Klausur zur Notenverbesserung wiederholen - JA/NEIN Ich habe viel für die Klausur gelernt, aber nicht die Note geschrieben, die ich mir als Ziel gesetzt habe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo KevinPsz,

generell würde ich es mir gut überlegen, weil es natürlich auch sein kann, dass es in die Hose geht. Viele meiner Kommilitonen haben es aber auch schon gemacht und wegen bspw. höherer Credits eine bessere Gesamtnote geschafft. 

Natürlich solltest du dir bewusst sein dass das nochmal jede Menge Arbeit ist.

Ich hatte so eine ähnliche Situation auch schon, dabei hat mir youtube tatsächlich gut geholfen... Da gibt es einen Kanal StudentenTipps der Kerl motiviert einen echt gut und die Videos helfen einem wirklich besser zu lernen. Vielleicht ist es ja was für dich :) Meine Kommilitonen haben mich auf den aufmerksam gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du studierst einen Bachelor, richtig? Dann solltest du dir folgende Fragen stellen: 

1) Wie viele CP, die die Gewichtung der Note festlegen, bringt dir dieses Fach? Je mehr CP, desto mehr fließt diese Note in deine Gesamtnote ein. Also, je "wichtiger" dieses Fach im Vergleich zu anderen Fächern war, desto mehr würde ich die Möglichkeit in Betracht ziehen zu wiederholen. 

2) Wie sieht deine allgemeine Studiensituation aus? 

Hast du einen Zielschnitt, den diese Note beeinflusst? Beispielsweise ne 2,5 für die Masterbewerbungen, die durch eine solch "schwache" Note gefährdet wäre. 

Hast du schwierige Klausuren vor der Brust, deren Vorbereitung durch einen Wiederholungsversuch beeinträchtigt werden? 

Kein Wiederholungsversuch ist es wert, dass man dadurch 2 weitere unter seinen Möglichkeiten bestreitet.

3) Bist du dir 100% sicher im Wiederholungsfall eine deutlich(!) bessere Note zu schaffen? Für ne 3,3 lohnt sich das Ganze nun nicht ;-)
_____

Beantworte dir diese Fragen am besten selbst, dann kommst du denke ich mal zur richtigen Entscheidung :)

Wenn du noch Fragen hast, kommentier ruhig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich fragen, wieviel diese Note an der Gesamtnote deines Studiums ausmacht. Anschließend solltest du dir Gedanken machen, was die Gesamtnote für den rest deines Lebensweges ausmacht.

-> Du wirst also zu einer Schlussfolgerung kommen, was diese Klausurnote für den rest deines Lebenswegs ausmacht. Und das wird wesentlich davon abhängen, ob es kritisch ist einen NC für einen Master zu erreichen. Denn ansonsten ist deine Bachelornote für den Rest deines Lebensweges absolut irrelevant und kein Hahn wird nach einer einzelnen Klausurnote krähen.

Hinzu kommt, dass du garnicht weißt, ob du deine Note wirklich verbessern kannst. Was wenn die Wiederholungsklausur dir garnicht liegt und wieder nicht so toll wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung