Frage von Saralovesfylou, 97

Klartraum ooder nicht?.?

Also, ich habe letzte Nacht das erste mal probiert einen Klartraum zu bekommen. Ich beschäftige mich noch gar nicht so lange mit dem Thema, mache aber immer wenn ich dran denke, also ca. alle halbe Stunde einen RC. Auf jeden Fall wachte ich letzte Nacht kurz auf und dachte das ist doch die Gelegenheit das jetzt mal auszuprobieren. Aber es wollte mit dem wiedereinschlafen nicht so richtig klappen und ich habs aufgegeben. Aber dann habe ich doch was geträumt und ich habe im Traum sogar einen RC gemacht, der positiv war (konnte trotz Nase zuhalten atmen) und ich dachte sogar es sei ein KT. Ich versuchte eine Welt zu erschaffen aber es klappte einfach nicht. Ich konnte sogar kurz durch meinen Garten fliegen aber ich verlor immer mehr Kontrolle bis ich sie gar nicht mehr hatte. Ich konnte auch nicht wirklich tun was ich wollte glaube ich. Aber der RC hat doch im Traum funktioniert. Ich habe mich sogar selbst schlafen sehen. Aber ich hab mir einen KT anders vorgestellt und ich hatte ja wie gesagt auch nicht direkt Kontrolle darüber. Ich denke ich habe nur geträumt, dass ich einen KT hatte. Aber was habe ich denn falsch gemacht im Traum, wenn sogar der RC positiv war. Wie habt ihr das am Anfang alles erlebt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jackjack1995, 58

Hey. :-) Das ist doch ein gutes Ergebnis. Mein 1. Klartraum war genauso.

Ich konnte am Anfang auch noch nicht alles im Klartraum machen, was ich wollte.

Aber von Klartraum zu Klartraum wurde der Klartraum immer länger und stabiler, um so mehr ich übte.

Der längste Klartraum ging gefühlte 45 Minuten.

Ich bin seit 4 Jahren Klarträumer.

Eine Welt zu erschaffen, das braucht Übung. Immerhin konntest du fliegen und der RC hat auch funktioniert.

Ich kann auch noch keine Welt erschaffen, trotz 4 Jahre Klartraumerfahrung.

Aber ich kann Gegenstände erscheinen lassen, bzw. her teleportieren, in meinem Klartraum.

Übe einfach weiter und dann wird der nächste Klartraum noch besser.

In meinem 2. Klartraum klappte schon einiges besser.

Ich konnte da mehr Dinge tun.

Ich bin durch einen Fernseher in einen Film gegangen.

War ziemlich cool.

Und das man manchmal die Kontrolle über das Fliegen verliert, kenne ich auch.

Ist mir auch schon oft passiert.

Mal gab es Tage, da konnte ich perfekt fliegen, sogar auch auf einem Besen und dann gab es wieder Tage, da wollte es mit dem Fliegen nicht so hinhauen.

Ich habe weit mehr als 10 Klarträume in den 4 Jahren gehabt.

Wenn du zum Beispiel das Gefühl hast, du würdest gleich aufwachen oder der Klartraum verblasst und löst sich auf, dann kannst du zum Beispiel deine Hände ganz schnell aneinanderreiben, damit der Klartraum wieder stabil ist und du noch länger drin bleiben kannst, wenn du willst.

Und wenn du aufwachen willst, schaue dir einfach für ca. 10 Sekunden einen Gegenstand an und fixiere ihn.

Oder du sagst einwach, du willst aufwachen, dann wachst du auch auf, wenn du es willst.

Du wachst aber auch automatisch wieder auf, wenn die Schlafzeit vorbei ist und die REM-Phase vorrüber ist.

Dann beginnt entweder die Aufwachphase oder wieder die 1. Schlafphase, der leichte Schlaf.

Es gibt auch noch weitere Stabilisierungstechniken, die einen Klartraum verlängern.

Google mal nach Stabilisierungstechniken, wenn es dich vielleicht interessiert.

Falls du noch was wissen willst, frag mich ruhig. ;-)

LG jackjack1995




Kommentar von Saralovesfylou ,

Danke für deine Antwort ;) Das macht mir Mut haha :D hast du einen Tipp, wie man am besten einen KT bekommen kann? Ich habe über so viele versch. Techniken gelesen, aber so richtig verstanden hab ich das nicht. Ich habe ein TTB angefangen und mache wie oben ja schon steht regelmäßig diese RC's. Aber reicht das? Kann man das auch bewusst bekommen? Wie machst du das denn?

Kommentar von jackjack1995 ,

Hey. ;-) Kann man auch. Das wäre dann die KLB-Technik (Klarheit bewahrende Technik).

Ist aber etwas schwierig, da man da auf seinen Wachzustand achten muss, um bewusst in den Klartraum über zu gehen.

Also ich hab meinen 1. Klartraum nach 4 Wochen Training vor 4 Jahren mit der DILD-Technik bekommen.

Die DILD-Technik ist auch für Anfänger gut geeignet.

Viele haben damit schon Erfolg gehabt.

Ich werde gleich mal eine Anleitung dazu verlinken.

Stellst du dir auch mehrmals am Tag die kritischen Fragen?

Weil mit den kritischen Fragen hast du immer noch mehr Gewissheit, ob du wach bist oder träumst.

Denn es könnte auch sein, das du im Traum auch nicht durch die geschlossene Nase atmen kannst und auch wie in der Realität 5 Finger an einer Hand haben kannst.

Eine kritische Frage könnte sein: "Bin ich wach oder träume ich? Wo bin ich?

Im Traum befindet man sich nämlich meistens an einem unbekannten Ort wieder.

Wenn dieser nicht unbekannt ist, kann dieser aber zum Teil große Unterschiede zur Realität zeigen.

Mir ist im Traum nämlich schon mehrmals aufgefallen, das ich mich an einem Ort wieder befand, an dem ich noch nie gewesen bin.

Schließlich beschäftigte ich mich in der Realität mehr mit der kritischen Frage: "Wo bin ich?"

Schließlich habe ich das auch im Traum getan, mir meine Umgebung genauer angeschaut und mir ist aufgefallen, das ich mich an einem Ort befinde, den ich nicht kannte.

Da machte ich dann noch ein RC und der bestätigte mir, dass ich mich in einem Traum befinde und wurde klar.

Wie bin ich hierher gekommen?

Man befindet sich eigentlich immer mittendrin im Traum in einer Szenerie und man weiß nicht, wie man dort hingekommen ist.

"Was habe ich in den letzten beiden Stunden gemacht?"

Im Traum weiß man oft nicht, was man in den beiden letzten Stunden gemacht hat und manchmal fehlt einem auch der ganze Tag.

Schaue dir in der Realität auch deine Umgebung genauer an, um nach eventuellen Trauminhalten Ausschau zu halten, die auf einen Traum hindeuten könnten.

Das heißt, schaue nach unlogischen oder komischen Sachen, die auf einen Traum hindeuten könnten.

Zum Beispiel wenn dir eine Situation seltsam vorkommt und du glaubst, das könnte doch jetzt ein Traum sein, dann mache ein RC.

Oder siehst du vielleicht eine Person, die eigentlich schon verstorben ist?

Dann ist das definitiv seltsam, mache auch da wieder ein RC.

Und so weiter...

Du schreibst ein Traumtagebuch? Das ist gut.

Wenn du Zeit und Lust dazu hast, dann kannst du dir ja nochmal deine Träume durchlesen, vielleicht fällt dir ja ein Detail auf, das auf ein Traumzeichen hinweisen könnte.

Ein Traumzeichen ist, wenn du sehr, sehr oft von einer gleichen Person, einer gleichen Umgebung, einem gleichen Gegenstand etc. träumst.

Fällt dir das in deinem Traumtagebuch auf, dann mache immer dann, wenn du in der Realität diesen gleichen Gegenstand, die gleiche Person, die gleiche Umgebung usw. siehst immer ein RC.

Und wenn du nochmal von X träumst, machst du mit etwas Glück im Traum diesen RC, wirst klar und weißt, das du träumst.

Wenn du willst, kannst du auch eine Autosuggestion machen.

Zum Beispiel wenn du dich an deine Träume erinnern willst, sage dir vor dem Einschlafen oder auch Tagsüber: "Wenn ich aufwache, erinnere ich mich an meine Träume."

Oder wenn du einen Klartraum haben willst, sage dir vor dem Einschlafen oder auch tagsüber: "Ich werde heute klar träumen."

Oder: "Im Traum bemerke ich, dass ich träume."

Oder: "Im Traum mache ich RCs und bemerke, dass ich träume."

Oder: "Im Traum stelle ich mir die kritischen Frage und bemerke, dass ich träume."

Oder wenn du immer von einem gleichen Gegenstand, einer gleichen Person etc. träumst, was ja ein Traumzeichen ist, dann sage dir: "Wenn ich von X (ein gleicher Gegenstand, eine gleiche Umgebung etc.) träume, mache ich ein RC.

Durch diese Autosuggestion kommt es hin und wieder mal vor, dass ich schon mal an 3 Tagen, 3 Klarträume bekomme.

Also, jeden Tag 1 Klartraum.

Manchmal sind es aber auch 1-2 Klarträume die Woche oder auch 1 Klartraum in 2 Wochen.

Seit dem ich die Autosuggestion mache, bekomme ich wieder öfter Klarträume.

Heute war mal wieder so ein Tag, wo ich fast 3 Klarträume hintereinander bekommen habe.

Vorgestern und heute Morgen hatte ich nämlich einen Klartraum. ;-)

Ich bin mal gespannt, ob ich heute Nacht einen 3. Klartraum bekommen werde. ;-)

Ich könnte dir noch ein Beispiel sagen, wie so was im Traum aussehen könnte, mit diesen kritischen Fragen und so weiter,  an Hand von meinem Klartraum, aber das würde jetzt zu lange dauern, das aufzuschreiben.

Noch mehr kritische Fragen und RCs und was die kritischen Fragen und RCs angeht, wird hier in diesem Video genauer beschrieben.

Unter anderem ist das auch die Anleitung der DILD-Technik, die ich verlinken wollte: ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=5aROqGrbS04

Kommentar von jackjack1995 ,

PS: Das Video ist super gut erklärt, wie man die DILD-Technik macht. Nicolas und Thomas von KlareTraeume machen gute Klartraumvideos und geben auch hilfreiche Tipps zum Thema Klartraum.

Genau mit diesem verlinkten Video und mit den hilfreichen Tipps von Nicolas und Thomas, die diese Videoanleitung der DILD-Technik gemacht haben, habe ich auch vor 4 Jahren nach 4 Wochen training meinen 1. Klartraum gehabt. ;-)

Kommentar von Saralovesfylou ,

Ja ich mache auch das mit diesen kritischen Fragen. Ich hab mir vorhin mal die DEILD Technik genauer durchgelesen und ich glaube ich werde mich mal darauf konzentrieren, und dann halt noch die DILD sozusagen als Hilfe nehmen. Nur mein Problem ist, dass ich mich beim Aufwachen immer bewege :( Aber ich werde es weiter versuchen.... Ich hab das schon mal versucht, aber ich habe dann das Gefühl, dass gar nichts passiert wenn ich wieder einschlafen will. Ich weiß nicht... ich glaube ich kann mir iwi gar nicht vorstellen was dann wirklich passieren soll. Ich hab gelesen, dass man dann evtl. Halluzinationen ect. bekommen kann und sich dann langsam die Traumwelt aufbaut... Aber ich weiß nicht... Ich kann mir das einfach nicht so richtig vorstellen :D

Kommentar von jackjack1995 ,

Ja, probier's einfach weiter. Übung macht den Meister. ;-)

Hast du die DEILD-Technik aus dieser Seite?

https://www.klartraum-wiki.de/wiki/DEILD

Wenn ja, hast du es mal mit dieser Suggestion probiert, die auf dieser Seite beschrieben steht, wegen diesem Bewegen.

Oder du kannst auch die HILD-Technik versuchen.

Nicolas und Thomas haben als Anfänger gute Erfahrungen mit dieser Technik gehabt.

Wenn es dich interessieren sollte, hier ist mal die Anleitung von der HILD-Technik. Und so schwer ist die Technik auch nicht:

https://www.youtube.com/watch?v=DhBOxBdCZgs

Ich glaube, ich werde die HILD-Technik gleich mal ausprobieren, bei einem kleinen Mittagsschlaf.

Aber wie gesagt. Probiere die DEILD-Technik einfach weiter. Übung macht den Meister. ;-)

jackjack1995

Kommentar von jackjack1995 ,

Hast du dir auch schon mal die WILD-Technik durchgelesen?

