Frage von Regen087, 78

Kleiner Hamster vor 5 Wochen (verschwunden) lebt er noch?

Also ich habe meinem kleinen Bruder vor 3 Monaten ei en kleinen Zwerghamster zum Geburtstag geschenkt. Er lebt bei meiner Ex Mutter und kommt alle zwei Wochen her zu meinem Vater. Er hatte da auch seinen Hamster mitgebracht aber nur in einer großen Transportbox. Jetzt kommt das eigentliche Problem. Am nächten Morgen hatte er entdeckt, dass die Box umgeworfen wurde und der Hamster weg war. Wir wussten, dass er der Kater gewesen sein muss und haben überall gesucht ganz gründlich. Wir haben ihn aber nicht wieder gefunden. Wir haben auch daran gedacht dass der Kater ihn vielleicht gegessen haben könnte aber bisher hatte unsere Katze nicht niemsls eine Maus oder Vogel komplett gegessen. Nur immer den Kopf oder ein Stück. Und Überreste fanden wir auch nicht. Und heute meinte meine die Oma dass sie im Wohnzimmer wo es passiert war was knuspern gehört hatte. Ich glaube ja eher dass die rumspinnt weil die nicht mal mehr das Telefon klingeln hört aber mein Vater lässt der Gedanke nicht los dass der Hamster vielleicht doch noch lebt? Aber ohne Futter und Wasser über 5 Wochen? Bitte helft mir und sagt was ihr denkt.

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 21

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Hamster noch lebt, tendiert gegen Null, aber lies Dir diesen Thread mal durch, vielleicht habt Ihr ja Glück und er lebt doch noch:

http://www.das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=140729

Falls der Hamster lebendig wieder auftaucht, ändert bitte die Haltung.

Ein Hamster braucht ein Gehege (kein Gitterkäfig!) mit dem Mindestmaß 100cm x 50cm, allerdings rate ich dringenst von Gehegen mit unter 120cm Länge ab da man ein Gehege erst ab dieser Länge einigermaßen schön strukturieren kann.

Aus diesem Gehege wird der Hamster allenfalls rausgenommen, um ihn in einen gesicherten, tiergerecht eingerichteten Auslauf zu setzen. Allerdings bedeutet für viele Hamster Auslauf mehr Stress als Vergnügen sodass ein Gehege deutlich über dem Mindestmaß einem Gehege mit Mindestmaß und zusätzlich Auslauf vorzuziehen ist.

Für Hamster bedeuten schon Gehegestandortwechsel Stress, einen Hamster (außer natürlich zum Tierarzt) durch die Gegend zu schleppen ist schlicht und einfach Tierquälerei.

Antwort
von TorDerSchatten, 31

Macht mal folgendes: Hamster sind nachtaktiv. Streut in das Zimmer, wo er sein könnte, eine genaue Anzahl von Körnern vom Hamsterfutter und verschließt das Zimmer, so daß niemand rein oder rausgeht. Am Morgen kontrolliert ihr das Futter, ob Körner fehlen oder ob alles weg ist.

Wenn es noch da ist, dann ist der Hamster nicht in dem Zimmer. Wenn es gefressen ist, wisst ihr Bescheid. Dann wieder Futter ausstreuen und Wache halten und wenn er rauskommt, könnt ihr ihn einfangen.

Kommentar von Regen087 ,

Das ist an sich eine super Idee. Nur war es erstens: der größte Raum im Haus (Wohn, Esszimmer und Küche zusammen) und zweitens : Hat sich der Hamster nie viel bewegt. Er war auch auf einem Auge blind und sehr "zerbrechlich" Ich hatte das ihn aus dem Futterhaus vor dem Töten gerettet. Ich werde es trotzdem ausprobieren und an mehrere Stellen im Raum was verteilen .

Antwort
von Motzknolle91, 20

Ich habe selbst eine Katze. Wenn ihr denn Hamster finden wollt solltet ihr genau auf die Katze achten. Durch ihr feines Gehör weiß sie es als erstes wenn etwas in der Wohnung herum läuft.geht einfach mit der Katze in jedes Zimmer und bringt sie dazu das sie lauscht. Vielleicht nimmt sie dann etwas war. Ansonsten würde ich alle Möbel zur Seite schieben, wahrscheinlich versteckt der Hamster sich irgendwo dahinter (wenn er noch lebt).

Antwort
von Itsvivixx, 33

Hey, natürlich kann es sein, dass dein bzw der Hamster deines Bruder irgendwann noch auftaucht, aber ich denke es eher kaum, da so lange kein Tier , dass das nicht gewohnt ist (sich selbst Futter zu suchen) überleben kann... Und wenn er irgendwo hingegangen is , wo andere Tiere sind 😬 

Hoffe trotzdem dass ihr ihn wieder findet !

Antwort
von Josiebabuuh, 27

ist mir auch mal passiert, hab ihn dann als wir umgezogen sind gefunden - war nicht so schön. ohne Wasser und mit Katze ... so gut wie keine Chance :/

Antwort
von BIoodMoon, 30

Unser Hamster ist neulich auch abgehauen und könnte ein paar Tage gut überleben, stellt einfach eine LebendRattenfalle mit Käse auf und wenn der Hamster noch da ist, kommt er

Kommentar von TorDerSchatten ,

weil ja auch Käse zur natürlichen Nahrung eines Hamsters gehört? Sag mal gehts noch?!!

Kommentar von BIoodMoon ,

Einmal kann er das Essen, sonst würde so ein Hamster doch niemals freiwillig in ein Falle gehen, wenn es nur um Trockenfutter geht
Außerdem frisst er doch freilaufend in der Wohnung auch so etwas (halt das, was einem runterfällt)

Kommentar von goldangel23 ,

käse ist nicht geeignet für einen hamster. wieso sollte man das tier noch mehr quälen wie eh schon? da gibt es deutlich bessere sachen wie käse...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten