Kleine Directionsfrage zu später Stunde?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generell ist es besser directions auf blondierten Haar ( ohne gelb/orangestich), da die Farbe daran besser hält und auch kräftiger ist. Je heller die haarfarbe desto kräftiger und strahlender die Tönung.

Bei natürlichen zweifarbigen haaren ist es normal das es fleckig wird.

Die Tönung kannst du mit spülung(silikonfrei) mischen, das macht man wenn an Farbe sparen will oder um die Tönung heller zu bekommen.

Am besten ist es wenn du die Farbe für 1h ( oder über Nacht, das mach ich immer) einwirken lässt, dadurch zieht sich die Farbe besser aufs Haar. Bei auswaschen nur mit kalten Wasser (:

Deine haare solltest du dann auch mit kalten Wasser waschen so gehen die directions nicht so schnell raus. Welches schampoo du dabei nutzt ist dir über lassen. ( natürlich wäre am besten silikonfrei und Extras für getöntes Haar.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du naturbelassenes Haar (nicht coloriert, nicht blondiert) mit Directions tönst, wird das Ergebnis meistens fleckig und hält auch nicht gut.
Directions sind nicht dafür gemacht um auf solchen Haaren zu halten.

Du hast 3 Möglichkeiten

Entweder du reicherst deine Haare so sehr mit Pigmenten an und tönst fast wöchentlich mit der Farbe damit sie halbwegs gleichmäßig hält.

Oder du probierst mal Elumen, die Farben sind für naturbelassenes Haar gemacht.

Oder du machst mal eine kurze Blondierwäsche. Das Blondieren bricht die Schuppenschicht deiner Haare auf und sorgt dafür, dass die Pigmente in den Directions Halt finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung