Kleiderspende ohne die Wohlfahrtsindustrie zu unterstützen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Oxfam wäre eine Möglichkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HirnvomHimmel
07.11.2016, 19:32

Danke, ich hab einen Oxfam-Laden in Reichweite. Habe gelesen, daß man die brauchbaren Sachen u.U. direkt in die Kleiderkammer kommen.

0

Also ich arbeite bei einem konfessionellen Arbeitgeber, wie du es nennst. Bis jetzt ist mir noch nie aufgefallen, dass er sich in mein Privatleben einmischt. :-))

Bei deinen Anforderungen, keine gemeinnützige Organisation, und ein privates Unternehmen will ja damit auch Geld verdienen, musst du es vermutlich in den Restmüll geben. Leider.....

Oder du überdenkst deine Meinung zu gemeinnützigen Organisationen. Die dürfen nämlich gar keinen Gewinn machen, bzw. müssen Gewinne gemeinnützig verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?