Frage von Leifoo, 52

Kleine Mobile Musikanlage selber bauen?

Hi Community,

Ich habe beschlossen als Projekt für meine freizeit eine mobile Musikanlage zu bauen. Momentan habe ich eine alte Anlage zuhause mit 2 Monolith 8500 Boxen und einem Technics Su-V55A Verstärker. Ich habe mir bereits mehrere Youtube Videos angesehen und bin trotzdem nicht weitergekommen ;). Ich habe minimalst Erfahrung in der Elektro Technik durch den Physik und Technik Kurs an meiner Schule. Ich habe vor ein Gehäuse aus Holz zu bauen und dort die Lautsprecher den Akku und ein Autoradio zu bauen. Ich habe noch keine Ahnung welche Lautsprecher oder welches Radio. Ich weiß auch nicht wie groß der Akku sein muss, es wäre aber gut wenn die Anlage für 3-4 Stunden Musik spielen könnte. Gerne auch länger. Das Limit liegt bei ca 100 € könnte aber auch geändert werden wenn es irgendwas wichtiges gibt wofür es sich lohnt mehr zu bezahlen. Ich habe keine Elektronikbauteile Zuhause außer vllt ein paar kabel (natürlich auch ein Lötkolben).

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen und auch am besten gleich Links dazu Schicken:)

Lg Leif

Expertenantwort
von dalko, Community-Experte für Elektronik & Lautsprecher, 8

Hallo Leifoo,

Du benötigst demnach diese Komponenten

Autoradio mit USB und, wenn möglich, mit Bluetooth. Neu bei eBay ab etwa 35 Euro, gebraucht billiger.

2 Breitband-Lautsprecher (BBL), für eine bessere Mehrwegekombination reicht das Geld nicht. Kann aber später mit einem Hochtöner kombiniert werden. Preiswert und gut ist der BBL Tang Band W4-1052SDF für ca. 28 Euro/Stück   http://www.oaudio.de/Lautsprecher-Chassis/Tang-Band/Breitbandlautsprecher-10-cm/...

oder

4 Stück BBL von Visaton FR 10 - 4 Ohm. Da moderne Autoradios 4 Ausgänge haben, hast du die optimale Leistungsausbeute, wenn du an jeden Ausgang ein BBL-Chassis mit 4 Ohm Impedanz anschließt.
https://www.reichelt.de/?ARTICLE=27217&PROVID=2773&psuma=Geizhals

12-Volt Akku. Am billigsten und schwersten sind Auto-Batterien. Ob du dir das antun willst... es gibt auch kleinere Blei-Gel oder Blei-Vlies Akkus, deren Kapazität aber auch kleiner ist und damit die maximale Laufzeit entsprechend kürzer.
http://www.pollin.de/shop/dt/NDI2ODI3OTk-/Stromversorgung/Akkus/Blei_Akkus/Blei_...

Zu Schluss benötigst du noch einen Tiefentladeschutz für den Akku. Du darfst darauf nicht verzichten, denn bereits eine Tiefentladung schadet dem Akku so sehr, das du ihn nicht mehr verwenden kannst.

http://www.pollin.de/shop/dt/NDU5OTgxOTk-/Bauelemente_Bauteile/Bausaetze_Module/...

oder

http://www.ebay.de/itm/TOP-NEU-KEMO-M148A-Batterie-Tiefentladeschutz-Akkusaver-1...

Das wären die wichtigsten Komponenten, rechne das mal durch und mache noch eine Preissuche nach eventuell günstigeren Angeboten.

Ich habe versucht, die Kosten auf das absolute Minimum zu reduzieren und dabei eine noch gute Klangqualität zu erzielen. Bei Fragen kannst du dich gerne melden.

Grüße, Dalko

Antwort
von Chefelektriker, 16

3-4Std. für 100€? Da zahlst Du ja schon mehr als die Hälfte für den Akku.

Autoradio und Lautsprecher, sowie Akku und Sackkarre zum transportieren, rechne mal mit mind. 300€.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community