Frage von MinnieMaus4000, 39

Kleine Hirnaneurysmen...?

Hallo liebe Community,

Mir ist es schon "öfter" (vielleicht 6 mal?) passiert, dass ich meinen Kopf gedreht habe und im rechten Hinterkopf, ich sage mal kurz über dem Haaransatz, plötzlich etwas geknackt hat und es spürbar warm wurde (an der Stelle). Sonst habe ich aber keine Beschwerden, selten mal ein leichte Kopfschmerzen (in dem Bereich oder eben allgemein...). Wenn ich das im Internet eingebe (Dr. Google ist vielleicht nicht immer die beste Lösung 😅) steht meistens da "Hirnaneurysma". Aber ich hatte es schon häufiger und deswegen keine Beschwerden oder so....war dann nach ca. 10 sec. immer wieder vorbei. Meine Mutter meinte, sie hatte sowas auch schon manchmal. Stimmt es, dass das kleine Aneurysmen sein könnten? Ist das gefährlich, müsste ich deswegen mal zum Arzt? Oder muss ich mir doch keine Sorgen machen !

Ich wäre dankbar für erstgemeinte Antworten! Liebe Grüße, MinnieMaus400

PS.: Ich bin 14 Jahre alt und weiblich ☺

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Retrohure, 32

Ich würde mal mutmaßen, dass es sich hier eher um knackende Halswirbel handelt - auf Höhe des Haaransatzes hat der Schädel noch gar nicht begonnen.
Eher ungefährlich. Wenn du dir aber Sorgen machst, geh zum Arzt und sprich mit ihm darüber.

Kommentar von MinnieMaus4000 ,

Naja, also ich meinte damit eben, da wo der Schädel hinten anfängt...so etwas über dem Haaransatz, eben 😅

Antwort
von Ninombre, 19

Das Gehirn befindet sich nicht kurz unterm Haaransatz, insofern ist es schon richtig, dass Du nicht auf Dr. Google hörst und in Panik gerätst. Da kann man schließlich von einer einfachen Übermüdung auch auf Gesichtslähmung -> Hirnschlag und sonst was kommen. Von einer einfachen Drehung platzt da auch keine Ader.

Kommentar von MinnieMaus4000 ,

Ich habe mir bloß immer Gedanken gemacht, weil es dann an der Stelle immer so warm wurde...als ob irgendwas "auslaufen" würde, so blöd das jetzt auch klingen mag 😉

Kommentar von linksgewinde ,

Das Warme ist eine Nervenreizung.

Antwort
von linksgewinde, 17

Na du Maus? Du musst dir keine Sorgen machen. Was du spürst sind die Muskelansätze, mit denen du deinen Kopf bewegst.

Du wirst also glücklich und gesund 100 Jahre alt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten