Frage von thinking1,

Klassenfahrt des Kindes, zahlt das Arbeitsamt?

Hallo, wenn die Klasse meines Sohnes fortfährt, zahlt die Kosten für meinen Buben das Arbeitsamt? Wir sind momentan ALG II-Empfänger. Bitte nicht schimpfen, wir suchen ja nach Arbeit. Was muss ich tun, was brauche ich, um die Kosten für eine Klassenfahrt vom Arbeitsamt bezahlt zu bekommen?

Hilfreichste Antwort von Emi0109,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dein Kind kann an der Klassenfahrt teilnehmen und das Arbeitsamt übernimmt auch die Kosten - Du musst allerdings einen Antrag stellen und die Klassenfahrtbeschreibung, inkl. der anfallenden Kosten von der Schule (mit Schulstempel) dazu legen.

Es ist keine Schande ALGII zu empfangen - das kann in der heutigen Zeit jeden von uns treffen. Wenn Du Arbeit suchst, kannst Du mir eine PN schreiben - vielleicht kann ich Dir helfen.

Kommentar von thinking1,

Hallo, alle Eure Antworten waren gut, aber irgendjemand muss ich ja aussuchen, um den Stern zu geben.

Antwort von isyasa,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist es nicht so,das gerade bei den Kinder die aus Hartz4 Familien kommen, das Amt zahlt??? Frag da mal einfach bei der ARGE nach. du kannst aber auch den Direktor der Schule darauf ansprechen. Manchmal werden Ausflüge von Spenden Geld bezahlt.

Antwort von JeanRutti,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Den Antrag bekommst du meistens schon in der Schule oder beim Jobcenter. Den Antrag einfach ausfüllen, vom Lehrer unterzeichnen lassen, beim Amt abgeben und auf bewilligung warten. Hab noch einen Link gefunden: Hoffe er funkt http://www.sozialticker.com/antrege/klassenfahrt.pdf

Kommentar von JeanRutti,

Aber bitte nicht aus ANgst versuchen die Fahrt selber zu zahlen. Wenn man nämlich schon bezahlt ( evtl. vom Regelsatz usw.)hat und es wieder braucht , bekommt man es nicht vom Amt zurück erstattet.

Kommentar von thinking1,

Danke für diesen Hinweis!

Kommentar von helmutgerke,

dafür DH, genau der Musterantrag ist es - wußte aber nicht mehr wo ich den gesehen hatte.

Kommentar von VirtualSelf,

Problem: der rechtliche Bezug im Musterantrag ist vollkommen veraltet.

Antwort von Eddy63,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar wird das bezahlt vom Amt.Nur andere Leute die niedriges Einkommen haben die müssen zusehen wie sie das berappen.

Antwort von Ahnungslos0815,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine kleine Anmerkung, sind ja schon genug richtige (aber leider auch einige falsche Antworten hier): Ausschlaggebend ist § 28 SGB II. Jedoch ist zu beachten, dass nicht immer das Jobcenter hierfür zuständig ist. Es kommt auf den Landkreis an indem ihr wohnt. Es gibt auch Orte, da kümmert sich der Landkreis (Jugendamt, Sozialamt) um Bildung+Teilhabe und nicht das Jobcenter, welches im selben Ort sich um Hartz4 kümmert. Einfach mal nachfragen bevor du den Antrag stellst sonst hast du unnötige Laufwege und verlierst unnötig Zeit. Die Angestellten im Jobcenter müssten eigentich wissen wer genau zuständig ist.

Antwort von VirtualSelf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, wenn die Klasse meines Sohnes fortfährt, zahlt die Kosten für meinen Buben das Arbeitsamt?

Möglicherweise. Du hast Anspruch auf Übernahme der Kosten gem § 28 Abs. 2 Nr. 2 SGB II, sofern a) eine schulische Veranlassung vorliegt und b) die Reise den schulrechtlichen Bestimmungen genügt, die in vielen Bundesländern eine Höchstgrenze für Klassenreise vorsehen.

Du bekommst also dann Probleme, wenn es sich um eine "freiwillige" Reise handelt bzw. dieTeilnahme nicht verpflichtend ist oder wenn die Kosten größer sind, als es die schulrechtlichen Bestimmungen vorsehen.

Antwort von Xenja123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du must einen schriftlichen antrag einreichen in dem zeitraum und kosten dargelegt werden. am besten wenn ein schreiben von der schule auch dabei ist in dem alles genau aufgelistet ist . keine sorge hatte vor ein paar jahren auch noch harz 4 habs aber geschafft von denen weg zu kommen klappt wenn man will und zeitarbeit ist besser als nichts =) . viel glück mit dem amt und nochn tip wir haben nur per einschreiben post an alg2 geschickt da die post wohl nicht immer angekommen ist (auch wenn wir das schreiben persönlich abgegeben hatten (??))

Antwort von helmutgerke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wieso vom Arbeitsamt, wenn du Arbeitslosengeld II beziehst?

Gehe zu deiner Sachbearbeitung Jobcenter mit einer Schulbescheinigung zu einer mehrtägigen Klassenfahrt und beantrage die Kostenübernahme.

Kommentar von johnnymcmuff,

wieso vom Arbeitsamt, wenn du Arbeitslosengeld II beziehst?

Weil die Leute immer noch nicht die gängigen Namen wie:

Arge,Jobcenter,Agentur für Arbeit usw. kennen. :-)

Antwort von johnnymcmuff,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ändigen Lehrer darauf an.

Kommentar von johnnymcmuff,

Sorry Absturz:

Jedes Kind hat das Recht an einer Klassenfahrt teilzunehmen.

Sie müssten einen Zettel von der Schule bekommen haben,den Sie beim Amt einreichen können.

Falls Sie keinen Zettel haben,dann sprechen Sie den zuständigen Lehrer darauf an.

Antwort von Blindi56,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Soweit ich weiß, muss kein Kind mitfahren, sondern kann statt dessen in den Unterricht einer anderen Klasse (was ich in diesem Fall diskriminierend und wenig sinnvoll fände). Also eine Bescheinigung des Klassenlehrers über die Kosten, und beim Arbeitsamt nachfragen. Ansonsten gibt es in den meisten Schulen "Elternbeiräte" (Elternvereine?), die u. a. auch zumindest teilweise für Klassenfahrten von weniger gut situierten Kindern aufkommen, oder zuschießen.

Antwort von user1239,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, ich denke, dass sie in der Schule einen Zettel bekommen auf dem die Kosten für die anstehende Klassenfahrt aufgelistet sind. Mit dem sollten sie zu ihrem Sachbearbeiter gehen und ihn fragen, was sie tun können bzw. was er tun kann um ihren Kind diese fahrt zu ermöglichen.

Antwort von Danip2212,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Frag einfach mal beim Arbeitsamt an. Mehr als nein sagen können die nicht. In machen Fällen zahlt auch der Elternbeirat die Fahrt

Antwort von gustekowalski,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wird nicht bezahlt, wenn das Kind in der Zeit die Schule in einer Paralelklasse besuchen kann besuchen kann... sorry

Evt. nach einem Kredit fragen den man dann zurückzahlt

Kommentar von JeanRutti,

Woher hast du denn dein Wissen?? Wenn man Alg2 bekommt, kann man einen Antrag stellen und der wird auch bewilligt. Das kind muss nicht in die Paralelklasse

Kommentar von helmutgerke,

Schon mal was vom Bildungspaket gehört?

Ulla v.d. Leine tat den "Hartz IV" Kindern gutes an.

Antwort von Xenortus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Antrag beim Arbeitsamt abholen, ausfüllen und wieder abgeben.

Am besten noch iwas schriftliches von der Schule, das sie wissen was genu für Kosten entstehen.

Kann sein das du es aber erstma selbst bezahlen musst.

Antwort von user1885,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich glaube du musst auch mit dem Direktor sprechen, der gibt dir dann eine Bescheinugung. Also Nachweis.

Den Nachweis musst du dann glaub ich dort vorlegen und mal gucken, was die sagen.

Antwort von Luardya,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn die Schulreise Pflicht ist, ja.. Wenn das Kind stattdessen aber in die Schule kann oder nicht, denke ich weniger..

Kommentar von thinking1,

Oh, je, die Möglichkeit gibt es, soweit ich weiß immer, dass das Kind anstelle der Klassenfahrt auch in die Schule gehen kann (Parallelklasse):

Kommentar von Luardya,

Das kann aber andere Gründe haben. Sei es, weil das Kind aus irgendeinem Grund in der Nähe bleiben muss, nicht zu einer Besichtigung mit kann weil er vllt. iwelche Ängste hat etc..

Wenn es nur aus finanziellen Gründen nicht geht, kann es gut sein, dass sie das zahlen.

In der 7. Klasse habe ich auch das Geld vom Staat bekommen, als wir mit der Klasse nach Frankreich fuhren, weil es seine Vorteile hatte da zu sein (Sprache, Kultur..) Mein Vater hat zwar da gearbeitet aber das Geld hat nicht gereicht deswegen haben wir einen Zuschuss bekommen.

Also am besten du fragst mal nach.

Kommentar von isyasa,

Ist es nicht so,das gerade bei den Kinder die aus Hartz4 Familien kommen, das Amt zahlt???

Kommentar von Luardya,

Kommt immer drauf an, wozu die Reise dient. Ein Ausflug auf den Rummelplatz wird eher weniger bezahlt.

Kommentar von VirtualSelf,

Kommt immer drauf an, wozu die Reise dient.

Genau darauf kommt es nicht an; die schulische Veranlassung reicht; d.h. das Jobcenter darf nicht Sinn und Zweck beurteilen. Auch drei Tage Legoland wärend zu bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Bettnässen: Was tun, wenn das Kind bei Freunden übernachten will? Bettnässen ist leider immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Man spricht nicht darüber, um das Kind nicht bloßzustellen. Dies verstärkt zusätzlich den Druck und die Verunsicherung von Kindern und Eltern. Ein Kind, das Bettnässer ist, sollte aber auf keinen Fall von Aktivitäten wie Übernachtungen bei Freunden, Ferienlagern oder Klassenfahrten ausgeschlossen werden. Denn diese sozialen...

    1 Ergänzung
  • Bettnässen – Saugfähige Unterwäsche kann eine gute Hilfe sein Für das Kind und die Eltern stellt Bettnässen eine große Belastung dar. Der Wunsch, dem Kind zu helfen, ohne es unter Druck zu setzen, stellt die Familie oft vor eine fast unlösbare Aufgabe. Dabei ist es wichtig, die Stress-Spirale, die sich durch länger andauerndes Bettnässen entwickelt, zu durchbrechen und dem Kind und den Eltern zunächst einmal wieder einen ungestörten Schlaf zu ermöglichen...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community