Frage von gearkaioken, 40

Klasse wechseln, weil ich in der derzeitigen klasse nur schlechte Noten schreibe, und nicht mit den Lehrern klarkomme?

Hi, ich geh in die realschule, und will die klasse wechseln, weil ich in meiner derzeitigen klasse nur schlechte Noten schreibe, und das liegt an den Lehrern, ich halt das in der klasse nicht mehr aus, ich hab das Gefühl die Lehrer hassen mich, einmal hat mich meine bio Lehrerin aufgerufen, und ich sollte ihr eine frage beantworten, ich wusste die Antwort nicht, weil ich letzte Stunde nicht da War, und sie gibt mir eine 6, und sagt ich hätte mich erkundigen können. Mein größter Wunsch wäre es die klasse zu wechseln, meine Eltern hatten heute mit meinem Klassenlehrer ein kurzes Gespräch, und in dem Gespräch hat mein Lehrer gesagt dass ich nie die Hausaufgaben habe, ich hab sie nicht immer, aber nie ? Nein das stimmt nicht. So lange rede kurzer Sinn, könnte ich die klasse wechseln, wenn meine Eltern mit meinem Lehrer darüber sprechen könnten und mit dem Schulleiter ? Ich bin um jede Antwort froh.

Danke im voraus

Antwort
von Katjad71, 9

Ich kann mir vorstellen, dass du sicher auch schon gar keine Lust mehr hast, dich anzustrengen, denn wenn man immer das Gefühl hat, dass die Arbeit eh nicht gewürdigt wird, geht auch irgendwann die Motivation verloren. Selbst wenn es nur dein Gefühl IST, dass du nicht fair behandelt wirst, sollte man das ernst nehmen, denn Gefühle Können von außen nicht als falsch oder richtig gewertet werden, sondern sie werden von dir so empfunden und beeinflussen dich- also, sind sie richtig ( auch wenn jemand anders das anders wahrnimmt- Wahrnehmung ist immer subjektiv, auch die der Lehrer). Schon aus diesem Grund sollte deinem Wunsch entsprochen werden, da jeder Schüler die Chance haben sollte, möglichst unvorbelastet zu lernen. Die Frage ist halt nur, wenn du nur die Klasse und nicht die Schule wechselst, bleiben dir einige Lehrer doch bestimmt erhalten oder du siehst sie im nächsten Jahr wieder? Dann wäre nicht viel gewonnen lg

Kommentar von gearkaioken ,

Ich hab mich schon Erkundigt, welche Lehrer die in der klasse haben, in die ich will, und da ist keiner dabei von den jetzigen

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 15

Hallo gearkarioken,

ein Klassenwechsel kann tatsächlich manchmal die beste Lösung sein.

Ich kann dir allerdings wenig Hoffnung machen. Würde mit deinen Begründungen einem Klassenwechsel zugestimmt, dann zöge das einen Rattenschwanz von weiteren Anträgen nach sich, die dann die Schulleitung nicht mehr ablehnen könnte.

Einem Klassenwechsel wird eigentlich nur zugestimmt, wenn die Lehrer der abgebenden und die der aufnehmenden Klasse zustimmen, Schulleitung, Lehrerkonfernz und Eltern das nicht nur einfach für günstig, sondern für nötig halten.

Antwort
von Meganx123, 13

Also bei uns ist das so, dass man einmal nah der 6. die Klasse wechseln kann. Sonst eigentlich nicht. Aber wenn du generell mit den Lehrern so gar nicht klar kommst, würde ich die Schule wechseln, weil a) hast du möglicherweise wieder ein paar der Lehrer
b) spricht sich das, wenn du total unbeliebt bei den Lehrern bist rum!
c) wenn du auf einer neuen Schule bist, kannst du neu anfangen und hast nochmal die Möglichkeit nen neuen Eindruck zu machen. Wenn du dann am Anfang immer die Hausaufgaben hast und immer mitmachst haben gleich alle nen guten Eindruck von dir;)
Mit dem Klassenwechsel könnte c) auch eintreffen, jedoch musst du am besten mal mit dem Schulleiter darüber sprechen ob das möglich wäre, bspw. Weil in ner anderen Klasse in deinem Jahrgang weniger Schüler sind, dann könnte das gehen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community