Frage von Banatic, 59

Kleine Katze (3 Monate) und grosser Kater (4 Jahre)?

Hallo!! Ich habe vor in 2 Monaten eine kleine Katze zu holen (derzeit so 1 Monat alt) aber das Problem ist: Ich habe einen Kater der schon 4 Jahre alt ist. Ich habe Angst das irgendetwas passiert. Wird denn irgendwas passieren? ich danke im Voraus

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 23

Also erstmal an alle, die hier in der Frage lesen, dass das Kätzchen mit 4 Wochen schon von der Mama genommen wird, so steht es in der Frage:

Ich habe vor in 2 Monaten eine kleine Katze zuholen (derzeit so 1 Monat alt) 

Das Kätzchen ist also vom Alter her genau richtig, nämlich 3 Monate alt, wenn es einzieht.

Wenn der Erstkater erst 4 Jahre alt ist (und Katzenumgang kennt), sollte es kein Problem sein, noch ein Kitten dazu zu gesellen. Es kommt natürlich immer auf das einzelne vorhandene Tier an. Wenn der Erstkater reiner Wohnungskater ist, und nie Katzenkontakt hatte, gestaltet sich das schon etwas schwieriger. Dann ist er mittlerweile desozialisiert und wird selbst vor so einem Minikätzchen Angst haben.

Grundsätzlich ist es aber richtig, dass der vorhandene Kater endlich einen Partner bekommt, und sei er auch noch so klein. 

Ich habe den letzten Minikater mit 12 Wochen  geholt, und er wurde vom Fleck weg von meinem damals 3-jährigen Kater adoptiert. Das dauerte keine Woche, da hat er den Winzling geputzt und ist mit ihm rumgeflitzt. Auch die anderen beiden Katzen, damals auch noch eine mit 3 Jahren und eine mit 2 Jahren, haben nicht lange gebraucht, bis sie das quirlige Wesen akzeptiert haben. 

Nun sind meine aber sozialisiert und leben in einem Mehrkatzenhaushalt. Bei einem katzenentwöhnten Kater kann es schon länger dauern, bis er in dem Neuzugang etwas Positives findet. Aber das wird schon trotzdem klappen, dann brauchst du halt etwas mehr Geduld. 

Passieren wird da nichts. Meinst du, dass er das Kleine verletzt? Das ist ziemlich unwahrscheinlich. Beobachte das anfangs und lass sie die ersten Tage nicht alleine zusammen. Solltest du feststellen, dass der Große bösartig reagiert, müsstest du die Katzen in deiner Abwesenheit trennen. Aber das wäre sicher nicht auf Dauer. 

Kastriert ist der Große? Das ist ganz wichtig. Auch das Kleine muss dann mit 6 Monaten kastriert werden.

Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit deinem künftigen Tigerteam :o) .


Kommentar von Banatic ,

Danke mein Kater war in einem Tierheim zählt das auch als Katzenumgang

Kommentar von Spikeeee ,

Das wurde im Nachhinein geaendert ;) erst war es "in 2 Monaten eine kleine Katze (1 Monat alt)"!

Kommentar von polarbaer64 ,

@Banatic: Wenn dein Kater als kleiner Kater aus dem Tierheim kam (vor 4 Jahren), dann zählt das nicht. Dann ist er bereits desozialisiert. Und dann frage ich mich, was das für ein Tierheim ist, dass Katzen in Einzelhaltung abgibt. - Oder hast du den Kater erst seit Kurzem? Kommt auch drauf an, wie lange er im Tierheim war, und wie er sich dort mit den anderen Katzen arrangiert hat. Weißt du da etwas drüber? 

Antwort
von Spikeeee, 33

Hallo Banatic!

Also eine kleine Katze im Alter von einem Monat (4Wochen) geht gar nicht!

Gesetzlich darf eine Katze nicht vor 8 Wochen abgegeben werden. Gute Zuechter, Tierheime und Notfallvermittlungen geben keine Katzen unter 12 Wochen ab und Tierliebhaber holen keine Katze unter 12 Wochen!

Zu deinem Kater - seit wann hast du ihn? War er immer in Einzelhaltung? Ist er Freigaenger? Ist er kastriert?

Mit 4 Jahren ist er keineswegs zu Alt um ihn zu Vergesellschaften. Allerdings waere es fuer dich einfacher und fuer ihn besser eine Katze/Kater im inetwa gleichem Alter im Tierheim zu holen!

Bevor du allerdings eine zweite Katze dazuholst bitte belese dich ueber Artgerechte Haltung.

Hier einige "Anfaengertipps" (die keineswegs das genauere Einlesen ersetzen!)

  • Kitten gehoeren niemals (!) in Einzelhaltung. Sie brauchen einen Gleichaltrigen Artgenossen zum Spielen.
  • Dem Tier zuliebe nie unter 12 Wochen von Mutter und Geschwistern wegnehmen
  • Futter sollte aus Wasser und genuegent Nassfutter mit hohem Fleischanteil bestehen.
  • Pro Katze mindestens 1 besser 2 Katzenklos. (Also bei 2 Katzen 4 Katzenklos waeren ideal)
  • Freilaeufer fuehestens mit 6 Monaten und nur kastriert in den Freilauf lassen!
  • Haus-/Wohnungskatzen ausgibig Spiel- und Kratzmoeglichkeiten bieten.

Da gibt es natuerlich noch viel mehr zu beachten! Also: google artgerechte Haltung von Katzen. Wenn dann noch Fragen auftreten beantworte ich (und genug andere hier) sie dir gerne ;)

Kommentar von polarbaer64 ,

Ich habe vor in 2 Monaten eine kleine Katze zuholen (derzeit so 1 Monat alt) 

Dann ist die Katze 3 Monate, also 12 Wochen alt....

Also genau richtig :o) .

Kommentar von Spikeeee ,

Das wurde im Nachhinein geaendert ;) erst war es "in 2 Monaten eine kleine Katze (1 Monat alt)"

Kommentar von polarbaer64 ,

Deshalb sollte man nie in den ersten 3 Minuten antworten, weil da oft noch Änderungen vorgenommen werden. Ich finde, nachdem ich meine Antworten abgeschickt habe, auch ganz oft noch Schreibfehler, oder stelle fest, ich habe was vergessen, und bessere dann nach. - Wenn die Frage tatsächlich so ausgesehen hätte, dass jemand ein 4-wöchiges Kätzchen holen wollte, dann hätte ich mich aber auch aufgeregt ;o) . Da hast du schon zu Recht die Luft raus gelassen ! Aber es hat sich ja zum Glück als Schreibfehler herausgestellt.

Antwort
von banane131, 32

jetzt mal abgesehen vom Alter der kleinen Miezi ( geht gar nicht!!!)

Unser Kater war damals 2 und hat ein Findelkaterchen ( ca 14 Wochen) aufgezogen, mit putzen und bespaßen etcetc  und hat etwa 2 Jahre später wieder ein Findelkätzchen ( ca 12 Wochen)  zum pflegen bekommen und wunderbar großgezogen.

Ich muß aber sagen, er ist ein wunderbar ruhiger, unwahrscheinlich lieber, zärtlicher Kater......  es geht also, muß aber nicht.

Kommentar von polarbaer64 ,

Die kleine Miezie ist 3 Monate alt, wenn sie einzieht. Wieso geht das nicht?

Kommentar von banane131 ,

Super! Probier es, vielleicht hast du so ein Glück wie wir! Alles Gute!!!!

Antwort
von Emmacharlotte1, 12

Es kommt denk ich auf den Charakter deines Katers an. Wenn er eher ein grober Raufbold ist solltest du etwas aufpassen dh aber nicht dass es nicht trotzdem funktionieren kann, es wird wahrscheinlich etwas länger dauern bis sie sich verstehen und klar kommen also gib nicht gleich auf wenn es schwierig wird man muss schon geduld haben. Bei mir hat es auch lange gedauert und das obwohl mein Kater eher ruhig und gemütlich ist und auch schon etwas älter. Jetzt verstehen sie sich aber super.

Dein Kater wird sich sicher irgendwann freuen einen Freund zu haben.

Sei auf jeden Fall geduldig, lass sie auch mal kämpfen weil dein Kater muss natürlich zeigen wer der Chef ist, nur musst du aufpassen dass es nicht blutig wird. Zeig deinem Kater dass er Nummer 1 ist und kümmer dich mehr um ihn als um das kleine damit er nicht eifersüchtig wird.

