Frage von SilkeAusHamburg, 104

Kleid beim Hinsetzen an kaputtem Tisch im Restaurant zerrissen - Wirtin will nicht alles ersetzen - was tun?

Moin, vor zwei Monaten setzte ich mich in meinem zwei Tage zuvor gekauften Kleid in einem Restaurant an den reservierten Tisch, und als ich das reißende Geräusch hörte, sah ich, dass ein Nagel ca. 5 mm aus der Tischkante ragte. Ich habe das der Bedienung sofort gesagt und gezeigt, und ich war mit fünf weiteren Personen da, die es alle mitbekommen haben. Die Wirtin war an dem Tag nicht da, meldete sich jedoch nach ihrem Urlaub. Sie hat mir bis jetzt vier Fünftel ersetzt und reagiert nicht mehr auf mich. Weiß jemand, wie ich zu meinem Recht komme? Ich bin der Meinung, hier liegt eine Mangelhaftigkeit vor, für die sie voll haften muss, egal, was sie selbst von ihrer Versicherung bekommt. Ich muss einen Tisch in einem Restaurant (gehobener Preisklasse) nicht inspizieren, bevor ich mich sicher niederlassen kann, oder? Ein Zeitwert-Abzug kann m.E. auch nicht rechtens sein, weil ich das Kleid nachweislich erst zwei Tage vorher gekauft hatte.

Ich bin sehr gespannt auf Eure/Ihre Antworten. Vielen Dank!

Antwort
von SiViHa72, 34

Klar, erster gedanke zeitwert. Aber tatsächlich ist das ja fast neu. Hast Du noch einen Kaufbeleg zm Nachweis? Ggf. vielleicht einen Konto-Auszug "Elvira-Moden" zum Nachweis, falls keinen Bon mehr?

Da würde ich schon mal nachhaken.

Wir hatten das auch mal, man hätte durchaus streiten können, wie die Dame eine Hose zerreißt, wenn ein Splitter UNTER dem Sitz.. Aber Cheffe regelte das sofort auf Kulanzbasis "zufriedene Gäste" und gab es an irgendeine Arbeitshaftpflicht (weiss nicht was genau, hat er nicht gesagt)

Und die kriegte den Kaufpreis, der gegoogelt wurde bzw. den sie angab (der reell war)

Kommentar von SilkeAusHamburg ,

Ja, den Bon habe ich. Und den Bon vom neu gekauften Ersatzkleid auch. Die hebe ich aus Prinzip auf für eventuelle Reklamationen später.

Antwort
von Undsonstso, 32

Hole dir Rat bei einem Anwalt.

Ich kann mir vorstellen, dass die vier Fünftel durchaus korrekt sind, denn wichtig könnte sein, ob das Kleid repariert werden konnte. Vorstellbar wäre auch, dass du nachweisen musst, dass eine zufriedenstellende Reperatur nicht möglich ist/war, um einen kompletten Ersatz für ein 2 Tage altes Kleid zu bekommen.

Rechtsempfinden und Rechtslage sind immer zweierlei. Gleiches gilt für Recht haben und bekommen.


Kommentar von SilkeAusHamburg ,

Das mit der Reparatur wird mir jeder Änderungsschneider sagen und auch bestätigen. Aber das mit recht haben und Recht bekommen, das stimmt leider. Habe ich schon mehrfach erfahren.

Antwort
von TheAllisons, 46

Wenn du mit dem Schadensersatz nicht zufrieden bist, denn du ja angeboten bekommen hast, wirst du einen Anwalt brauchen, aber der wird einiges mehr kosten, als das ganze Kleid. Das ist das Problem, und das weiß die Wirtin auch. Also nimm das Geld und sage auf Nimmerwiedersehen

Antwort
von schelm1, 51

Auch ein nur 2Tage altes gebrauchtes Kleid ist nicht mehr neu. Sie können auf weiteren Schadenersatz klagen. Ob die Klage zugelassen wird, entscheidet das Gericht ebenso, wie im Falle eines Streites über die Höhe einer evtl. noch zu zahlenden Entschädigung und die Zuweisung der Verfahrenskosten.

Kommt es nicht zu einem für Sie positiv verlaufenden Verfahren, bleiben Sie auf Ihren Anwaltskosten sitzen

Das will wohl überlegt sein!?!

Über welche offene Unsumme schreiben wir denn hier?


