Frage von 123pipa, 55

Klassenkamerad verliebt. - hab ich ne Chance?

Also ich bin seit diesem Schuljahr in einer neuen und fühle mich dort wohl . es gibt da so einen jungen in der Klasse, den alle so als klassentrottel bezeichnen weil er schuselig (sry wenns falsch geschrieben ist ) ist und voll die verpeilte Art hat. Einige mögen ihn nicht , aber ich mag ihn irgendwie. Ich find ihn voll süß (Ich bin genau gleich blöd wie er find ich) Hübsch ist er auch, obwohl viele ihn hässlich finden und nervig. Aber ich Glaube es bauen sich grad Gefühle bei mir auf. Wir haben auch schon ein paar mal geredet , aber nur smalltalk & einmal hat er mich leicht angelächelt . Heute nach der Schule haben wir uns an der Tür wieder getroffen und sind dann noch ein paar Meter miteinander gelaufen und haben uns kurz unterhalten . Und letztens als Gruppenarbeit war, saß er mir gegenüber und unsere Beine haben sich die ganze Zeit berührt. aber ich hab keine Ahnung ob er mich mag oder nicht ? Was soll ich machen und Was sagt ihr dazu? Bin in der 10.

Antwort
von Jokerfac3, 20

Naja also besondere Anzeichen dass er dich mag sind da jetzt nicht vorhanden, anlächeln muss nix heißen, und vielleicht will er einfach nur freundlich sein, und redet darum manchmal mit dir. Wie gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass er dich besonders mag. Nicht böse gemeint !

Antwort
von realistir, 16

zuerst mal wieso bezeichnest du dich auch als blöd?

Mädel, blöd sind für mich all die Oberflächlichen die zu gerne Andere runter machen wollen damit sie die Größten sein können, oder sich so fühlen können.

Meistens ist das Einer oder Eine, alle anderen drum herum machen nur mit, um einer Gruppe zu zugehören, nicht alleine zu sein.

Wenn ihr zwei vermeintlich blöden Euch zusammentut, ist keiner mehr alleine. Dann könntet ihr ein Team sein, das sich ergänzt usw.

Ich war immer Einer vom Typ aus möglichst allem das Beste machen zu wollen. ;-) Das kann riesig Spaß machen nicht nur weil man selbst erleben kann, dass man durch lernen und üben viel erreichen kann.

Meist können diese Typen die glauben was besonderes zu sein nichtmal vernünftig denken. 

Ich sage manchmal gerne, Die Klugheit hat den Vorteil, dass man sich auch mal bewusst und absichtlich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist viel schwieriger!

Überleg mal, kennst du dich selbst? Weißt du, welche Möglichkeiten in dir verborgen sind, die nur noch niemand entdeckt und gefördert hat? Nö.

Manche Leute wurden erst berühmt, nachdem ein Mentor, ein Entdecker gewisse Fähigkeiten entdeckt und gefördert hatte. Also gab es da einiges was den Personen unbewusst war, erst entdeckt und gefördert werden müsste.

Übrigens lese mal die Autobiographie von Albert Einstein ;-) Seine Lehrmeister an den Schulen hielten den auch für einen Trottel. Später kapierten die lange nicht mehr, was Einstein denen erzählte über hochkomplizierte Dinge. ;-)

Lass dich doch nicht von Typen bremsen, die nur ne große Klappe haben und Andere kleinreden. Versuche deinen Schwarm als Teammitarbeiter zu gewinnen, dann hast du Möglichkeiten auch andere Dinge daraus werden zu lassen. Denke positiv und nach dem Motto, versuche aus möglichst vielem das Beste zu machen.

Solange du dich auf das möglichst Beste konzentrierst, machst du kaum was falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community