Frage von SkyFlyStudio, 38

Klarträumen funktioniert nicht?

Hallo !
Ich habe schon viele Techniken versucht, z.B WILD oder SSILD und sowas in der Art, aber bekomme es nicht hin, ich versuche es schon seit 1-2 Monaten, habe Hypnosen angehört, bin aber nach 5-10min eingeschlafen, habt ihr Tipps oder Techniken ? (Techniken bitte direkt hier erklären)

Antwort
von Priol23, 11

Ich würde im Klartraumforum direkt fragen. Es klingt so, als wärst du schon dicht davor, aber woran es genau liegt, da müsste man mal tiefer nachfragen und mehr Infos haben.

Antwort
von Spielwiesen, 9

Traumlosigkeit gibts bei Leuten mit einem ziemlichen Vitamin B6-Mangel

Versuch es doch mal damit. Ich nehme Vit. B6 von Hevert (100 mg/Tabl.) -


VITAMIN B6 Hevert Tabletten  PZN 04490283 
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG   rezeptfrei

Günstigster Preis 6,29 € (über medizinfuchs.de)

- darunter würde ich nicht anfangen - die schwache Dosierung bei Drogeriemarkt-Artikeln wirken in diesem Fall nicht.

Alles Gute!

PS  Was bitte bedeutet WILD und SSILD?

Antwort
von jackjack1995, 6

Probiere mal die Autosuggestion.

Sage dir vor dem Einschlafen so oft wie du willst den folgenden Satz vor dich hin: "Im Traum bemerke ich, dass ich träume."

Oder: "Im Traum mache ich RCs und bemerke, dass ich träume."

Oder: "Im Traum stelle ich mir die kritischen Fragen und bemerke, dass ich träume."

Oder: "Ich werde heute Klarträumen."

Oder, oder, oder.

Mit der Autosuggestion kommt es hin und wieder schon mal vor, dass ich 3 Klarträume an 3 Tagen, 2 Klarträume an 2 Tagen oder 2-3 Klarträume in der Woche bekomme.

Eine kritische Frage könnte heißen: "Wo bin ich?"

Im Traum befindet man sich nämlich meistens an einem unbekannten Ort und wenn dieser nicht unbekannt sein sollte, kann dieser Ort jedoch große Unterschiede zur Realität aufweisen.

Zum Beispiel können Gegenstände oder Personen an dem bekannten Ort stehen, die in der Realität nicht an dem Ort sein können.

Sollte das der Fall sein, mache ein RC.

Frage dich auch mehrmals am Tag, ob du träumst oder wach bist.

Und hinterfrage mehrmals am Tag mit den kritischen Fragen kritisch die Realität.

Weitere kritische Fragen: "Wie bin ich hierher gekommen?"

Man befindet sich meistens immer mitten drin in einer Szenerie im Traum und man weiß nicht, wie man dorthin gekommen ist.

Sollte das der Fall sein, mache ein RC.

"Was hab ich in den letzten beiden Stunden getan?"

Im Traum weiß man oft nicht, was man in den letzten beiden Stunden gemacht hat und oftmals fehlt einem auch der ganze Tag.

Sollte das der Fall sein, mache ein RC.

"Macht das Sinn, dass die Person hier ist?"

Im Traum können Personen auftauchen, die in der Realität eigentlich nicht bei dir sein können, wie zum Beispiel verstorbene Personen aus deiner Familie oder Schauspieler.

Sollte das der Fall sein, mache ein RC.

"Macht das Sinn, dass die Person mir das erzählt?"

Im Traum reden Personen manchmal wirres Zeug.

Sollte das der Fall sein, mache ein RC.

"Macht die Situation, die ich gerade erlebe Sinn?"

Manchmal erlebt man im Traum eine Situation, wo man sich einfach fragt und denkt, dass hier kann doch jetzt nur ein Traum sein.

Sollte das der Fall sein, mache ein RC.

Ein Beispiel aus einem meiner Klarträume:

Ich befand mich im Traum in der Küche und schaute aus dem Fenster.

Plötzlich schneite es in die Küche durch die Decke und da wusste ich, es musste ein Traum sein.

Ich machte ein RC und bemerkte, dass ich träume.

Anderes Beispiel aus einem meiner Klarträume:

Ich befand mich im Traum auf dem Weg zum Bahnhof und jogge die Straße entlang.

Dann fiel mir auf, dass überall vor jedem Haus im Gebüsch ein Laptop lag.

Das kam mir merkwürdig vor, ich machte ein RC und bemerkte, dass ich träume.

Ein letztes Beispiel:

Ich befand mich im Traum vor einem Supermarkt in meiner Stadt.

Es sah anders aus.

Ich wunderte mich.

Vor dem Supermarkt waren Säulen angebracht, was in der Realität nicht so ist.

Zudem waren auch noch Plakate angebracht.

Ich machte ein Lese RC.

Schaute die Aufschrift des Supermarktes und die Plakate an, schaute weg und nochmal hin und plötzlich veränderte sich die Aufschrift des Supermarktes und der Plakate.

Es waren merkwürdige Zeichen und Symbole zu erkennen und die Buchstaben tanzten verrückt umher.

Ich wurde klar und bemerkte, dass ich träume.

Ich bin seit 4 Jahren Klarträume und hatte über 30 Klarträume.

Also wenn du noch irgendwelche Fragen hast, kannst du mich anschreiben, wenn du willst.

Dann gibt es da auch noch die WBTB-Technik.

WBTB steht für Wake Back To Bed und heißt so viel wie aufstehen und zurück ins Bett.

Dafür weckt man sich nach 4-6 Stunden, bleibt für ca. 30 Minuten wach, beschäftigt sich in der Zeit mit dem Klarträumen, den RCs, den kritischen Fragen und seinen Zielen für das Klarträumen und führt eine bestimmte Technik aus.

Ob DILD, WILD, SSILS, MILD, iWILD, das bleibt dir überlassen.

Bei mir klappt es am besten mit DILD, zusammen mit der Autosuggestion.

Und man sollte sich während den 30 Minuten mit dem Klarträumen beschäftigen, da es die Wahrscheinlichkeit erhöht, von RCs, den kritischen Fragen usw. zu träumen, um dadurch in einen Klartraum zu kommen.

Ich könnte dir noch ein paar Sachen mehr sagen, aber das würde zu lange dauern, es zu erklären.

Kannst mich ja anschreiben, wenn du willst.

Dann kann ich noch mehr dazu sagen. ;-)

Also nur, wenn du noch was wissen willst oder so und falls es dich überhaupt interessiert.

LG jackjack1995


Antwort
von Secretstory2015, 18

Gib Dir selbst mehr Zeit ;) das dauert.

Antwort
von Fabian0307, 25

Sowas muss lange geübt werden. Es wird irgendwann klappen!

Antwort
von 3runex, 23

Jeden morgen deine Träume schriftlich festhalten. So setzt du dich noch mehr mit ihnen auseinander und lernst zu erkennen, wenn du gerade einen Traum hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community