Frage von Nikadya,

Kleine Fliegen im Haar

Hallo miteinander, 

bei unserer Tochter haben wir nun kleine Fliegen im Haar gefunden. Sie sind so 1-3 mm klein und haben eindeutig Flügel. Ich dachte erst es wären Läuse, aber die sehen anders aus, die kenne ich. Es sind auch winzige Eier an den Haaren. Zum Fotografieren sind sie leider zu klein ... Sie hat sie nun mit Essigwasser und danach mir Shampoo gewaschen, doch es sind nicht alle kaputt. Sie sehen aus, wie diese winzigen Fliegen, die es manchmal im Blumentopf gibt. 

Da kann man doch nicht mit einem Läusemittel ran, oder? Was können wir machen?

Kann sie morgen so in die Schule? Muss zum Hautarzt oder Kinderarzt? Sie wird bald 12 Jahre alt. 

Bin für guten Rat sehr dankbar. Nikadya

Hilfreichste Antwort von Trixie31,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Läuse haben definitiv keine Flügel, zumindest die Kopfläuse nicht. Allerdings sehen manche so aus wie kleine Fruchtfliegen und haben auch an der Seite so komische Dinge,r die ein wenig wie Flügel aussehen. Wenn auch kleine Eier da sind, wahrscheinlich nah an der Kopfhaut, und sich diese nicht einfach abschütteln lassen, werden es Kopfläuse sein. Sind die Eier, also Nissen, wie mit den Haaren verklebt und sind in ca. 0 - 0,5 cm Abstand zur Kopfhaut???

In die Schule kann die Kurze auf keinen Fall. Entweder ab in die Apotheke und mit Läusemittel behandeln oder kurz dem Kinderarzt zeigen.

Gute besserung!

Kommentar von Nikadya,

Hallo Trixie, wie Nissen sieht das nicht aus, ist auch nicht so klebrig und nicht so nah an der Kopfhaut. Sie hat ja Haare fast bis zum Po :(

LG Nikadya

Antwort von Kaffeetante0476,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo!

Also ich würde da doch an Läuse denken, die Beschreibung passt jedenfalls. Ich würde sie, auch wenn es keine Läuse sind, nicht in die Schule schicken. Du kannst damit zum Hautarzt und zum Kinderarzt gehen, sie können dir beide helfen. Das muss unbedingt abgeklärt werden!

Gute Besserung  - die Kaffeetante

Antwort von Gerla,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hab ich ja noch nie gehört. In die Schule zu schicken ist keine gute Idee, könnte nämlich ansteckend sein. Geh mit ihr zum Arzt, der wird ihr dann schon das richtige Mittel verabreichen.

Antwort von Nikadya,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo zusammen, Ihr hattet wirklich recht. Es waren Läuse. Ich war heute Morgen beim Kinderarzt, der es bestätigt hat. Uaaaah .... sie wurde nun mit Nyda behandelt. 

Danke für all Eure Antworten. 's iss halt leider so. 

LG Nikadya

Antwort von Kristall08,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Herzlichen Glückwunsch! Diese Viecher hatten wir auch mal. Es scheint eine Sonderform von Läusen zu sein, die hier in Europa eigentlich nicht vorkommt. Mein Sohn hat sie aus dem Krankenhaus (!) mitgebracht, wo er auf einem Flur lag mit Kindern aus Flüchtlingslagern in Afghanistan. Offenbar hatte die niemand entlaust.

Wir hatten uns auch über die vermeintlichen Flügel gewundert. Es sind aber trotzdem Läuse. Schick dein Kind also nicht zur Schule, sondern mach erst mal die übliche Prozedur. Viel Spaß. Ich fühle mit Dir!

Antwort von antonczerwinski,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das hört sich aber sehr nach Läusen an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community