Frage von botan63, 82

Klassenkameradin beeindrucke nur wie?

Ich m15 finde eine klassenkameradin gabz süß und ich weiß nicht wie ich sie beeindrucken kann.Eigentlich mochte sie mich auch aber dann hab ich ein paar fehler gemacht und zur zeit mag sie mich nicht so doll. wie kann ich sie für mich gewinnen? und bitte kommt mir nicht mit schlechter rechtschreibung oder so ernste antworten bitte. Danke im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JANAklar14, 29

Heyy :) Ob dus glaubst oder nicht, Mädchen lieben es wenn Jungs einfach sie selbst sind :) Keiner sagt dass du sie beeindrucken, oder dich für sie verstellen musst... Meistens wenn man versucht gut rüber zu kommen, geht es eh total nach hinten los :D Also sei einfach DU...

Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, da man vor einer Person die man süß findet immer gut rüber kommen will und man sich deswegen ein bisschen anstrengen will...  aber glaub mir das braucht es überhaupt nicht. Du bekommst das schon hin, da bin ich mir sicher :)

Lg, Jana K.

Antwort
von freezyderfrosch, 11

"Ich m15 finde eine klassenkameradin gabz süß und ich weiß nicht wie ich sie beeindrucken kann"

Wenn ein verunsicherter Mann eine hübsche Frau an der Angel hat, dann fängt er an, aus einem kuriosen Modus zu operieren. Er möchte etwas abliefern und darstellen . Er sucht nach einem Patentrezept und möchte sprichwörtlich die Kaninchen aus dem Hut zaubern. Er will auf der Balz-Bühne glänzen und das so in einer Art und Weise, dass es über die natürliche Angewohnheit Anerkennung zu wollen hinausgeht - er wirkt verkrampft, denn er muss etwas "Besonderes witziges sagen" - er wirkt verzweifelt, und gelangt zur ultimativen Schnappsidee mit einer Pralinenschachtel das Herz der Frau im Sturm zu erobern - er möchte am liebsten dem fiesen Ex-Freund eins auf die Zwölf geben und verteidigt seinen Schwarm künstlich-heldenhaft. Offenbar reicht es nicht, einfach nur da zu sein - er braucht eine spezielle Show, eine ganz besondere Balzttanz-Einlage, so glaubt er, um endlich die Dame aus ihrer Festung zu befreien.

In erster Linie ist das schädlich, weil es nichts gutes über den armen Kerl selbst aussagt. Er verhält sich so, als reiche es nicht aus, wie er ist - er hat den Druck und Drang mehr aus sich herauszuholen - Standardthemen und bloße maskuline Präsenz sind unzureichend - er wirkt vor der Frau unattraktiv, da sie aus diesem Grund sein mangelndes Selbstbewusstsein intuitiv ertastet - er verheddert sich, er verplappert sich , denn er unterliegt dem Trugschluss, dass er einen besonders coolen, gut-durchdachten Plan folgen muss, weil die Dame vor ihm, offenbar mega-attraktiv ist und somit ein normaler Smalltalk doch von vorne herein, so glaubt er, zum Scheitern verurteilt ist. Er unterliegt also dem Glaubenssatz "Bei Frauen muss man etwas besonderes aufs Pakett bringen". Und so denkt er, dass die Frauen die er will, angeblich alle unerreichbar sind und nur mit einer speziellen Showeinlage geködert werden können. Das ist jedoch ein fataler Trugschluss. Ironischerweise ist genau das Gegenteil der Fall. Die Frau sieht keinerlei authentischen Wert, wenn der Mann auf den Zug des Beindrucken-Wollens aufspringt - er verstellt sich, weil er ja glaubt, dass die Frau unerreichbar ist. Doch unerreichbarer machen wir sie uns selbst, in dem wir unseren Selbstwert abgeben - "So wie ich bin, bin ich nicht gut genug. Ich muss was besonderes überstülpen um cooler zu wirken" denkt der Kerl, der die Frau mit Biegen und Brechen beeindrucken will. Dieser Lapsus darf uns nicht passieren, denn eine Frau kann man immer noch am besten beeindrucken, wenn man sie gerade eben nicht versucht zu beeindrucken. Das einzige wertvolle Geschenk was man für eine Frau sein kann, ist man selbst und nicht die künstlich erzeugte coole Glasur, auf einem ohnehin schon mit Glasur bestrichenen Kuchen. Es ist schier überflüssig. Klar, wird ein Gespräch über die Tankstellenpreise in Bochum, keine Frau hinter dem Ofen hervorlocken - wenn wir 2 Stunden lang über die Lottozahlen von letztem Mittwoch reden würden - würden wir damit kein großartiges Feuer in der Frau entfachen - aber das trifft auch genauso zu, wenn wir mit unserem Postboten oder besten Kumpels reden. Da eignet sich in diesem Zusammenhang schon die Frage "Wie würde ich mich eigentlich bei  Bekannten oder Freunden verhalten?" Stelle ich mir Tag ein Tag aus, das kopfzerbrechende Frägelchen, wie ich nun meine Kumpels beeindrucken könnte? Offenbar haben wir soziale Kontakte errungen, ohne uns großartig den Plan geschmiedet zu haben, sie beeindrucken zu müssen. Kumpels suchen unsere Anwesenheit, weil sie offenbar gerne mit uns abhängen - warum auch immer, aber sicher nicht, weil wir erst eine spezielle Showeinlage an den Tag legen mussten - sie kamen in unser Leben, waren da und niemand fragt nachher warum. Es ist natürlich deutlich zu betonen, dass es nicht unser Ziel sein soll, die Frau jetzt permanent wie unsere Freunde zu behandeln - schließlich würden wir mit denen nie erotische Signale austauschen wollen oder Händchen halten, bzw. Speicheldrüsensekret austauschen - vielleicht unterhält sich die Frau lieber über Mode und Kindheitserinnerungen, als darüber wie viel PS der neue Porsche aufweist. Die Abstriche die wir zwischen Schwarm und Kneipenkumpel machen, sind allerdings völlig üblich - aber wir müssen uns für die Frau eben nicht ständig auf einen Thron stellen und glauben, etwas besonderes abliefern zu müssen - eine Frau wird diesen unterwürfigen Kram riechen und dementsprechend eine distanzierte Verhaltensweise an den Tag legen. 

Antwort
von Knuddelhasen, 35

Also mit beeindrucken kann ich dir nicht helfen aber schreib sie doch mal an und frage ob sie sich mit dir treffen will :) Vllt. Sagt sie ja und du merkst ob sie auf dich steht :D

LG

Antwort
von Ruffy5286, 36

Ich glaube fast, dass beeindrucken nicht der richtige Weg ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten