Frage von dennischillig, 169

Klassenlehrerin will damit ich 40€ für eine kaputte Tasche bezahle?

Hallo vor ca 1nem Monat hab ich ausversehen ne Tasche kaputt gemacht der geschädigte will 40€ dafür haben die Tasche ist ca 2Jahre alt und in einem sehr schlimmen Zustand war sie auch schon davor es war eine Fortuna Tasche der geschädigte " hat das Fortuna Zeichen abgekratzt da waren schon Risse drin die würde keiner auf dem Flohmarkt nehmen wenn da zuverschenken drauf stand. Der geschädigte hat es gepetzt und meine Klassenlehrerin sagt ich soll ihm 40€ geben das war vor mehr als nem Monat ich bin ja nicht so und gib ihm das Geld, morgen haben wir Klassenrath da wird sie bestimmt das Thema ansprechen und auf mich schreien warum ich es nicht bezahlt habe und so wie kann ich ihr Klarmachen das ich keine 40€ bezahlen muss sie meint das ist nur bei Autos so das man den Zeitwert bezahlen muss ich hab gesagt ich hab die Versicherung informiert Sie will natürlich nicht zahlen da er keine Quittung hat und nicht normal ist :-D was soll ich am besten tuhen?

Antwort
von BenLam, 68

Hallo dennischillig,

es muss vorausgesetzt sein, dass du den Schaden nicht absichtlich und damit vorsätzlich herbeigeführt hast. In diesem Fall kannst du wie folgt argumentieren:

Eine Haftung für Schäden Gegenüber Dritten (in diesem Fall dem Geschädigten) ergibt sich aus dem §823 BGB. Du bist dazu verpflichtet den Schaden zu ersetzen, der dem Geschädigten tatsächlich entstanden ist. In diesem Fall bedeutet das, dass du den Zeitwert zur Grundlage nehmen kannst, da es sich vermutlich nicht um ein seltenes Sammlerstück handelt.

Der Zeitwert setzt sich aus dem Neuwert abzüglich des Wertverlustes zusammen. Ein Wertverlust wird durch die Faktoren Gebrauchsspruren, Verschleiß, eventuelle Schäden und Zeit ermittelt. Du bist in deinem Fall auch nur zu diesem Schadenersatz verpflichtet.

Der Geschädigte muss natürlich einen Nachweis über die beschädigte Sache erbringen. Möchte er das nicht, dann kann kein Schaden festgestellt werden und du bist nicht zur Leistung verpflichtet.

Deine Lehrerin soll in Zukunft bei ihrem Lernstoff bleiben und keine Falschaussagen treffen.

Kommentar von dennischillig ,

Danke Ben aber wenn ich ihr es vorlese werde ich wohl Probleme bekommen da sie denkt sie ist der Boss

Kommentar von dennischillig ,

Ich hab ja auch zugegeben vor der ganzen klasse das ich es kaputt gemacht habe

Kommentar von dennischillig ,

Er hat auch noch die kaputte Tasche

Kommentar von BenLam ,

Ich habe dir deine Frage mit Fachwissen beantwortet. Wie du es am Ende vorträgst oder ob du bezahlst, dass liegt an dir.

Du bist zum Schadenersatz verpflichtet, aber halt zum entsprechenden Zeitwert.

Antwort
von Interesierter, 78

Deiner Schilderung nach, hast du die Tasche kaputt gemacht. Folglich bist du auch zum Schadensersatz verpflichtet.

Hier stellt sich eigentlich nur die Frage der Schadenshöhe. Ob die 40 € angemessen sind, ist schwer zu sagen. Hier wäre es ratsam, eine Einigung zu finden, mit der beide Seiten leben können. 

Alternativ könntest du auch den Schaden der Privat Haftpflichtversicherung deiner Eltern anmelden. Diese wird den Anspruch prüfen und soweit berechtigt, regulieren.

Kommentar von dennischillig ,

geht es den noch seit ca 2monaten?

Kommentar von Interesierter ,

Grundsätzlich ja!

Kommentar von Menuett ,

Da steht doch, dass Du Deine Versicherung bereits informiert hast.

Damit ist der Schaden doch schon gemeldet

Kommentar von dennischillig ,

ne die hab ich leider nicht informiert ich hab gesagt ich hab die informiert damit die mich in ruhe lässt

Antwort
von kevin1905, 31

Lernt ihr bei euch in der Schule eigentlich Rechtschreibung und Zeichensetzung? Deine Frage verursacht bei mir Kotzreiz. Die Zusammenhänge sind schwer verständlich.

Also die Rechtslage:

  1. Du hast es beschädigt, du musst es ersetzen
  2. Und zwar den Zeitwert. Wenn der von dir geschilderte Zustand der Tasche zutrifft, gib ihm 5,- €.
  3. Alternativ kann man auch die private Haftpflicht, wenn vorhanden, damit nerven.
Kommentar von dennischillig ,

Das Problem ist er will 40€

Kommentar von kevin1905 ,

Und ich will

  • 17 Frauen
  • 3 Flugzeuge
  • 2 Yachten
  • 9 Autos
  • 6 Häuser
  • 1 Hubschauber
  • 1 Fußballverein der in der Champions League spielt
  • Und einen singenden Affen mit 5 Hintern

Das meiste davon krieg ich aber nicht.

Der § 823 BGB fasst zusammen was ihm zusteht, nämlich der Zeitwert.

Ansonsten bemühe ich gerne die Worte des Philosophen Mick Jagger:

You can't always get what you want...

Kommentar von dennischillig ,

Wie kann ich ihm das mit den 5€ vorschlagen das wird dann vor der Lehrerin sein ich möchte es professionell sagen was soll ich sagen?

Kommentar von kevin1905 ,
  • Nimm dein Handy
  • Lade das Lied "You can't always get what you want" von den Rolling Stones darauf (wenn du es nicht besitzt bitte von youtube runterladen, sonst ist es ggf. illegal).
  • Spiele es der Lehrerin und dem Geschädigten vor.
  • Mache ein Angebot von 5,- € ansonsten darf er sich gerne an deine Privathaftpflicht wenden.
  • Gehe zu deinem Platz.
Kommentar von dennischillig ,

Wir dürfen leider im Unterricht keine Handys benutzt

Kommentar von kevin1905 ,

Wer will findet einen Weg! =)

Kommentar von dennischillig ,

Ich will mein Handy noch behalten

Antwort
von Nordseefan, 62

Nicht zahlen. Egal wie teuer die Tasche nun ist, ob der Schaden 200 Euro beträgt, oder eben die 40 Euro oder auch "nur" 5 Euro: die LEHERIN kann und darf so was nicht bestimmen. Das muss schon über ein Gericht laufen, wenn es zu solchen Forderungen kommt.

Kommentar von dennischillig ,

aber die wird mich anschreien und hassen meine Noten sind gut das wird sich dann aber bestimmt verschlächtern

Kommentar von Nordseefan ,

Und auch das darf sie nicht.

Du solltest den Vorfall dem Rektor melden. Oder mal mit dem Vertrauenslehrer ganz offen darüber reden.

Kommentar von dennischillig ,

Die ist auch Abteilungsleiterin informiert der Rektor auch die Eltern?

Kommentar von Nordseefan ,

Kommt darauf an. Wie halt der Lehrer/Rektor gerade tickt. Die einen rufen schon bei einer kleinen Rangelei die Eltern an, bei andern muss da schon viel vorfallen. Aber selbst wenn sie das macht: So groß das du mit deinen Eltern mordsärger bekommst wird der Schaden schon nicht sein. Und wenn es dir ausversehen passiert ist, dann sowie so nicht.

Antwort
von Ramboline, 35

Grundsätzlich ist es so, dass derjenige, der anderen einen Schaden zufügt, in voller Höhe ersatzpflichtig ist. In deinem Fall jedoch nur Zeitwert.

Wieso meldest Du den Schaden nicht nachträglich der Haftpflichtversicherung? Die kümmern sich darum, zahlen oder lehnen ab. Du bist die Sorgen aber auf jeden Fall los. Ich würde des probieren.

Kommentar von dennischillig ,

Wie lehnen die das ab? Meine Klassenlehrerin wird dann sagen bezahl aus deiner eigenen Tasche

Kommentar von Ramboline ,

Die Versicherung prüft den Sachverhalt, sprich - wie ist es passiert. Sie zahlt, wenn du den Schaden unabsichtlich herbeigeführt hast, aber nur Zeitwert, sie lehnt aber auch Ansprüche ab, die unberechtigt gestellt wurden, wenn es sein muss sogar bis zum Gericht.

Melde es einfach, generell alles schriftlich, Meldung wie auch eine evtl. Ablehnung oder Regulierung. Melde es einfach und ein guter Rat, lass dich nicht unter Druck setzen, die Lehrerin kann dir gar nichts, denn es ist nicht ihre Tasche.     

Kommentar von dennischillig ,

Sie wird mich trotzdem unter Druck setzen was kann ich dagegen machen?

Kommentar von RudiRatlos67 ,

sag ihr das du nach § 823 BGB Schadensersatzpflichtig bist, da Du die Tasche ja versehentlich beschädigt hast. Dieser Paragraph sagt das du den geschädigten so zu entschädigen hast, als wäre der Schaden nie passiert.... Das bedeutet, Du musst nur soviel zahlen wie die Tasche unmittelbar vor der beschädigung durch dich noch wert war. Auf ihr Argument mit dem Kfz kannst du ihr entgegen.... Sie soll sich vorstellen, du hast ein 10 Jahre altes Rad das mal richtig teuer war vor 10 Jahren, jetzt aber nur noch schrottwert hat.... frag sie ob sie, falls sie dir das Fahrrad versehentlich so beschädigt das es ganz kaputt ist, ob sie Dir in dem Fall auch den neupreis erstatten würde, oder ob sie Dir 20 Euro geben würde, weil zufällig jemand das gleiche Fahrrad in ähnlichem Zustand wie Deins war, verkaufen will..... Du pochst natürlich auf den neupreis von sagen wir mal 1000 Euro.... (du hast in dem Fall tatsächlich nur Anspruch auf die 20 Euro.... zzgl der Kosten die dir tatsächlich entstanden sind um das gebrauchte Fahrrad vom Verkäufer zu dir nach hause zu bekommen.... Das würde ich allerdings nicht erwähnen sonst kommt sie wieder auf die 40 Euro )

Kommentar von dennischillig ,

Danke dafür ich möchte ihm einfach 5€ geben wie kann ich das sagen

Antwort
von Menuett, 56

Tatsächlich liegt Deine Lehrerin falsch.

Auch hier muß nur der Zeitwert erstattet werden.

Am besten verlangst Du von Deiner Haftpflichtversicherung eine schriftliche Ablehnung, die gibst Du dem Geschädigten in Kopie.

Alles was dann noch vom Geschädigten kommt, schickst Du zur Haftpflichtversicherung.

Die zahlt nicht nur Schäden, die wehrt auch unberechtigte Forderungen für Dich ab.

Kommentar von dennischillig ,

der geschädigte möchte nur Geld weil die Lehrerin es sagt was wird da in der Ablehnung stehen? Sie wird dann sagen bezahl aus deiner eigenen Tasche

Kommentar von dennischillig ,

Und kann ich ihr sagen ich hab eine mündliche Ablehnung bekommen?

Kommentar von Menuett ,

Ähm, was soll Dir diese Lüge bringen?

Warum hast Du den Schaden nicht gemeldet, wenn Du doch schon Märchen darüber erzählst?

Nach 2 Monaten kannst Du es versuchen, da wird aber der Versicherer vermutlich ablehnen, da auch nur etwas zu schreiben.

Du bist verpflichtet Schäden unverzüglich zu melden, sonst bleibt der Versicherer leistungsfrei

Kommentar von dennischillig ,

Was hätte den in der Ablehnung gestanden?

Kommentar von Menuett ,

Dass Du den Schaden zu spät gemeldet hast.

Antwort
von Ifm001, 38

Hast Du bzw. einer deiner Erziehungsberechtigten es denn deiner Versicherung offiziell als Schaden gemeldet oder nur telefonisch angefragt?

Antwort
von silberwind58, 67

Dann sag der Lehrerin,Du hast Dich bei Deiner Versicherung informiert und brauchst gar nichts zahlen !! Wenn die glaubt,sie muss schreien,lass Deine Eltern aufmarschieren!

Kommentar von dennischillig ,

Ich will ja kein Stress bekommen

Kommentar von silberwind58 ,

Dann versucht Euch zu einigen aber 40 € ist übertrieben!

Kommentar von dennischillig ,

Die Tasche hat ja kein Wert mehr erst wollte er nur nen 5er haben aber als die Klassenlehrerin gesagt hat bezahl den Neuwert war er sich auch sicher das er jetzt 40€ will

Kommentar von silberwind58 ,

Dann gib Ihm 5€ und Ruhe ist!

Kommentar von dennischillig ,

würde ich auch machen er will jetzt aber 40€

Antwort
von timt3011, 26

Du bist Zahlungspflichtig.

Kommentar von dennischillig ,

aber keine 40€

Kommentar von timt3011 ,

Da stimme ich dir zu.

Kommentar von dennischillig ,

Wie soll ich ihr es den beibringen?

Kommentar von BlumeOhneBiene ,

Manche Taschen kosten 100€, da werden die 40€ kein großer Verlust sein. ;) Stell dich nicht so an und gehe ein Kompromiss ein.

Antwort
von KatherinaWin, 77

hast du die Tasche absichtlich oder unabsichtlich kaputt gemacht? 

Was ist wenn du mit der Lehrerin und deiner Mutter  mal unter 6 Augen sprichst, wäre sicher besser.

Kommentar von dennischillig ,

Natur war da ausversehen

Kommentar von KatherinaWin ,

sprich mal mit deiner mutter darüber, die hilft dir sicher :) 

Kommentar von dennischillig ,

würde das die Versicherung überhaupt bezahlen?

Kommentar von silberwind58 ,

Die Versicherung würde nicht 40 € für eine alte ,kaputte Tasche zahlen! 

Kommentar von dennischillig ,

Und wie kann ich ihr das bei bringen?

Kommentar von KatherinaWin ,

Situation schildern, wenn es nicht absichtlich war wird es ja halb so schlimm sein oder? :)

Kommentar von dennischillig ,

naja das weiß ich nicht wie den die Situation schildern?

Kommentar von KatherinaWin ,

erklären wie es es passiert ist

Kommentar von dennischillig ,

Das weiß sie schon

Kommentar von KatherinaWin ,

dann soll sie dir helfen :)

Antwort
von BlumeOhneBiene, 68

Zahlen, wenn man was kaputt macht sollte man sich mindestens arrangieren. Respektlos. Ich selbst bin keine Lehrerin, aber ich hätte dich auch aufgefordert mir den Schaden zu bezahlen. Ein bisschen mehr Respekt.

Kommentar von dennischillig ,

aber nicht den Neuwert sondern den Zeitwert

Kommentar von BlumeOhneBiene ,

Na ja, es kommt darauf an, darüber kann man sich streiten. Jedoch ist verweigern respektlos. Kompromisse kann man eingehen, aber totale Verweigerung ist keines Falles angemessen.

Kommentar von dennischillig ,

Das ist auch respektlos 40€ für Müll zu verlangen

Kommentar von Interesierter ,

Und weil du mit der Höhe der Forderung nicht einverstanden bist, zahlst du vorsorglich gar nichts. Sorry, aber das geht gar nicht.

Kommentar von BlumeOhneBiene ,

40€ sind jetzt nicht die Welt. Manche Taschen bzw. Rucksäcke kosten 100€, da werden 40€ kein tragischer Verlust sein. @dennisschilling

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community