Ich habe einmal einen erfolgreichen WILD gehabt, mit Hilfe der Einkörpertechnik.

Das hat so ein bisschen was wie Beamen.

Klicke einfach auf 4:03 Minute, da wird die Einkörpertechnik beschrieben, wenn du es dir mal anschauen willst.

https://youtube.com/watch?v=3EN\_ckq-Hws

jackjack1995

Kommentar von Saralovesfylou ,

Alsooo... grade eben hab ich (auch mal bei einem Mittagsschlaf ;)) mal die WILD Technik ausprobiert. Also das war so: Ich lag eine gefühlte Ewigkeit regungslos in meinem Bett und versuchte so ruhig wie möglich zu atmen. Dann, nach ner ganzen Zeit hörte ich auf einmal komische Sachen, z.B. Motoren oder zerbrechendes Glas. Erst dachte ich, meine Schwester guckt einen Film aber hat sie gar nicht. Danach iwann habe ich auf einmal ein ganz komisches Gefühl gehabt, so als ob ich schweben würde... Mein Bett schien sich nach oben und unten zu bewegen und ich konnte mich nicht mehr bewegen. Dann kamen da noch so andere komische Gefühle und mein Herz schlug so laut :D ich konnte es bis in die Beine spüren. Das war die Schlafparalyse oder? Danach träumt man doch eigentlich oder nicht? Bei mir kam dann...... Nix. Gar nix. Ich verharrte noch eine Eeeeeewigkeit, bis ich dachte: " jez hab ich aber langsam kein Bock mehr. " Und dann riss ich ungewollt die Augen auf und fuhr hoch. Ich hab RC gemacht aber leider negativ. Keine Ahnung, aber ich bin trotzdem froh, dass ichs bis in diese Schlafparalyse geschafft hab. (falls es das war ) Ich werde mich mal mit dieser HILD auseinandersetzen. Danke übrigens dass du mir so hilfst. Ich bin froh eine. Ansprechpartner zu haben ':D

Kommentar von Saralovesfylou ,

und als ich auf die Uhr guckte hab ich gesehen, dass ich ca. 1 1/2 im Bett war....

Kommentar von jackjack1995 ,

Ja cool. ;-) Dann hättest du es ja fast geschafft. ;-) Ja, wenn du dich nicht bewegen konntest, war das die Schlafparalyse.

Manche denken, wenn sie ein Kribbeln spüren, sei das schon die Schlafparalyse, ist es aber nicht.

Das ist nur ein Zeichen dafür, das der Köper sehr entspannt ist.

Erst wenn man sich nicht bewegen kann, so wie du und wenn man eigenartige oder laute Geräusche so wie du hörst, kann man von einer Schlafparalyse reden oder auch wenn man ein Rauschen oder Brummen oder Summen oder einen gellenden Schrei hört.

Hey. Was schätzt du, wie lange deine Schlafparalyse ungefähr gedauert hat?

Weil ich hab noch nie eine Schlafparalyse gehabt und hab ein bisschen Angst vor der Schlafparalyse, aber Nicolas und Thomas haben ja bei der HILD-Technik nochmal gesagt, das die Schlafparalyse ungefährlich ist.

Allerdings hatte ich wie gesagt schon einmal einen erfolgreichen WILD gehabt. Ohne Schlafparalyse.

Wie gesagt, ich hab das mit der Einkörpertechnik hinbekommen, die WILD-Technik, so wie in dem Video, das ich dir als letztes verlinkt hab. ;-)

Jetzt würde mich doch mal interessieren, wie sich die Schlafparalyse anfühlt.

Mich würde nur interessieren, was du schätzt, wie lange deine Schlafparalyse angedauert hat, dann kann ich mich schon mal darauf vorbereiten, wie lange es dauern könnte.

Gut das du ein RC gemacht hast, hätte ja immerhin auch sein können, das du nur falsch erwacht bist und du in Wirklichkeit noch geträumt hast. ;-)

Wenn du das nächste Mal bei der WILD-Technik nochmal in einer Schlafparalyse sein solltest, versuche es mal mit der Einkörpertechnik, in dem du dir einfach einen Ort vorstellst, an dem du gerne sein möchtest.

So habe ich es nämlich bei der WILD-Technik geschafft, bewusst in den Klartraum über zu gehen.

Ich hab mir dann einfach einen Ort vorgestellt, an dem ich sein wollte und schon war ich nach ca. 3 Sekunden dort, habe einen RC gemacht und ich war im Klartraum.

Oder mache es mit einer anderen Methode, wenn das nicht funktioniert.

Die anderen Methoden werden ebenfalls in diesem letzten Video, das ich dir als letztes verlinkt habe beschrieben und unter Anderem eben auch die Einkörpertechnik. ;-)

Mich würde nur interessieren, was du schätzt, wie lange deine Schlafparalyse angedauert hat, dann kann ich mich schon mal darauf vorbereiten, wie lange es dauern könnte. ;-)

Und Danke für den Stern. ;-)


 

Kommentar von Saralovesfylou ,

gerne ;) Hm... also genau sagen kann ich es nicht, weil ich iwann nicht mehr so wirklich ein Zeitgefühl hatte :D Aber es hat sich nach.... vielleicht 5 min angefühlt. Aber ich weiß jetzt nicht mehr ganz genau... hm... ich lag halt so in meinem Bett und dann hat mein Herz auf einmal so doll geklopft. Ich konnte jeden Herzschlag bis in die Zehenspitzen fühlen. Das war irgendwie ein ganz witziges Gefühl. Das ging fast die ganze Zeit so. Weil dann find mein Körper an sich komisch zu fühlen. Ich habe das Bett unter mich nicht mehr gespürt und es fühlte sich fast an als würde ich einfach so in der Luft hängen. Ab da konnte ich mich auch nicht mehr bewegen. Ich wusste nicht mehr, wie ich lag... Ich dachte, dass meine Hände sich berühren würden, obwohl ich wusste, dass sie je auf einer Seite meines Körpers lagen. Als das Gefühl etwas schwächer wurde, hatte ich auf einmal das Gefühl, dass mein Oberkörper unnormal groß war... o.o und meine Beine ganz klein und kurz. Mein Kopf fühlte sich an wie ein großer Luftballon und ich dachte zwischenzeitlich wirklich ich würde durch einen Strohhalm atmen haha :D Und irgendwann verging das alles langsam. Und ich versuchte irgendwie in einen Traum zu kommen... Ich hab mir Orte vorgestellt... Situationen und das alles und versuchte darin einzutauchen. Manchmal... schien es für wenige Sekunden zu klappen. Aber dann sah ich wieder einfach nur schwarz. Ich versuchte es weiter und weiter aber es klappte nicht... Und dann gab ich auf. Aber ich fand die Schlafparalyse nicht Schlimm. Im Gegenteil haha. Es waren ganz ungewohnte und witzige Gefühle, die ich noch nie hatte.

Kommentar von jackjack1995 ,

Ja schön. ;-) Dann werde ich es auch mal ausprobieren. Also ungefähr 5 Minuten. Geht ja noch. ;-) Und wenn ich doch Angst bekommen sollte, weiß ich ja, wie ich die Schlafparalyse beende. ;-)

Aber ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Danke. ;-)

Das es dir so vorkam, als hätte es für wenige Sekunden geklappt, das du in einem Traum bist, ist schon mal gut.

Trainiere das weiter. Dann klappt es.

Ich hab auch mehrere Anläufe gebraucht, bis ich an dem Ort war, an dem ich sein wollte und bewusst in den Klartraum über gegangen bin.

Das war dann mein erster erfolgreicher WILD, nur ohne Schlafparalyse.

Aber ich werde es auf jeden Fall demnächst mal mit einer Schlafparalyse probieren, da ich noch nie eine Schlafparalyse erlebt habe und mich es irgendwie interessieren würde, wie sich die Schlafparalyse anfühlt. ;-)

LG jackjack1995

Kommentar von Saralovesfylou ,

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich werde es immer weiter probieren, solange bis ichs drauf hab ;) Danke nochmal. Du bist echt eine große Hilfe.

Kommentar von jackjack1995 ,

Bitteschön. ;-)

Antwort
von sepp333, 47

Es ist sehr schwierig hin und wieder klappt es fliegen ging schon tauchen auch, und die schönste "Nebensache" hatte ich auch schon hinbekommen ^^. Ich will Klarträume aber nicht erzwingen wenn sie kommen kommen sie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community