aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community