Ich wünsche dir viel Glück, Spaß und Erfolg mit deinen beiden :)

Antwort
von AnnisWorld, 19

Zwar ist das bei jedem anderster. Aber es könnte gehen, meine Schwester hat sich auch mal eine jüngere Katze, zu ihrem 8-jährigen Kater geholt. Und, ich weis nicht, eig habe ich gedacht, die werden sich nicht vertragen. Aber die haben sich innerhalb kürzester Zeit gemocht. Viel Glück

Kommentar von Spikeeee ,

4 Wochen ist nicht nur VIEL zu jung sondern sogar gegen das Gesetz!

Kommentar von AnnisWorld ,

Wann habe ich denn bitte gesagt, das die Katze 4 Wochen alt war? wir haben sie mit 4 Monaten bekommen, aber okey

Kommentar von Spikeeee ,

Bevor der FS seine Frage veraendert hat sah es so aus als wolle er eine 4 Woechige Katze holen. Demnach waere dein Rat "Zwar ist das bei jedem anders" nicht angebracht da der FS darauf hingewiesen werden sollte dass 4 Wochen zu jung sind! Allerdings hat FS seine Frage geaendert und somit ist jetzt klar dass die Katze bereits 12 Wochen alt sein wird bei abholung!

Kommentar von AnnisWorld ,

ich meinte damit, das es gehen kann, das die zwei Katzen sich mögen werden. Warum war dies, bevor er es geändert hatte, unangebracht?

Antwort
von miezepussi, 33

eine ein Monat alte Katze, also 4-5 Wochen alt? Viel zu jung. Bitte frühestens mit 12 Wochen das Kätzchen von der Mama trennen.

Zur Vergesellschaftung: Tiere gleichen Geschlechts und möglichst gleiches Alter.

Der "alte" Kater lebt vermutlich zeit seines Lebens in Einzelhaltung, bzw Einzelhaft? Der wird seine Königsrolle nur ungern aufgeben. Das wird ein hartes Stück Arbeit, mit viiiiiiiel Geduld

Kommentar von Banatic ,

Die kleine Katze ist 1 Monat alt und nach 2 Monaten werde ich sie holen ^-^ dann ist sie ungefähr 3 Monate alt sorry da habe ich mich leider nicht klar ausgedrückt xD

Kommentar von miezepussi ,

okay, das geht natürlich.

Trotzdem ist der Altersunterschied beachtlich. Und wie gesagt, wenn der Kater bisher König in seinem Revier war, wird er sich wehren.

Antwort
von MaggieundSue, 36

Bringe die 4 Wochen alte Katze wieder zu Mama...Bitte!

Danach suchst du für deinen 4 Jährigen Kater einen 4 Jährigen Kater ;) Dies Könnte dann klappen...muss aber nicht.

Kommentar von Spikeeee ,

Zum Glueck sieht es so aus als haette der FS das Kaetzchen noch nicht geholt!
"Ich habe vor in 2 Monaten eine kleine Katze zuholen"

Hoffentlich gibt niemand eine 4 Wochenalte Katze ab und der FS nimmt sich den Rat zu Herzen einen Gleichaltrigen Kater zu adoptieren - oder, wenn schon ein Kitten, mindestens 12 Wochen alt.

Kommentar von MaggieundSue ,

Na, da bin ich ja richtig froh.....dass ich mich verlesen habe! 

Kam ja schön öfters vor, dass die sich 4 Wochen alten Katzen holen! 

Kommentar von polarbaer64 ,

Na, eher nicht. Die sind alleine ja noch gar nicht lebensfähig, das sieht man ja. Die können noch nicht mal recht laufen, geschweige denn Katzenfutter fressen (das beginnt frühestens mit  6 Wochen). Die Abgabe vor 8 Wochen ist gesetzlich verboten. Allerdings ist ab 6 Wochen tatsächlich so eine Grauzone, wo Bauern und Unwissende gerne die Katzenbabies abgeben wollen, weil sie anfangen Geld zu kosten. Früher war die Gefahr da aber größer, wie heute, weil doch relativ viele Menschen aufgeklärt sind, vor allem die Tierheime und Züchter geben Katzenkinder niemals unter 12 Wochen ab. Und viele Menschen, die sich Katzen holen wollen, belesen sich glücklicher Weise heute. Natürlich nicht alle, es gibt immer noch schwarze Schafe unter den Katzenhaltern....  .

Kommentar von MaggieundSue ,

Wurde hier schon des besseren belehrt. Dachte auch, dass man doch irgendwie vernünftiger geworden ist.

https://www.gutefrage.net/frage/habe-eine-katze-bekommenca-5-wochen-altso-sagte-...

Hunde Welpen ab 4 Wochen könnte ich dir auch noch anbieten :(

Kommentar von polarbaer64 ,

Das meinte ich mit schwarze Schafe.... :o( .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community