Kleiner Bruder hasst Mutter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dafür braucht ihr definitiv professionelle Hilfe! Das schafft Ihr nicht alleine. Nicht das ich Euch das nicht zutrauen würde, aber das ist wirklich schon eine Liga zu hoch.
Eurer Bruder benötigt vor allem einen Therapeuten. Irgendwas scheint bei ihm im Kopf nicht mehr ganz richtig zu laufen. Das ist nicht schlecht gemeint, aber vielleicht kommt er auch mit der Sache Eures Vaters nicht ganz klar. Oder was auch immer. Einfach so, wird niemand so.

Sprecht mit Eurer Mutter darüber und seid für sie da. Helft Ihr auch, wo Ihr könnt. Es gibt Familienhilfen, die zu Euch nach Hause kommen können und Deiner Mutter ebenfalls unter die Arme greifen können.

Aber die Sachen von Eurem Bruder würde ich nicht mehr machen. Räumt ihm nicht alles hinterher und vor allem, fangt auf keinen Fall an, ihn zu bedienen! Dann sitzt er eben vorm PC oder sonstiges. Aber auch er muss irgendwann was essen und duschen etc. Und außerdem könnt Ihr das auch gerne der Familienhilfe oder was auch immer Ihr bekommt, überlassen.

Aber IHR lasst ihn jetzt auflaufen! Mein Bruder war nicht älter, als ich ihm die Ohren langgezogen habe. Haben meine Eltern auch nicht auf die Reihe bekommen. Ich war auch die einzige, die beim Jugendamt die komplette Wahrheit gesagt hat. Nur so konnten sie ihn auch aus seinem Loch ziehen. Mit haufenweisen Lügen, wäre das alles nichts geworden.

Das hört sich kaltherziger an, als es ist. Es scheint im ersten Moment schlimm zu sein, aber damit würdet Ihr ihm seine Zukunft retten. Wenn er sich jetzt fallen lässt, fällt er immer tiefer und da kommt er nicht mehr alleine raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holt euch Hilfe von außen. Das lässt sich nicht mal eben so per Fernrat lösen. Es gibt Erziehungsberatungsstellen, such mal im Internet danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur reden.
Geh zu deiner Mama und tröste sie :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung