Frage von Network83, 207

Kleiner pool auf einer dachterasse?

Nun nach langen hin und her haben wir uns entschieden einen kleineren pool zu holen. Frage ist nur welchen? Was ist möglich? Unser Vorhaben sieht wiefolgt aus. Wir wohnen im 1 EG unter uns der Vermieter wir haben eine aussenterasse die in einer Höhe von ca. 3.5 ist nun will unser Vermieter es ausbauen also die aktuelle Maße ist 2m x 2m. Er will es nun auf 4m x 4m ausbauen. Anker hat er bereits 3 im betonboden auf der Erde Betoniert dort können bis zu 14cm x 14cm stützen montiert werden. Er will das aktuelle lassen die 2x2 und anbauen Ausbau soll 4 bis 6 stützen bekommen frage ist nur wenn man die stützen mit 14x14cm gleichmäßig verteilt und dann querbalken von 10x17cm nimmt die eine Länge von 3m haben kann das was werden normal ist es nur ein Podest. Was angebaut wird von 2x3m und gestützt wird kann das ein Pool von 2.7 Tonnen halten? Wenn ich richtig rechne hat der Pool 2x3m also 6qm bei würde heißen 2700kg durch 6pm ist 450kg pro qm ohne Personen nur mit Wasser gefüllt. Können stützen von 14x14 und einer Länge von 3.5m den 450kg tragen pro qm? Wie gesagt es ist alles fest verankert im Boden und mauerwerk. Und wie kann man es verlagern habe da mal was gehört das man den Pool von er 6qm hat mit einem Unterbau auf 10qm verteilen kann das nicht alles auf den 6qm lastet. Somit könnte ich ein kleines unter Podest in der Maße von 4x2m machen dann hätte ich 2.7to auf 8qm verteilt was ich noch sagen will die Konstruktion ist Neubau mit Leimbinder Holz das soll gut halten. Sowie 45 Grad Winkel werden auch verbaut an jeder stütze

Antwort
von Jackie251, 163

Dein Problem sind nicht die Stützen oder die Querbalken. Solche Bauteile kann selbst ein Laie überschlägig berechnen.

Dein wirkliches Problem sind die vielen Details und Knotenpunkte. Welches Bauteil liegt auf welchem auf, oder stößt es doch nur stumpf dagegeben. Nimmt man nun Nägel, Schrauben, Bolzen oder Kammnägel für Anschluss X? Und selbst wenn man den Typ hat, welche Länge/Durchmesser ist erforderlich?

Wie wird die Terasse dann gegen Querwind ausgesteift?
Schau die einfach mal zusammengebrochene Bauwerke an. Meist liegen Träger, Stützen oder ganze Wände quasi intakt auf dem Trümmerhaufen. Denn die Verbindungsstellen sind das eigentliche Problem. Wenn ein Kartenhaus zusammenfällt, dann sind die Karten danach nicht beschädigt. Es reicht also nicht zu wissen, ob ein Balken die Last tragen kann.

Und weil es dir als Laie nicht möglich ist an alles zu denken, brauchst du einen Fachmann. Und da du selbst gemerkt hast, wie schwer es ist textlich zu beschreiben was man machen will, bedient man sich im Bauwesen einer besonderen Sprache: die Zeichnung.
Nur mit einer Zeichnung die von einem Fachmann erstellt ist (auf Basis einer Statik) kannst du dir sicher sein, dass deine Konstruktion sicher ist.

Antwort
von magnum72, 143

Ich frage mich wie du auf die 2700 kg kommst. 1Liter Wasser wiegt 1 kg . Die Frage ist wieviele Liter in den Pool passen. Da erscheinen mir die 2700 kg in Liter doch recht wenig . Bei 2x3m. Und du schreibst das du das Gewicht ohne Personen rechnest. Wollt ihr den Pool denn nur von innen anschauen? Ich meine die Leute befinden sich im günstigsten Fall ja auch im Pool. Ausserdem solltest du auch dran denken was passiert wenn es mal zu einer Havarie kommt,die Poolwand reißt zum Beispiel weil jemand dagegenstolpert und der gesamte Inhalt sucht sich seinen Weg. Das will alles bedacht sein. Und wie gesagt das Gewicht müsste höher sein . Trotzdem viel Spaß wenn es was wird.😎

Antwort
von Bu3di, 105

Ihr solltet letztendlich von einem Statiker berechnen lassen, wie viel der Balkon trägt. Den Pool ohne Personen & und Podest & und Gewichtsreserve zu rechnen ist nicht gerade der beste Plan. Jedes Kilo zählt.
Also Statiker kommen lassen, der hat wenigstens Ahnung und kann die Frage mit bestem Gewissen beantworten.

Antwort
von Lycaa, 122

Deine Rechnung verstehe ich nicht ganz. Wenn man mal davon ausgeht, dass der Pool nur einen Meter hoch ist, komme ich mit der Faustformel schon auf 6000kg nur für das Wasser alleine. Dann noch Material und Menschen dazu. Das klingt in der Planung schon recht windig. Macht das nicht ohne Statiker, sonst kracht euch die Konstruktion schon beim Füllen des Beckens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten