Frage von JackTheRaper, 148

Kleiner Hundebiss was nun?

Mich hat ein Hund meines Kumpel gebissen, nichts großes, vlt nen Millimeter breit, und nicht tief, kein Bluterguss, nur ne winzoge hautverletzung , habe es direkt gesäubert und desinfiziert, meine Tetanus Impfung ist im November 5 Jahre alt, sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Antwort
von backtolife, 111

wenn ich bis jetzt gut aussieht würde ich noch warten. sollte es aber anfangen sehr weh zu tun oder sich zu entzünden geh sofort zum artz

Kommentar von Kuno33 ,

Warten ist ein großes Risiko, wenn sich tiefe Wundkanäle gebildet haben.

Kommentar von backtolife ,

da steht 1mm breit und nicht tief

Antwort
von Buddha12, 86

Passiert nix wenn das ein Haushund ist keine Sorge, das war eher ein Drohbiss....wenn der richtig zu gebissen hätte, hättest du eine andere Verletzung :-) hast ihn etwas geärgert? Hihi muss auch mal sein hihi ;-)

Antwort
von Kuno33, 77

Es spielt keine Rolle, ob der Biss klein ist. Aus der Ferne kann ich das nur begrenzt beurteilen. Auch bei einem kleinen Hundebiss kann ein tiefer Wundkanal entstanden sein, in dessen Tiefe durch eingeschleppte Bakterien eine heftige Entzündung entsteht. Nur wenn absolut sicher ist, dass der Biss nur eine sehr oberflächliche Wunde erzeugt hat, kann man zuwarten.

Grundsätzlich gilt: Bei Bissen durch Hunde oder Katzen ist die Vorstellung beim Chirurgen oder einem chirurgisch erfahrenen Arzt unbedingt erforderlich!

Antwort
von AnnaTeresaLe, 82

Ich würde warten, aber die Wunde sehr genau im Auge behalten und wenn du dich wohler fühlst mal beim Arzt gewesen zu sein, dann einfach zum Arzt gehen.

Liebe Grüße

AnnaTeresa

Antwort
von marina2903, 78

 besser ist besser,lieber man hat als man hätte

Antwort
von Nitra2014, 92

Ein kleiner Hundebiss ist nicht gefährlich. Katze wäre schlimmer.

Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community