Frage von Mephisto0824, 92

Klausur Aufgabe über 50%, rechtmäßig?

Hab heute eine Mathe Klausur (11. Klasse) geschrieben, bei welcher eine Aufgabe 27 von 51 Gesamtpunkten wert war. Ist sowas erlaubt? Wo finde ich Richtlinien für so etwas?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Schule, 35

Und warum nicht?
Die zunehmende Komplexität von Aufgaben in der Oberstufe macht auch Aufgaben möglich, deren Lösung 3 oder 4 Schulstunden dauert, sodass ggf. nur eine einzige Aufgabe vorhanden ist.

Dankenswerterweise werden dann schon mal Zwischenergebnisse eingestreut, damit man merkt, ob man sich noch auf dem richtigen Weg befindet, obwohl dies noch nicht einmal Pflicht ist.

Man kann nämlich selbst auch Proben machen.

Antwort
von henzy71, 16

Wenn die Aufgabe insgesamt auch in etwa vom Schwierigkeitsgrad rund 53% ausmacht, sehe ich da überhaupt kein Problem. In der Quantenphysik gibt es Aufgaben (auf Uni-Niveau), die sind keine 2 Zeilen lang, aber du rechnest, wenn du gut bist, 4 Stunden. Bist du nicht gut, kannst du sie erst gar nicht lösen.....

Gruß

Henzy

Antwort
von dertin, 45

in deinem fall würde ich mich auf jeden mal mit der schulleitung unterhalten bezüglich dieses themas... manche lehrer merken nemlich garnichtmehr was sie für aufgaben stellen.

meine schwester (2. klassse) zum beispiel hatte eine tolle mathe aufgabe

6 bilder mit preisen dran

frage: lisa kauft 3 sachen. wieviel sind die wert?

sie bekam 0 punkte weil sie die falschen sachen ausgesucht hatte...

einfach mal mit der schulleitung reden damit sowas wenigstens nicht nochmal oder nicht so oft passiert.

Kommentar von henzy71 ,

Die Aufgabe möchte ich hier mal WORTWÖRTLICH sehen, denn wenn das so stimmt, was du hier eiskalt behauptest, dann knöpfe ich mir höchstpersönlich den Lehrer vor!!!

Kommentar von dertin ,

die klausur is schon wieder eingesammelt und der test wurde wiederholt xD die lehrerin is auch nichtmehr an der schule... tja das passiert wen vorsitzende des elternrates der stadt (meine mom) bei der schule mal ein machtwort spricht xD

Kommentar von thomsue ,

😂

Antwort
von ReterFan, 29

Klingt doch sehr realistisch, vor allem wenn die Aufgabe noch weiter unterteilt ist. Hängt halt davon ab, was in der Aufgabe gefragt war...

Antwort
von jax98, 28

Schau in den Schulgesetzen im jewiligen Bundesland nach oder frage die Schulleitung.War besimmt einer kompakte aufgabe gegliedert in mehrere kleine.

Antwort
von princecoffee, 41

jo, das ist zulässig. kommt zwar nicht häufig vor aber immer wieder mal..

ich hatte mal so 'ne kompakt-bombe in einer abschlußprüfung..

da kannste dir u.u. damit die note pushen oder auch heftigst ablosen..

Kommentar von Mephisto0824 ,

OK danke, der Großteil der Klasse inkl. mir hat wohl verkackt ...

Kommentar von princecoffee ,

hm....haks ab unter dumm gelaufen....das nächste mal werden die karten neu gemischt..;-)

Antwort
von tylerb1177, 13

Ja das ist erlaubt ich habe mein Lehrer gefragt weil ich heute auch Mathe Klausur geschrieben habe

Antwort
von thomsue, 6

Ja warum soll das nicht erlaubt sein?
Vollkommen normal und nicht im geringsten fragwürdig. Es gibt doch Teilaufgaben.  

Antwort
von gerolsteiner06, 29

Es gibt keine Richtlinien für sowas.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community