Frage von noraneu 06.11.2009

Kleine Fliegen in Blumentöpfen-kennt dieses Problem noch jemand?

  • Hilfreichste Antwort von jalon 06.11.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wahrscheinlich ist die Erde zu nass gewesen. Es gibt im Gartencenter gelbe Sticker Tafel, die hängt man an die Pflanze und die Viecher bleiben dran hängen. Sie heissen übrigens Trauermücken.

  • Antwort von Agela 06.11.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    im Baumarkt gibt es Gelbtafeln. Die sind extrem klebrig, werden einfach in die Erde gesteckt und die Fliegen können dieser Farbe einfach nicht widerstehen. Klatsch...kleben sie fest.

  • Antwort von WilliF 06.11.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja das hatte ich auch mal. Es gibt so Gelbtafeln, darauf fliegen die Fliegen und kleben dran fest. Funktioniert wirklich!

  • Antwort von jennyblomma 06.11.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich habe mir die Viecher mit billiger Erde eingeschleppt. Danach musste ich alle Blumen umtopfen und irgendwann waren die weg.

  • Antwort von Sturmwolke 06.11.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hatte auch mal ziemlich Probleme damit, die waren wohl in einem großen Sack verseuchter Blumenerde
    - Ich habe mir ein Fettkraut gekauft und daneben gestellt (die Fliegen bleiben auf den Blättern kleben und werden verdaut)
    - In die großen Töpfe zusätzlich Gelbstecker gesteckt
    - Und um Neubefall vorzubeugen: Vor dem Umtopfen die Blumenerde zwei Minuten in der Mikrowelle erhitzt und wieder abkühlen lassen

  • Antwort von moosmutzelchen 06.11.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die sind in der Erde vorhanden, wenn du sie kaufst.
    Entweder 1 Jahr warten oder umtopfen.

  • Antwort von Brugmansie 09.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sind die Fliegen schwarz, dann sind es "Trauermücken". auch wenn die Larven in der Erde leben, sind die Dinger eigentlich so gut wie harmlos. Gelbtafeln sind ein gutes Mittel gegen die Trauermücke, wenn es zu viele werden. Sollten die Fliegen aber weiß sein, denn handelt es sich um die "weiße Fliege", ein übler Schädling, der einen klebrigen Film auf die Blätter und die Fensterbank bringt. Die Larven sitzen auf der Unterseite der Blätter. Die weiße Fliege vermehrt sich gern und heftig! Es hilft nur ein spezielles Gift aus dem Fachhandel.

  • Antwort von amdros 06.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Habe neulich bei einer ähnlichen Frage eine Antwort gelesen: 1 Knoblauchzehe in die Erde stecken

  • Antwort von Imera 07.11.2009

    nicht zu viel gießen, Knoblauch oder Gelbsticker helfen

  • Antwort von Elch67 06.11.2009

    Die "kleine Fliegen Zeit" is eigentlich vorbei...entsorge alle nicht sichtbaren Lebensmittel vorerst.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!