Frage von alochle, 63

Kleine frage: Ist es möglich und sinnvoll die Innereien von einem laptop in ein PC gehäuse einzubauen?

Ich habe leider massive Laptop Probleme, da mein Laptop nicht viel wärme abführen kann, wodurch GPU und CPU regelmäßig Aussetzer haben (zumindest gehe ich davon aus dass es mit der Temperatur zu tun hat) habe schon einige externe Kühleinrichtungen am gerät, aber offenbar reicht das nicht aus :( Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte?

Antwort
von Sparkobbable, 19

Es ist möglich. Allerdings ist das mit sehr großem Aufwand und Kosten verbunden

Antwort
von DerCo, 38

Wo wird es denn besoners heiß?
Bei Grafikkarte, Ram oder Festplatte?

Lüfter mal sauber gemacht (dabei den Lüfter mit einem Zahnstocher anhalten, er könnte sonst Strom aufs Board indizieren wenn du aussaugst / reinpustest)

Wo sind die Lüftungsschlitze?

Mein alter Lappi wurde mir auch zu heiß  hab ihn auf zwei Zollstöcke gestellt, hat geholfen (hatte die Lüftung unten - ich sag ja alte Möhre :-) )

Kommentar von alochle ,

Die lüftungsschlitze sind links mittig, wobei von unten angesaugt wird.

Saubergemacht habe ich schon sogut es ohne vollständiges zerlegen geht. 

Und von unten bekommt er extrakühlung durch so 'n kühlpad

Antwort
von IdiotvonNatur, 39

Möglicherweise unterkühlst du deinen Laptop auch. Ein entfernter Bekannter hat das mal mit seinem Desktop PC gemacht und deshalb ist der dauernt abgestürzt.

Ansonsten ist es immer blöd sich erst einen Laptop zu kaufen, bei dem also viel Geld in Kompaktheit fließt, nur um die Garantie aufzulösen und die Komponenten in einen Tower zu setzen. Ich weiß ja nicht wie teuer die externe Kühlung war, aber wenn du schon so weit gehst den Laptop zu zerlegen kaufst du dir doch besser einen richtigen Desktop PC.

Kommentar von BurningAfter ,

Ich kann mir ehrlich gesagt aus physikalischer Sicht nicht erklären, wie es unter halbwegs normalen Bedingungen möglichh sein sollte, einen Computer zu unterkühlen.

Kommentar von IdiotvonNatur ,

Die Chips brauchen eine gewisse Betriebstemperatur. Wenn diese nicht erreicht sind, laufen physikalische Prozesse auf den Platinen langsamer oder stockend ab. Ich schätze dass parallel laufende Operationen damit nicht korrekt synchronisiert werden können, wodurch ein Haufen von Fehlern entsteht, die den Computer zum Herunterfahren zwingen.

Kommentar von Sigggi89 ,

Unterkühlen geht nicht, was glaubst wohl was die für ihre weltrekorde verwenden ^^

Kommentar von alochle ,

@IdiotvonNatur ich glaube nicht dass er zu kühl ist, wenn SpeedFan meistens anzeigt dass die bauteile zwischen 60°C und 80°C "kühl" sind

Kommentar von IdiotvonNatur ,

Okay das ist eigentlich normale Betriebstemperatur.

Kommentar von alochle ,

Wiso laggt es dann so stark? Wenn ich das Fenster öffne dass es extrem kühl wird, läuft er wieder normal mit höchster leistung, nur mir wird dann leider schnell kalt. Dann macht PC spielen auch keinen Spaß mehr 

Kommentar von IdiotvonNatur ,

Also ich kann dir da auch keine Tipps geben, die nicht schon in den anderen Kommentaren erwähnt wurden. Außer vielleicht: Beim nächsten Laptop-Kauf: Augen auf bei der Auswahl, denn er sollte nicht überhitzen. :-/

Kommentar von DerCo ,

Und mal evtl. auch malwarebytes.org aufsuchen, runterladen und drüberlaufen lassen - nachdem (wenn vorhanden) die Malware entfernt ist, dürfte das System schneller werden - und kühler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community