Frage von superstar123456, 36

Kleiner durch Gewichtsverlust?

Hallo.. Ich habe vor kurzem bemerkt dass ich 2 kg abgenommen habe und 1.5cm kleiner bin. Ist da ein Zusammemhang

Antwort
von Paguangare, 16

Schrumpfen tut man nicht durch Gewichtsverlust. Körpergrößenunterschiede sind bedingt durch:

a) Tageszeit: Am Abend ist man kleiner als am Morgen, da durch die senkrechte Körperlage die Bandscheiben der Wirbelsäule zusammengestaucht werden. Das macht ca. 1 cm Unterschied aus.

b) Haltung: Je nachdem, ob man sich extrem aufrecht hält, oder etwas schlapp herumhängt, ist man einige Millimeter größer oder kleiner.

c) Messunsicherheit: Ist die angelegte Skala korrekt und auch nicht schief?  Wer liest den Wert ab, und wie sorgfältig und genau tut er dies? Wird man barfuß, in Socken oder in Schuhen gemessen, und welcher Wert wird dafür vom Messwert abgezogen?

Antwort
von Fragenwacht, 17

Da du wahrscheinlich noch jung bist, denke ich nicht, dass du geschrumpft bist.

Das kann viele Gründe haben, aber ein Gewichtsverlust von nur 2kg wird das nicht sein. Wann hast du dich denn gemessen? Der Mensch ist nämlich zu unterschiedlichen Tageszeiten schwerer/leichter und größer/kleiner. 

Antwort
von Atraxus, 13

Du wirst nicht einfach so kleiner. Das dauert eine Weile und sollte erst mit hohem Alter wirklich auffallen. Was sein kann ist, dass du dich normalerweise morgens und diesmal Abends gemessen hast. 

Denn über den Tag drückt sich die Wirbelsäule zusammen und in der Nacht entspannt sie sich.

Antwort
von sneakasd, 9

Da besteht mit Sicherheit kein Zusammenhang. Deine Knochen werden ja nicht kleiner ;-) Wenn das so wäre, wie kleine müsste ich denn nun sein, ich habe in den letzten 4,5 Monaten 20 Kilo verloren ;-)

1,5cm ist der typische "Messfehler".

Antwort
von Veilchen48, 11

Nein, das kann ich mir absolut nicht vorstellen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten