Frage von Ediz32, 70

Kleiner Waffenschein trotz erkennungsdienstlicher Behandlung ?

Hallo,

Ich bin in den letzten 15 Jahren Ca 5 mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten und musste das letzte mal eine erkennungsdienstliche Behandlung machen! -Fahren ohne Fahrerlaubnis, eingestellt -gefährliche Körperverletzung Täter-Opfer-Ausgleich -Verstoß Arzneimittelsschutzgesetz eingestellt -unerlaubter Waffenbesitz 1200€ Strafe - Betrug Ermittlungen laufen noch

Also ich denke ich kann mir den Antrag sparen um den kleinen Waffenschein zu bekommen oder was meint ihr? Vieleicht hat jemand eine ähnliche Situation...

Danke

Antwort
von BTyker99, 43

Wozu willst denn den kleinen Schein machen, wenn du scheinbar schon Erfahrungen mit großen Waffen hattest? Eine Schreckschusspistole hat meiner Meinung nach keinen großen Nutzen und lässt die Situation eher eskalieren.

Kommentar von Ediz32 ,

Unerlaubter Waffenbesitz wegen einem Butterflymesser und einem Schlagring die bei einer Verkehrskontrolle irgendwo im Nirvana meines Autos gefunden wurden!!!

Kleiner Waffenschein für Silvester und nichts anderes! Will nicht wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten 

Kommentar von BTyker99 ,

Hast du dir das schon durchgelesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_Waffenschein#Voraussetzungen_und_Ausstellu...

Ich bin nicht klar, ob du eine Vorstrafe hast, wenn du denkst, das könnte hinkommen, kannst du es ja einfach mal ausprobieren. Kostet ja nicht die Welt.

Antwort
von onidagori, 43

Das kannst Du Dir wirklich sparen. Du bist so nicht geeignet eine Waffe zu besitzen oder zu tragen.

Kommentar von Ediz32 ,

Auch wenn es sich blöd anhört die Straftaten die ich oben aufgeführt habe werfen ein falsches Bild auf mich, ich bin und fühle mich nicht als krimineller! Ich habe einen guten Schulabschluss hatte super Noten habe meine Ausbildung mit Belobigung abgeschlossen war deswegen sogar in der Zeitung weil ich in dem Jahr der beste Azubi im Bundesland war habe anschließend meinen Meister gemacht und auch direkt eine meisterstelle bekomme. Und bin seit 16 Jahren lückenlos berufstätig! Aber das interessiert wahrscheinlich kein Menschen sondern in dem Fall vom kleinen Waffenschein nur meine Vorstrafen...😂😂😂

Kommentar von onidagori ,

Du siehst das richtig.

Kommentar von Muttimussweg ,

Ja also mit einer gesunden Selbstreflektion hast Du es ja nicht gerade? Unerlaubter Waffenbesitz, Betrug, Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis . . .  aber kein Krimineller?  Nun ja, fehlen noch Mord, Totschlag . . . gewiss noch ein paar Dinge, gilt man in Deinen Augen erst als Krimineller, wenn man alles mal durch hat?

Wenn man jeden Tag arbeitet, hat man doch eigentlich gar keine Zeit für all diese kriminellen Handlungen?

Oder ist Dein Text ein Langeweileprodukt?

Kommentar von Ediz32 ,

Ich habe ja dazu geschrieben es hört sich blöd an aber es ist so, ich würde sagen das waren einfach blöde Ausrutscher und viel Pech! Ich wollte damit eigentlich sagen das ich ein ganz normales Leben führe und nicht ständig irgendwelche Gedanken habe ständig was kriminelles zu tun! Gefährlich Körperverletzung, da haben mich 10 Leute angegriffen ich war alleine hab mich losgerissen hab ein metallstange am Boden gesehen in mich damit verteidigt Notwehr!! Fahren ohne Fahrerlaubnis ok da war ich 16!! Unerlaubter Waffenbesitz habe ich oben schon erläutert! Verstoß gegen Arzneimittelsschutzgesetz habe was aus dem Internet bestellt gegen Haarausfall wusste nicht das es verschreibungspflichtig ist! Und die betrug Sache bei eBay was verkauft für 300€ Artikel könnte ich nicht sofort versenden innerhalb 2 Wochen hatte ich ein schreiben von der Staatsanwaltschaft! So das ist meine Sichtweise ich habe nie irgendwelche kriminellen Sachen vorsätzlich gemacht und so blöd es sich wieder anhört da ist immer viel Pech mit im Spiel gewesen und ich bin und fühle mich nicht als Krimineller 

Kommentar von onidagori ,

Tja, wenn man einen Waffenschein möchte, muss man sich vorher überlegen, was man mit einer Waffe macht. Aber mit dem Vorher Nachdenken hast Du arge Probleme. Du kannst Dir so viele Ausreden suchen, wie Du willst. Du bist für einen Waffenschein nicht geeignet. 

