Frage von tantinizzle, 275

Kleine offene Wunde schließt sich nicht?

Hallo. Ich hatte mich vor über einem Monat an einer kleiner Stelle auf meinem Bauch verbrannt, die anfangs auch gut verheilte. Es hatte sich auch ein Schorf gebildet, der irgendwann leider einreißte, woraufhin ich ein Hydrogelpflaster auf die Wunde gemacht habe. Mittlerweile trage ich solche Pflaster seit ungefähr 3 Wochen, aber die Wunde hat sich immer noch nicht geschlossen. Sie tut zwar nicht weh, nässt nicht übermäßig, ist nicht warm, aber verheilt auch nicht. Gefühlt hat sich in den Wochen noch nichts verändert, auch wenn ich mir einbilde, dass es vielleicht ein bisschen besser geworden ist bzw. sie nicht mehr so tief ist. Sie ist nur 0,7 cm groß, aber ich weiß nicht, was ich am besten machen soll. Wegen so einer kleinen Wunde möchte ich auch nur ungern zum Arzt, zumal ich keine Entzündung bzw. Infektion erkennen kann. Ich bin auch sonst kerngesund und habe noch nie Probleme damit gehabt. Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie ich die Heilung vorantreiben kann. Normalerweise habe ich die Pflaster 5 Tage drauf gelassen und sie dann nur gewechselt. Sollte ich dazwischen vielleicht desinfizieren und eine Heilcreme oder ähnliches auftragen? Vielen Dank für eure Hilfe :*

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 195

Ein Arzt sollte hinzugezogen werden. Eine schlechte oder ungenügende Wundheilung ist oft weiteren Erkrankungen (Zucker /Diabetis, Fettsucht / Adipositas, Durchblutungsstörungen) geschuldet und verschwindet mit Besserung der Grunderkrankung. Aber oft sind auch nur Bakterien in der Wunde, die auch die Heilung verzögern.

Antwort
von Hannibu, 120

Keine Creme und keine Hydrogelpflaster mehr. Wenn, dann ein ganz normales Pflaster drüber, oder gar keins. Die Wunde muss trocknen

Antwort
von Wonderwoman987, 167

Würde dir auch raten das bei Gelegenheit mal an der Luft zu lassen, damit die Wunde trocken wird. 

Evtl. zwischendurch mal desinfizieren und z.B. nach dem Duschen mit einem Föhn (Kaltluft) vorsichtig trocken föhnen. 

Wenn du Kleidung trägst würde ich aber zu einem Pflaster raten um die Wunde vor Reibung durch Kleidung zu schützen!

Antwort
von Blub45011, 134

Einfach keine Pflaster mehr drauf machen das verheilt von selbst

Antwort
von Papapollo, 101

Ich kann die zwei Hausmittel empfehlen. Einfach mal Traubenzucker auf die Wunde streuen (manche nehmen Honig, aber das wäre mir wegen Bakterien zu gefährlich). Die Wunde schließt sich meist sehr schnell.

Dazu hohe Dosen an Zink (50mg, gibt es bei eBay als Nahrungsergänzung für Body Builder) und die Sache heilt viel besser und schneller. Im Zweifel beide Hausmittel mit dem Arzt absprechen, denn ich berichte nur was mir gut hilft. Das muss nicht bei jedem so sein. Daher frag vorher deinen Arzt. Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten