Frage von Hannesanna195, 22

Kleckerurlaub rechtlich?

Hallo:-) Und zwar arbeite ich in einem Pflegeheim und.meine Chefin hat für November quasi zwangsurlaub für mich, aber leider keine Woche am Stück sondern eher so dahin gekleckert, heißt 2 Tage arbeiten und dann zwei Tage Urlaub 4 Tage arbeiten einen Tag Urlaub und dann wieder zwei Tage arbeiten und dann wieder zwei Tage Urlaub Ich.sagte zu ihr das ich lieber im Dezember eine ganze Woche am Stück nehmen würde und sie meinte nein, darauf sagte ich das ich den Urlaub so nicht möchte weil ich mich gar nicht richtig erholen kann (ihre Antwort war das man sich da schon erholen kann, wenn man es will) und ich davon nix habe, weil man Mann hat auch im.dezember Urlaub und.mein Kind hat auxh ne.woche "Ferien" Sie sagt sie.darf mich so in.den.urlaub schicken wie es ihr bzw den.betrieb passt,...stimmt das?

Antwort
von PeterSchu, 7

Das geht so nicht, wie deine Chefin sich das vorstellt. Vorrangig sind bei der Urlaubsplanung die Wünsche des Arbeitnehmers. Betriebsferien können nur unter bestimmten Umständen angeordnet werden.

Und einzelne Beschäftige je nach Laune in Urlaub zu schicken, ist schonmal total daneben.

https://www.impulse.de/recht-steuern/betriebsferien/2086530.html

Antwort
von Nordseefan, 18

Im Grunde hast du Recht: Es heißt Erholungsurlaub und der ist in der Regel am Stück zu gewähren.

Das Mann im Dezember Urlaub hat spielt leider nicht so die große Rolle. Schon eher das Kind.

Antwort
von derhandkuss, 16

Deine Chefin hat nicht nur die Belange des Betriebes, sondern auch die des Arbeitnehmers zu berücksichtigen. Sage ihr das.

Kommentar von Hannesanna195 ,

Habe ihr gegenüber ja geäußert das ich den.urlaub so nicht möchte, sie sagt das sie darauf keine Rücksicht nehmen muss 

Sie darf das, war die Aussage, ich darf lediglich zwei Wochen am Stück selbst bestimmen den Rest darf sie legen, ob es mir nun passt oder nicht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten