Frage von KleinerTeufel27, 18

Klartraum: Problem bei WILD?

Folgende Frage oder Problem: Immer das gleiche: ich liege ruhig und bewegungslos da, vollkommen entspannt und stelle mir entweder Geschichten vor oder fokussiere mich auf meine Hand. Meine Arme und Beine kribbeln und schlafen komplett ein und mein Körper fühlt sich schwer an. Und dann war's das. Weiter geht's nicht. Woran liegt das? Was kann ich anders machen?

Antwort
von Priol23, 7

Machst du WILD im WBTB? Wenn nein: lies dir den Artikel über WBTB im klartraum-wiki.de nochmal durch.

Es klingt so, als wärst du nicht müde genug; als würde dir noch ein Quäntchen Schlafdruck fehlen. Um luzid zu träumen muss man natürlich schon eingeschlafen sein.

Deine Ergebnisse klingen soweit aber gut, ich würde dran bleiben.

Kommentar von KleinerTeufel27 ,

Abends beim Einschlafen und nachts. Wenn ich nachts aufwache, mache ich fast immer WBTB, weil ich immer meine Träume aufschreibe. Es ist das gleiche wie abends. Es geht einfach nicht weiter. Aber wenn ich den Versuch abbreche, schlaf ich danach meistens sofort ein..

Kommentar von Priol23 ,

Das klingt ein wenig, als würdest du zu verkrampft WILDen. Der Trick ist, den Körper einschlafen zu lassen und ihn dabei zu beobachten, aber nicht zu verkrampft.

Das kann man tagsüber ganz gut üben, wenn man mal meditiert, am besten mit Anleitung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community