Kommentar von SilkeAusHamburg ,

Wir schreiben über 25 Euro. Das ist nicht viel Geld, aber ich habe auch nichts zu verschenken. Vor allem geht es mir hier echt ums Prinzip, weil die Frau sich auch bei den vier Fünfteln schon echt geziert und mich hingehalten hat. DAs ist echt keine Art. Und mal ehrlich, wenn ich mir das Kleid zerreiße, weil es zu eng ist, oder weil die Schnalle von meiner Handtasche blöd liegt, dann kann ich nichts machen, und ich käme nie auf die Idee, mir das Geld von einer außenstehendenden Person wiederzuholen. Aber ein Nagel, der aus dem Tisch ragt, das ist schon ein bisschen anders, denke ich.

Kommentar von schelm1 ,

Hoffentlich sieht ein Richter Ihre € 25 Prinzipienreiterei anders oder urteilt nach dem Wert eines  gebrauchten Kleides! Könnte ja druchaus sein, dass aus Sicht des Gerichtes da bereits eine Überzahlung stattgefunden hat und Sie nun der Wirtin Geld zurückschulden!?!

Viel Spaß noch bei dem kostenträchtigen Prinzipienritt!

Antwort
von LiselotteHerz, 32

Wenn Du 4/5 des Verkaufswertes bekamst, kann ich nicht verstehen, warum Du Dich da beschwerst.

Eine gute Schneiderin bekommt das hin, dass man den Riss so gut wie nicht mehr sieht. Es ist ja nun nicht so, dass Du das Kleid jetzt nicht mehr tragen kannst.

Ich bin der Ansicht, Du bist da gut bedient, wenn Du fast den ganzen Kaufwert ersetzt bekamst. lg Lilo

Kommentar von SilkeAusHamburg ,

Ähm. Nein. DAs bekommt keine Schneiderin hin. Das Kleid ist aus Spitze, und es ist mitten vorne drauf zerrissen. Das kann nicht mal meine Mutter kunststopfen. Sonst hätte ich ja auch nichts draus gemacht.

Kommentar von LiselotteHerz ,

O.K. - ich dachte jetzt, es handelt sich irgendwo um einen kleinen Riss. Dann musst Du sie nochmal kontaktieren, wenn Du das Kleid jetzt nicht mehr tragen kannst und es auch nicht möglich ist, diesen Schaden zu beheben. Kannst der Chefin ja schreiben, dass sie das zerrissene Kleid gerne haben darf, wenn sie den vollen Kaufpreis erstattet hat.

Kommentar von Grautvornix ,

Sehe ich aber ganz anders. Ein Nagel in einem Tisch, ein 2 Tage altes Kleid. Da gibt es keinen Kompromis!!!

Nichtmal wenn es in einer Pommesbude passiert wäre.

Antwort
von Grautvornix, 21

Wenn sie 4/5 gezahlt hat dann erkennt sie Ja die Schuld an.

Was soll das also, gehobene Preisklasse und dann so erin Verhalten. Schreib ihr, das du nicht vor einer Klage zurückschreckst, und erinnere sie daran das dies keine gut Werbun g für sie wäre.

Kommentar von SilkeAusHamburg ,

Ja, so sehe ich das auch. Ich habe mal gelesen, ein unzufriedener Gast richtet mehr Unheil an, als fünf zufriedene gut machen können. Und ich würde dort tatsächlich gerne wieder hingehen, weil das Essen klasse war, und die Getränke waren auch fein. Aber so etwas Pinseliges, das versaut mir alles. Ich werde auch nicht davor zurückschrecken, in sämtlichen verfügbaren Internetportalen Antiwerbung zu machen, wenn sie mir nicht alles ersetzt. Ich habe ihr bereits geschrieben, dass ich selbst lange in der Gastro gearbeitet habe, und in allen Etablissements haben wir alles ersetzt UND noch etwas verschenkt, vom Espresso bis zum Menü mit Getränken. Hat sie wenig beeindruckt bis jetzt. Aber hier geht's mir echt ums Prinzip, weil ich diesen Umgang so unmöglich finde.

Kommentar von Grautvornix ,

Was soll man dazu sagen. Um welche Summe geht es denn sind ja wohl nicht tausende Euro. Geh doch nochmal hin, mit einem Blaumann, und wenn sie sagen das dies nicht die passende Kleidung wäre dann sagst du ganz laut: Ich möcht mir in ihrem Restaurant nicht noch mehr von meiner guten Kleidung zerreißen, und dann auf dem Schaden sitzten bleiben.

Im ernst, dieses Verhalten ist nicht zu Verstehen.

Kommentar von SilkeAusHamburg ,

Das ist eine coole Idee. Nur würde mir da das Essen nicht mehr schmecken, fürchte ich :(

Antwort
von amike, 42

Du kannst dir einen Anwalt nehmen und klagen wenn du denkst, das es das wert ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten