Frage von Alexiyoo, 18

Klavier erlernen mit 18?

Hey, Ich bin gerade 14 und möchte gerne Klavier spielen lernen. Ihr denkt euch bestimmt so : " wieso geht sie nicht jetzt lernen"? Naja meine Eltern sind gegen, weil ich einmal eine Gitarre zu Weihnachten bekommen habe, aber sie nie wirklich benutzte. Außerdem sagten sie, das es schon zu spät sei... Ich drucke mir immer wieder paar Blätter zum Noten lernen aus, damit ich dann später schon gut Noten lesen kann. In der Schule habe ich auch Musikuntericht und wir lernen sehr viel über Notenlinien,Takten bla bla bla... Ich merke, dass ich sehr schnell lerne und das war schon bei meinen Vorfahren so. Gitarre war schon nie meins. Würde es denn noch Sinn machen mit 18 Klavier zu spielen?

Ps: von meiner Familie haben es alle selber beigebracht und ich glaube ich könnte es auch:)

Antwort
von hallohiheynaa, 18

Man lernt als Kind leichter, als später. Aber ich denke mit 18 geht das noch locker. Du kannst dir jetzt ja vllt schonmal ein Keyboard kaufen. Du solltest allerdings aufpassen, dass du dir keine falschen Fingerstellungen aneignest. Ich hab mir als Kind mal selber ein bisschen Klavier beigebracht, da ich aber einhändige Stücke mit zwei Händen gespielt habe, war es eine Umgewöhnung das später richtig zu machen. 

Jedenfalls Viel Glück beim lernen :)

Antwort
von DarkSepia, 11

Probiere es doch aus. Ich lernte auch erst sehr spät Klavier spielen und mir fehlen daher immer noch einige grundlegende Sachen.

Das Hauptproblem für mich ist die Feinmotorik, die man im Alltag sonst nicht braucht, und die ich daher nicht geübt habe. Vielleicht wird das bei dir genauso sein, vielleicht nicht.

Um in einigen Jahren gut Klavier spielen zu können, würde ich dir folgendes raten:

  • Suche dir einen guten Lehrer (eine gute Lehrerin, so viel zu Deutsch...). Das wirst du brauchen, um schnell herauszufinden, wie du üben musst.
  • Es ist hilfreich, so viele verschiedene Stücke oder Stile, wie möglich, gerne zu spielen. Man lernt mehr dazu, wenn man sich nicht auf einen Stil fixiert, bei dem nur bestimmte Methoden gefragt sind. Leider lässt es sich natürlich nicht direkt steuern, was man bevorzugt. Aber du kannst es indirekt versuchen, indem du nach Dingen suchst, die dir an den Stücken gefallen.
  • Du brauchst viel Disziplin. Übe sehr konzentriert und mit Metronom. Übe lieber wenige Stunden konzentriert, als viele Stunden unkonzentriert, sonst bringst du dir etwas falsches bei.
Antwort
von GrafvonSpee, 11

Nun, mit 18 kannst du sicher noch anfangen, aber ich würde dir empfehlen vielleicht doch nochmal mit deinen Eltern zu reden.

Wenn man ein Musikinstrument geschenkt bekommt, das aber nicht benutzt ist das etwas völlig anderes, als aus eigenem Interesse mit sowas anzufangen. Schlage ihnen eine Art "Probezeit" vor, in der du sagen wir ein 1/2 Jahr bei einer Musikschule Unterricht nimmst, und danach erst mit der Anschaffung eines Klaviers anzufangen.

Antwort
von Jakob1, 16

um ein instrument zu erlernen, bist du nie zu alt. auch mit 60 oder 70 kannst du das noch machen. ein berühmter cellist wurde, als er schon 80 war, gefragt, warum er denn noch üben würde. worauf er meinte, weil er damit jeden tag besser werde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten