Frage von ArmaniBOSS, 67

Kleinen Waffenschein beantragen trotz Depressionen und sogar damit zusammenhängendem Polizei-Einsatz?

Hallo, Ein Kollege von mir, möchte gerne einen kleinen Waffenschein beantragen, Ich sagte ihm, dass das mit der Aktion vor ein paar Monaten nicht ginge... Ich weiß nicht was genau da abgelaufen ist, nur so viel, dass er massive Suizid-Gedanken geäußert haben soll, irgendwo von der Polizei aufgelesen worden ist und einen Tag in der geschlossenen verbringen durfte... Er meinte zu mir wiederum, dass er das sehr wohl dürfe, weil er ja keine Vorstrafen hätte und sonst auch nicht polizeilich aufgefallen wäre, nur halt diese eine Aktion, und dass besagter Waffenschein eben nur einen legitimieren würde eine Schreckschuss-Waffe zu führen und das sich niemand versuchen würde, mit einer Schreckschuss-Waffe das leben zu nehmen, weil das ja zu 70% schief gehen würde und man mit schrecklichen Verbrennungen und Narben im Gesicht weiter leben müsse, so dass das nicht mal ein schwer suizidaler tun würde...

Leider bin ich mir in diesem Fall nicht ganz über die Gesetzeslage im klaren... Falls ihr mehr wisst würde ich mich auf stringente und fundierte Antworten freuen! Danke schon mal im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von magnum72, 35

Die meisten heute verkäuflichen Schreckschuss Waffen haben das Kaliber 9 mm . Diese Waffen können Bauartbedingt zwar kein Geschoß abfeuern, doch der sog. Kammerdruck ist zu 100% Tödlich wenn der Lauf der Waffe auf die Brust oder den Kopf aufgesetzt wird. Der Druck funktioniert wie ein sehr starker Strahl. Sehr dünn aber unglaublich schnell. Er zerstört alles in nächster Nähe. Das würde bei einem aufgesetzten Schuss auf die Brust bedeuten das alleine der Druck das Rippenfell durchdringt und sogar den Herzbeutel zerfetzt. Am Kopf möchte ich mir das gar nicht vorstellen. Ein aufgesetzter Schuss aus so einer Waffe wirkt mitunter Verhehrender als eine Kugel. Nun zu dem kl. Waffenschein. In dem Antrag wird nicht nur nach Vorstrafen gefragt . Sondern auch nach Sucht und Psychischen Erkrankungen. Das wird nach Aktenlage auch nachgeprüft. Also glaube ich nicht das er einen erhält. Denn seine Ausfälle sind irgendwo Aktenkundig. Was mir viel größere Sorgen macht ist die Tatsache das zum Erwerb dieser Waffen und der dazugehörigen Munition keine Erlaubnis erforderlich ist . Es genügt 18 Jahre alt zu sein um diese Dinge zu Kaufen. Vieleicht Solltest du noch einmal auf deinen Freund einwirken. Viel Glück dabei.

Antwort
von Modrian, 33

Wen interessiert ob er den kleinen Waffenschein bekommt? Du machst dir sorgen, dass er die Waffe gegen sich selbst richtet. Dafür benötigt er keinen kleinen Waffenschein. Die kann er so kaufen.

Inwieweit Zwangseinweisungen in eine psychatrische Klinik protokolliert werden, ist mir unbekannt (bezweifel ich ehrlich gesagt). Da er nur eine Nacht dort verbracht hat, wird man dort aber auch nichts großartiges festgestellt haben, was man gegen ihn verwenden könnte. Daher gehe ich davon aus, dass er den kleinen Waffenschein bekommen wird, wenn er auch in keinen kriminellen Vereinigungen aktiv ist und nicht großartige Straftatenbegangen hat.

Antwort
von grubenschmalz, 23

Fehlende persönliche Eignung. Wird nix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten