Frage von NichtweitvonDir, 129

Klein oder Großschreibung, egal?

Viele in meinem Bekanntenkreis schreiben ausschließlich klein, wenn im Netz geschrieben wird. Ist das salonfähig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RLandolt, 38

Ist das salonfähig?

Das grösste deutsche wörterbuch wurde 1854 bis 1965 in kleinschreibung verfasst: «Deutsches wörterbuch» von Jacob und Wilhelm Grimm, http://dwb.uni-trier.de/de/

Antwort
von Mondmayer, 86

Manche Menschen kommen damit zurecht, mir persönlich ist aber aufgefallen, dass ich auch wenn ich beabsichtige auf die Orthographie zu achten trotzdem Groß- und Kleinschreibung nicht angemessen beachte.

Es ist einfach nichts für Personen mit einer nicht so ganz sicheren Rechtschreibung.

Antwort
von Sachsenbruch, 53

Radikal klein? OK, so lange man es nicht lesen muss ... :)

„Wieso - mich versteht Jeder, und das reicht doch."
Wie oft habe ich das schon gehört ... und mir mittlerweile angewöhnt zu sagen: "Ja, reicht. Man bekommt damit auch 'nen Job, irgendwo im Warenlager vielleicht. Im Kundenkontakt eigentlich nicht. Es kommt allerdings ein wenig auf den Kunden an ..."

Es gibt nämlich unter den besser Ausgebildeten, die oft die guten Jobs haben und einander rekrutieren, eine Art unabgesprochenen, ja: unabsichtlichen Code, anhand dessen sie einander wiedererkennen, trotz ... z.B. schlechter Schuhe oder ungekämmter Haare. Damit sortieren sie etwa den Sprecher des Satzes "Kannste wegen mir machen" anders ein als Jemanden, der sagt "Meinetwegen kannst du das tun."

Kommentarwürdig ist auch "hab mich nur verschrieben". Das passiert mir selber dauernd. Und dann lese ich nochmal nach, bevor ich es abschicke, und verbessere es. Wenn man nämlich - zum Beispiel im Netz - etwas schreiben und damit einen irgendwie gearteten Einfluss ausüben möchte, dann ist das, wie wenn ich ein Fenster öffne und zur Menge etwas sage. Weil ich nämlich das Fenster aufgemacht habe, gucken alle hin und hören zu. Sage ich dann etwas nicht Durchdachtes, hören das alle. Dann mache ich das Fenster wieder zu, und nun fällt mir aber noch 'was ein. Ich mache das Fenster wieder auf und rufe: "Äh, eigentlich wollte ich noch sagen, dass ..." Da hört bloß keiner mehr richtig zu. Den Fenstertrick kennen die dann nämlich schon. :)

Hinzu kommt, dass die unterschwellige Botschaft "Mein eigener Text ist mir gar nicht so wichtig" nicht nur etwas über die Wertschätzung der eigenen Aussage aussagt, sondern auch über diejenige für die Angesprochenen, und das kommt nie besonders gut.

Geübte sagen: "Ich muss nicht besonders auf meine Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung achten, weil sie automatisiert sind.". Ich denke, anders geht das auch gar nicht. Ich kann ja nicht "ab und zu" meine Rechtschreibung vergessen und dann wieder "daran denken".

Rechtschreibung, Aussprache, Vokabeln und so'n Zeugs lernt man übrigens am besten gleich gründlich, weil das Zeit spart. Überrascht? Wo doch gründliches Lernen eigentlich viel länger dauert? Mag sein. Dafür habe ich dann die Summe all der Momente, in denen ich den Fehler wieder korrigieren oder die Vokabel nachschlagen muss, noch vor mir. Derer sind aber unzählige im Leben. Da spare ich mir doch lieber den Aufwand und lerne es gleich richtig.



Kommentar von RLandolt ,

lerne es gleich richtig

Fast richtig. Jeder und jemand schreibt man klein.

Kommentar von Sachsenbruch ,

„Wieso - mich versteht Jeder, und das reicht doch."

Antwort
von Neuundgierig, 53

Ein klares Nein! Salonfähig ist das nicht. Die Neue Deutsche Rechtschreibung hat sich allgemein durchgesetzt und in Behôrden ist sie vorgeschrieben. Wenn diejenigen dann noch, wenn es darauf ankommt, ad hoc die Regeln kennen und anwenden können, dann würde ich das als salonfähig bezeichnen.

Antwort
von latricolore, 38

Ist das salonfähig?

nein.
denn es kann ja auch bedeuten, dass man damit lediglich mängel in der beherrschung der rechtschreibung vertuschen will.

und außerdem - warum sollte man das tun?
ich muss mich regelrecht darauf konzentrieren, und oft muss ich im nachhinein vieles großgeschriebene wieder löschen - und nur, damit mein text dann so blöd aussieht wie jetzt hier?

Kommentar von NichtweitvonDir ,

Ich kann sowohl als auch.  Das hat doch mit Vertuschung von Rechtschreibdefiziten nichts zu tun. Man kann es auch tun, weil es leichter von der Hand geht. Wenn vom Handy geschrieben wird sowieso.

Kommentar von latricolore ,

Lies genau - es kann ... bedeuten...
Und um dich ging es eh nicht, ich habe allgemein formuliert.

Antwort
von annaaugustus, 52

Für die Leute, die das lesen und trotzdem verstehen, ist es vermutlich egal. Aber wenn man nur noch falsch schreibt, verlernt man das richtige Schreiben. Das kann unter Umständen im Berufsleben fatale Folgen haben. Außerdem ist es ein deutliches Zeichen für Faulheit und geringe Wertschätzung dem anderen gegenüber. Ich würde sowas niemals machen. Das wäre mir zu primitiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten