Frage von XxAriZona, 45

Klassenfahrt & soziale Angst/ Depression?

Also erstmal Hallo. Ich habe da ein Problem. Also, dieses Jahr 

bin ich in eine neue Klasse gekommen (in die 10te), und jetzt ist so eine Art Klassenfahrt geplant. Das Problem ist aber das ich seit fast 2 1/2 Jahren Probleme mit sozialer Angst, Depression und Borderline zu kämpfen habe. Ich bin auch in Therapie und mein Therapeut meinte, es sei vllt. ganz gut um mich in die Klasse einzufügen. Aber ich weiß das es die Hölle für mich sein wird, 24 Stunden am Tag mit Leuten zusammen zu sein. Ich bin echt verzweifelt und würde mich über einen Rat freuen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von CrazyMunichLady, 30

Man kann dich nicht zwingen mitzufahren. Bei uns muss man dann in eine andere Klasse. Allerdings wirst du deine Angst kaum überwinden können wenn du immer ausweichst.

Wenn es geht würde ich mitfahren. Vielleicht kann dir dein Klassenlehrer oder dein Therapeut noch Tipps geben.

Wenn du Ruhe haben möchtest wirst du dort auch die gelegenheit haben mal aufs Zimmer zu gehen.

LG

CrazyMunichLady

Antwort
von Knutschpalme, 22

Man kann auch einfach nicht mitfahren, dann gehst du in einen Ausweichunterricht. Du musst natürlich wissen, ob das nur ein altbekannter Angstreflex ist, oder ob du im Moment einfach nicht die Energie für sowas hast. 

Wie fühlst du dich denn generell in der neuen Klasse?

Antwort
von nettermensch, 25

anstatt wieder vorher Gedanken zu machen, würde ich jetzt das Abenteuer wagen. vielleicht wird die klassenreise gut werden. versteck dich doch nicht unter deiner Krankheit.

Antwort
von Ysosy, 26

Nicht mitfahren wäre die Sinnvollste Option. Dazu musst du nur sehr Sachlich, Klar, Verständlich und deutlich deinen Eltern mitteilen das du an der Klassenfahrt nicht Teilnehmen wirst.

Wenn deine Eltern das akzeptieren, brauchst du es nur noch deiner Schule mitteilen. Und dann kommst du wohl in eine Ersatzklasse.

Antwort
von Eulenfeder66, 7

Hi Du Liebe,

ich kann das so sehr nachvollziehen.

Wenn Du Dich jetzt "rausmachst" indem Du auf die Klassenfahrt verzichtest und stattdessen in eine andere Klasse gehst, ist nicht so der Bringer.

Die werden Dich fragen, weshalb bist Du denn nicht mitgefahren?

Hast Du denn nicht eine Freundin, Mitschuelerin, der Du Dich anvertrauen kannst? Oder die Lehrerin?

Ich weiss, wie schwierig das ist, aber Du wirst die Erfahrung machen, dass die Lehrerin Dich verstehen wird. Und es wird niemals so schlimm, wie Du Dir das ausmalst.

Dir alles Liebe,

B.

Antwort
von LittleMistery, 17

Du bist wie alt? Ich denke mal 16. Da ist die Diagnose Borderline von deinem Therapeuten falsch. Du hast kein Borderline. Aus welchem Grund hat der die Diagnose gestellt und in welchem Zeitraum? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community