Frage von Jerrycrafting, 33

Klarträumen/luzides Träumen - nächster Schritt?

Ich versuche gerade luzides Träumen zu erlernen. Man soll sich ja immer seine Träume aufschreiben um das Erinnerungsvermögen zu stärken. Das mache ich jetzt seid 2 Wochen und kann mich sogut wie jede Nacht an ein bis zwei Träume erinnern. Was ist nun der nächste Schritt um es zu lernen?

Antwort
von Starlink, 29

Also ich musste das luzide Träumen nie erlernen. Ich konnte es immer bewusst. Zudem brauche ich auch absolut keine Realitychecks, was ich später noch ansprechen werde. Außerdem funktionieren sämtliche im Internet beschriebene Techniken nur geringfügig bis gar nicht. Jedenfalls habe ich z.B. eine vollkommen eigene Technik. 

Klarträume finden überwiegend in der REM-Phase statt. In dieser Phase träumt man am intensivsten und empfindet seine Träume als real. Zudem kommt noch hinzu, dass der Körper stark durchblutet wird und heftige Augenbewegungen vorhanden sind. Dadurch erholt sich das Nervensystem und das luzide Träumen wird ermöglicht. In dieser Phase ist es also am wahrscheinlichsten, dass man klar träumt. Ein durchschnittlicher Mensch erlebt bis zu 20% seines Schlafes die REM-Phase. 

Möchtest du klar träumen, dann solltest du (laut Internet) Realitychecks machen. Dafür gibt es eine Vielzahl an Methoden, aber du solltest wirklich nur eine benutzen, was verschiedene Gründe hat. Du prüfst im Traum, ob du tatsächlich träumst. 

Suche dir einen Realitycheck (RC) aus und wende diesen während du träumst an: http://www.klartraumforum.de/forum/showthread.php?tid=450

Meiner Erfahrung nach ist es vollkommen überflüssig, da ich im Traum auch so merke, dass ich träume, wenn ich ein RC versuchen würde. Allein der Versuch ist der Beweis, dass man träumt, da man sich ja nicht im Klarem ist, ob das die Realität ist. 

Bist du dir nun zu 100% im Klarem, dass du dich derzeit in einem Traum befindest, könntest du jetzt eigentlich los legen. Ich z.B. versuche immer zu fliegen (die einen schlagen dazu mit ihren Armen/Flügeln, die anderen pressen ihre Arme dazu an ihr Körper, als wären sie eine Rakete). Das Fliegen ist der erste Schritt um seine Träume zu manipulieren (wobei das noch gar nicht wirklich zum Manipulieren zählt). Falls es nicht klappt, versuche es immer wieder. Wenn es gar nicht geht, begebe dich in Gefahr (Alptraum/Monster) und versuche dann vor dem Alptraum davonzufliegen. Du verspürst einen Adrenalinschub und kannst schneller und länger fliegen (oder du wachst auf). 

Fliege auf ein hohes Gebäude o.ä. und versuche nun die Umgebung zu manipulieren mithilfe deiner Willenskraft und Fantasie. Das Manipulieren wird nicht sofort beim ersten Mal klappen, aber wenigstens das Fliegen solltest du hinbekommen. Übung macht den Meister! 

Der nächste Schritt: Versuche Dinge her zu teleportieren, oder die Physik zu verändern. Das Manipulieren von Träumen zeichnet sich dahingehend aus, dass man Dinge verändern kann und die Handlung in in den Händen des Träumers liegen

Solltest du noch weitere Fragen haben, präzisiere ich meine Antworten gerne. 

MfG, Mara

Kommentar von Jerrycrafting ,

Super Antwort vielen Dank. Eine Frage noch: Wie kriege ich es hin im Traum dran zu denken einen RC durchzuführen? Meistens träume ich einfach und wache irgendwann auf, ohne dass ich einen RC gemacht habe

Kommentar von Jerrycrafting ,

ah ich sehe du hast es bei der anderen Antwort schon geschrieben Danke

Kommentar von Starlink ,

Gerne! Um deine Frage ausführlicher zu beantworten: Ich kann dir so keine Tipps geben, dass du dich daran erinnern kannst ein RC zu machen. Das muss genau wie das luzide Träumen selbst eingeübt werden. Am Anfang hat man immer Schwierigkeiten. Das ist so, als würdest du das Laufen lernen, Schritt - für Schritt. Ansonsten sollte man sich spätestens dann sich erinnern ein RC zu machen, wenn man sich denkt: "Hey! Das kann doch nicht echt sein?". 

Antwort
von elamydear, 33

Du muss dir etwas im Traum merken, also was du immer siehst, wenn du träumst, dann kannst du wissen, ob es ein Traum ist.
Oder du malst dir etwas die Hand und wenn du im Traum siehst, dass das aufgemalte nicht da ist, weißt du, dass es ein Traum ist.
Es gibt aber Internet Seiten, da wird es besser erklärt !

Kommentar von Jerrycrafting ,

Danke ich verstehe was du meinst, nur ich denke im Traum nicht dran mir so ein "realitäts check" zu machen

Kommentar von elamydear ,

Jaa das ist das schwierige daran, aber mach einfach weiter und irgendwann klappts :)

Kommentar von Starlink ,

Das mit der bemalten Hand ist nicht unbedingt effektiv. Wenn man in der Realität seine bemalte Hand oft genug ansieht und man sich 100% daran gewöhnt, so wird es im Traum nicht anders sein. Ich z.B. sehe im Traum meine Festivalbändchen immer. Der Grund ist stets banal. Ich weiß, dass sie nicht abgehen können und sie immer da sind. Solche Details speichert auch mein Unterbewusstsein ab. Jedenfalls würde es bei mir nicht funktionieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community