Kommentar von Muttimussweg ,

:-) Man ist immer nur so, wie man sich fühlt. . . . 10 Leute, Eisenstange, losgerissen, Räuberpistole? 

Innerhalb von zwei Wochen nicht versendet . . . Staatsanwaltschaft? Niemals in dieser kurzen Zeit kommt es zum Strafbefehl, der Gläubiger muss anmahnen, Frist setzen etc. Wenn er das nicht tut und gleich Anzeige erstattet wird entweder eingestellt, oder aber Du kannst erfolgreich gegen den Strafbefehl Einspruch einlegen und die Ware versenden. Nach zwei Wochen ist weder strafrechtlich noch zivilrechtlich etwas zu machen, außer man kann Dir nachweisen, dass Du Ware verkauft hast, die Du nicht hast, oder niemals anschaffen kannst. . . diese Beweisführung ist denkbar schwer. 

Also bitte keine Räuberpistolen mehr, ich halte das alles für eine Lüge. 

Kommentar von onidagori ,

Wenn Du sowieso alles besser weißt, wieso fragst Du dann?

Kommentar von Ediz32 ,

Meinst du mich? Und was für Räuberpistole?? Ich will nicht wieder konflikte mit dem Gesetz haben ganz einfach deswegen dachte ich das ich hier die Frage stelle wegen dem kleinen Waffenschein damit ich an Silvester ruhigen Gewissens sein kann das ist alles! Und wenn das eben nicht klappt dann geht die Welt deswegen auch nicht unter für mich das wars!!! Dachte nicht das man hier gleich so angegangen wird! 

Kommentar von Ediz32 ,

Ja du hast recht ich konnte die erworbene Ware in eBay nicht sofort versenden näher will ich nicht drauf eingehen, nach 2 Wochen habe ich mich mit dem Käufer geeinigt und ihm sein Geld erstattet! Trotzdem habe ich ein Ermittlungsverfahren wegen Betrug wobei ich davon ausgehe das es eingestellt wird

Kommentar von Muttimussweg ,

Okay, sorry wenn das für Dich zu hart war, ich bin immer sehr direkt. 

An Deiner Stelle würde ich folgendes tun: Ordere Dir einen Auszug aus dem ZStV (Staatsanwaltschaftlichen Verfahrensregister). Dieser Auszug steht Dir zu und wird umsonst zugeschickt, Du bestellst diesen Auszug per Brief und musst auch eine Kopie Deines Ausweises beilegen (unterschreiben natürlich). Dieser Auzug wird Dir direkt nach Hausse zugestellt. 

Weiterhin steht Dir das Recht auf Einsichtnahme in das BZR (Bundeszentralregister) zu, allerdings nur unter Aufsicht und bei Deinem zuständigen Amtsgericht. Dieses Gesuch auf Einsicht stellst Du beim Bundesamt für Justiz in Bonn. Sobald dieser Auszug beim Gericht eingeht, wirst Du informiert und kannst dann dort Einsicht nehmen.

Deine örtliche Polizei muss Dir auch Auskunft über die über Dich gespeicherten Daten geben. 

Genau aus diesen 3 genannten Quellen bezieht Deine Ordnungsbehörde Auskünfte über Deine Zuverlässigkeit bzw. Vorstrafen und laufenden Verfahren. Manchen Behörden prüfen wohl auch nur das BZR, davon kannst Du aber nicht ausgehen. 

Wenn Du diese Auskünfte gesichtet hast kannst Du recht leicht einschätzen, ob Du eine Chance hast einen kleinen Waffenschein zu bekommen, wenn ein Anwalt drüberschaut wirst Du wohl die seriöseste Auskunft bekommen. 

Auch kannst Du dann leicht die Verjährungsfristen für die Einträge ermitteln. Sind die Einträge getilgt, kann auch die Waffenbehörde sie nicht mehr aufrufen. 

Viel Glück und nichts für ungut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community